Startseite » Fußball » Regionalliga

Talentausbildung
Fünf West-Klubs profitieren von Ausbidungshonorierung

(2) Kommentare
Talentausbildung: Fünf West-Klubs profitieren von Ausbidungshonorierung
Foto: firo

Die DFL hat die Nachwuchsausbildung von Vereinen unterhalb der 3. Liga mit 1,5 Millionen Euro honoriert. Auch fünf Vereine aus dem Westen erhalten Geld.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die Nachwuchsausbildung von Amateurvereinen in diesem Jahr mit mehr als 1,5 Millionen Euro honoriert. Insgesamt profitierten davon 106 Clubs unterhalb der 3. Liga, die an der Ausbildung von späteren Lizenzspielern in der Bundesliga und 2. Bundesliga beteiligt waren, wie die DFL am Dienstag in Frankfurt/Main mitteilte. In der Saison 2021/22 gaben 60 Spieler in den beiden höchsten Spielklassen ihr Debüt. 

Von der Ausbildungshonorierung profitieren Amateurvereine, die spätere Lizenzspieler vom 6. bis zum 21. Geburtstag ausgebildet haben. Für die Ausbildung eines Spielers zwischen der Saison seines 6. bis zur Saison seines 11. Geburtstags erhalten die Vereine je 4 200 Euro für eine gesamte Spielzeit. Für die Ausbildung vom 12. bis zum 21. Geburtstag gibt es je 5 400 Euro pro Spielzeit. In Summe wurden seit 2017/18 mehr als acht Millionen Euro an Clubs unterhalb der 3. Liga gezahlt.

Mit der hessischen SG Barockstadt Fulda-Lehnerz profitiert in diesem Jahr unter anderem der Jugendclub von Bayern Münchens Nationalspieler Jamal Musiala. Weitere prominente Bundesliga-Debütanten sind Kevin Schade vom SC Freiburg, Luca Netz von Borussia Mönchengladbach sowie der Hoffenheimer Angelo Stiller. Auch deren Jugendvereine können sich über eine Honorierung freuen.

Aus dem Westen profitieren fünf Vereine: Der KFC Uerdingen erhält Geld für Christian Kinsombi, der Lohausener SV aus Düsseldorf für Jens Castrop, Wattenscheid 09 für das Debüt von Lex-Tyger Lobinger. Der SV Lippstadt profitiert derweil durch gleich zwei Debüts: Henning Matriciani (Schalke 04) und Jesse Edem Tubgenyo (SC Paderborn) stammen aus der Jugend der Lippstädter. Für letzteren wurden auch die Sportfreunde Lotte entlohnt.

(2) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Sportimwesten 2022-10-19 17:26:26 Uhr
Die Regionalligisten sollten vielmehr auf die Entwicklung von jungen Talenten setzen. Statt dessen werden oft alte Exprofis und im Profilager gescheiterte Spieler verpflichtet. Die Regionalliga ist ja eine Amateurliga, für die eigentlich die U23 - Regel gilt. Viele Clubs erfüllen nur die Mindestanforderungen, weil es diese Regel gibt. Geld verdienen mit jungen Spielern geht auch in dieser Liga. Das machen die Reservemannschaften vor.
Stiban 2022-10-20 19:21:51 Uhr
Fünf ist komplett falsch...

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.