Startseite » Fußball » Regionalliga

Westfalenpokal
Münster siegt locker, zwei Regionalligisten raus

(1) Kommentar
Westfalenpokal: Münster siegt locker, zwei Regionalligisten raus
Foto: firo

Preußen Münster hat die nächste Runde des Westfalenpokals erreicht, ebenso wie der SV Rödinghausen. Zwei Regionalligisten mussten dagegen die Segel streichen.

Nicht nur am Niederrhein, sondern auch in Westfalen wurde am Mittwochabend fleißig im Verbandspokal gespielt. Bereits die zweite Runde des Wettbewerbs stand an. Dabei gaben sich der SV Rödinghausen und Preußen Münster keine Blöße. Rot Weiss Ahlen gewann das Regionalliga-Duell gegen die Sportfreunde Lotte.

Preußen Münster - TuS Tengern 4:1

Das Regionalliga-Spitzenteam hatte im Duell gegen den Westfalenligisten zunächst zwar leichte Mühe, feierte am Ende aber einen ungefährdeten Sieg. Trainer Sascha Hildmann rotierte kräftig durch in seiner Startelf, so dass einige kleinere Fehler zu sehen waren. Nach 21 Minuten erzielte Joshua Holtby das 1:0, vor der Pause legte Jan Dahlke das 2:0 nach. Nach dem Seitenwechsel sorgten Luke Hemmerich (58.) und erneut Dahlke (60.) für klare Verhältnisse. Tengern kam durch Alexander Knicker immerhin zum Ehrentreffer (65.).

Germania Salchendorf - SV Rödinghausen 1:5

Völlig überraschend ging der Achtligist (!) gegen den Regionalligisten nach 21 Minuten durch Alexander Völkel in Führung. Das war aber offenbar der nötige Weckruf für die Mannschaft von Carsten Rump, die danach aufdrehen konnte. Elms Jeroen Bornemann (27.), Vincent Schaub (31.) und Adrian Bravo Sanchez (35.) rückten die Verhältnisse noch vor dem Seitenwechsel wieder gerade. Sanchez (75.) und Hamza Salman (90.) sorgten in der Schlussphase für die weiteren Treffer. Somit gelang dem SVR letztlich ein souveräner Sieg.

Rot Weiss Ahlen - Sportfreunde Lotte 2:0

Das Topspiel der zweiten Runde stieg im Ahlener Wersestadion, wo Rot Weiss auf den Liga-Konkurrenten aus Lotte traf. Die Heimmannschaft hatte letztendlich das bessere Ende für sich. Gianluca Marzullo brachte das Team von Andreas Zimmermann nach 13 Minuten in Führung, kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Patrik Twardzik auf 2:0. Bei diesem Ergebnis blieb es, so dass für Lotte der Traum vom DFB-Pokal schon ausgeträumt ist.

TuS Langenholthausen - SV Lippstadt 2:6

Zur Halbzeit lag die Sensation in der Luft, nachdem der Landesligist durch Tim Rademacher 1:0 in Führung lag. Luca Steinfeldt und Ryoya Ito drehten die Partie nach der Pause jedoch zu Gunsten der Gäste, ehe Langenholthausen durch Robin Hoffmann (69.) erneut ausglich. Ein lupenreiner Hattrick von Marvin Mika (73., 81., 88) sorgte jedoch für klare Verhältnisse, Kai Bastian Evers machte gar das halbe Dutzend in der Schlussminute voll.

SV Westfalia Rhynern - SC Wiedenbrück 1:0

Die Überraschung des Abends fand in Rhynern statt. Mit 1:0 siegte der Oberligist über den Regionalligisten. In einer hart umkämpften Partie stand es lange Zeit 0:0, doch eine Viertelstunde vor Ende konnte Eduard Probst das Tor des Tages vor 412 Zuschauern erzielen. Wiedenbrück gelang es nicht mehr, in der Schlussphase zurückzuschlagen.

Preußen Espelkamp - SC Verl 0:4

Die Verler, als klassenhöchster Vertreter im Wettbewerb der Top-Favorit, waren schon in der vergangenen Woche gefordert und gaben sich beim Westfalenligisten keine Blöße. 4:0 hieß es dank Treffern von Julian Schwermann, Mahir Saglik, Emanuel Mirchev und Lukas Petkov.

Weitere Ergebnisse vom Mittwochabend

FC Arpe-Wormbach - SuS Bad Westernkotten 2:5 n.E.

YEG Hassel - Borussia Dröschede 3:1

Die weiteren Partien finden am Donnerstag statt.

(1) Kommentar

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Trainer
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
1
2
3
4
5
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
1
2
3
4
5
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

soso 2021-09-23 11:28:12 Uhr
Klasse die Rhynern - so geht Fußball !

Die Jungs haben mal ne richtige Prämie verdient !



.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.