Startseite » Fußball » Verbandsliga

SC West - Viersen 1:4
"Es hatte jeder Angst"

NL: SC West so gut wie abgestiegen

Auch wenn rechnerisch noch Hoffnung besteht: Das war es für den SC Düsseldorf-West. Die Oberkasseler werden in der kommenden Saison in der Landesliga spielen.

Dafür sorgte der 1.FC Viersen, der beim SC West einen locker leichten 4:1 (2:0)-Auswärtssieg einfuhr.

SC West: Broich - Doll, Bogesits, Bauermeister (70. Aljamanic), Nedeljkovic (30. Munoz) - Matic, De Matos, Mastrolonardo (46. Scheidemann), Zilgens - Akarsu, Kägebein. Viersen: Gerdes - Seeger, Hurtmann, Kocaman, Mustac - Kern, Banasch (79. Banasch), Ribeiro, Passage - Aidoo (68. Lekaj), Di Buduo (60. Hilleke). Schiedsrichter: Patrick Voßnacke. Tore: 0:1 Hurtmann (15.), 0:2 Passage (22.), 0:3 Passage (76.), 0:4 Kern (85.), 1:4 Scheidemann (90.). Zuschauer: 74.

„Ich bin sehr enttäuscht“, war West-Coach Harald Becker nach dem Spiel fix und fertig. „Unsere Leistung war unterirdisch. Es war schon fast Arbeitsverweigerung. So hatten Tobias Hurtmann (15.) und Maurice Passage (22.) leichtes Spiel, die Gäste mit 2:0 in Führung zu bringen. „Dann haben die Viersener ruhig ihren Stiefel heruntergespielt. Wir hatten zuletzt fünf, sechs gute Auftritte, jetzt kam mal wieder ein schlechtes Spiel - leider zum ungünstigsten Zeitpunkt“, ärgerte sich Becker. „Meine Spieler scheinen sich schon mit anderen Dingen zu beschäftigen. Ich kann nicht verstehen, dass man nicht bis zum Ende alles für seinen Verein gibt.“

Wieder Passage (76.) und Stephan Kern (85.) sorgten für den Untergang der Blau-Weißen, die immerhin noch zum Anschlusstreffer durch Vincent Scheidemann (90.) kamen. Becker: „Es hatte jeder Angst, ins Spiel zu gehen.“

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.