Startseite » Fußball » Regionalliga

Regionalliga West
"Überragende Fans" - Preußen Münster ist Tabellenführer

(1) Kommentar
Regionalliga West: "Überragende Fans" - Preußen Münster ist Tabellenführer
Foto: firo

Der SC Preußen Münster besiegte am 14. Spieltag der Regionalliga West die U23 von Fortuna Düsseldorf mit 6:1. Münster ist damit neuer Tabellenführer.

"Spitzenreiter, Spitzenreiter,..." hallte es nach Abpfiff aus dem Gästeblock. 6:1 besiegte der SC Preußen Münster Fortuna Düsseldorf II am 14. Spieltag der Regionalliga West. Weil der SV Rödinghausen im Parallelspiel verlor, sind die Adler aus Münster neuer Tabellenführer der Regionalliga West.

Vor 967 Zuschauern im Paul-Janes-Stadion entschied die erste Halbzeit das Spiel. "Wir waren von Anfang an gut drin. Wir haben Glück, dass der Freistoß von Marc Lorenz reingeht und dann auch mal der zweite Standard sitzt" spielte Münster-Trainer Sascha Hildmann auf die ersten beiden Treffer seiner Mannschaft an. Das 1:0 besorgte Kapitän Marc Lorenz in der 9. Minute per direkt verwandeltem Freistoß, das 2:0 erzielte Andrew Wooten nach einer Ecke in der 19. Minute.

Fortuna-Coach Nicolas Michalty, der auf zahlreiche verletzte Spieler verzichten musste, war vor allem mit den ersten 45 Minuten unzufrieden: "Die erste Halbzeit war desaströs von uns. Wir hatten eine junge Mannschaft und sind auf einen sehr starken Gegner getroffen. Trotzdem hätte ich erwartet, dass wir mehr Paroli bieten.“

SC Preußen Münster: Mit Dreierkette und Doppelspitze

Münster agierte wie schon zuletzt mit einer Dreierkette. Dazu heute mit einer Doppelspitze. Nach dem Stürmer Wooten in der 25. Minute seinen Doppelpack perfekt machte, ging das Spiel mit 0:3 in die Pause. Mit Wiederanpfiff nahm die Intensität des Spiels etwas ab - das lag auch an der Fortuna, der man anmerkte, dass sie in der zweiten Halbzeit ein anderes Gesicht zeigen wollte. Trotzdem waren es die Münsteraner, die das nächste Tor machten. Yassine Bouchama erzielte das 0:4 (66.), wenige später traf dann die Fortuna durch Mert Göckan (72.). Die Schlussaktzente setzte Stürmer Gerrit Wegkamp, der damit wie sein Sturmpartner Wooten einen Doppelpack schnürte (81., 90.).

Fortuna Düsseldorf II: Groka – Marcinek (59. Kalonji), Ndouop, Vukancic, Gökcan – Brechmann, El-Faouzi, Geerkens, Seven, Monteiro (59. Bird) - Niemiec (87. Adamski)

Preußen Münster: Schulze Niehus – Kok, Hahn, Koulis – Bocuhama (69. Langlitz), Grote (83. Ghindovean), Remberg, Lorenz – Teklab (69. Deters), Wooten (79. Bindemann), Wegkamp

Schiedsrichterin: Annika Kost

Tore: 0:1 Lorenz (9.), 0:2 Wooten (19.), 0:3 Wooten (25.), 0:4 Bouchama (66.), 1:4 Gökcan (72.), 1:5 Wegkamp (80.), 1:6 Wegkamp (90.)

Zuschauer: 967

Ich habe schon vor der Saison gesagt, dass sich Münster am Ende durchsetzen wird.

Nicolas Michalty

"Der Sieg war auch in der Höhe verdient" erklärte Fortuna-Coach Michalty, der dann noch ein paar Worte in Richtung seines Trainerkollegen übrig hatte: „Ich habe schon vor der Saison gesagt, dass sich Münster am Ende durchsetzen wird.“

Und der Gästecoach? Hört solche Worte gerne? "Super" war seine kurze Antwort, auf die Frage, was er davon halte, dass die Münsteraner jetzt Tabellenführer sind und mit Anspielung auf einige sieglose Spiele seiner Mannschaft in der letzten Zeit: „Ich habe nicht gezweifelt und werde auch nicht zweifeln, weil ich die Qualität der Mannschaft kenne.“

Lieber wollte Hildmann noch ein Kompliment an die Fans aussprechen: "die waren heute überragend."

Dieses Thema im Forum diskutieren » (1 Kommentar)

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.