Startseite » Fußball » Regionalliga

RL West
Mehr Zuschauer bei RWE als in der Bundesliga

(23) Kommentare
RWE, Rot Weiss Essen, RWE, Rot Weiss Essen
Foto: Thorsten Tillmann

Interessante Randnotiz dieses Fußballwochenendes: Regionalligist Rot-Weiss Essen konnte mehr Zuschauer als so manche Profimannschaft begrüßen. Die Begeisterung ist da.

Rund 9.000 Zuschauer konnte Rot-Weiss Essen am Freitagabend gegen den VfB Homberg begrüßen. Luca Dürholtz (25.), Jose-Enrique Rios Alonso (79.) und Erolind Krasniqi (82.) schossen einen 3:0-Sieg heraus und ließen die Hafenstraße beben.

Zustände, die sich eigentlich auch die Profimannschaften von einer Fan-Rückkehr erhofft hatten. Doch in den höheren Ligen bleibt der Zuschauerzuspruch oft hinter den Erwartungen und Kapazitäten zurück. Klar, Rot-Weiss Essen ist ein Traditionsverein, der sich namhaft verstärkt und beste Chancen auf den Drittliga-Aufstieg hat. Die große Fanbasis lechzt nach Profifußball und an der Hafenstraße herrscht wieder einmal Aufbruchsstimmung.

Dennoch ist der Vergleich mit einem, mittlerweile gestandenen, Erstligisten bemerkenswert. Die TSG Hoffenheim begrüßte bei der 0:2-Heimniederlage gegen den 1. FSV Mainz 05 etwa nur 8.427 Zuschauer. Zugelassen waren 15.000 (bei RWE 10.000), das Stadion war somit nur etwas mehr als zur Hälfte gefüllt.


Zum ersten Heimspiel gegen Union Berlin (2:2) kamen gar nur 8.014 Zuschauer nach Sinsheim. Klar, die erfolgreiche Zeit der TSG 1899 Hoffenheim datiert aus der jüngeren Vergangenheit. Erstklassig spielt die TSG seit der Saison 2008/09. Anfang der 90er kickte der Verein dagegen noch in der Kreisliga. Die großen Nachbarn wie der Karlsruher SC, Waldhof Mannheim, der 1. FC Kaiserslautern oder der VfB Stuttgart waren damals hingegen bereits auf der Fußballlandkarte vertreten, zogen Zuschauer an und bildeten bereits eine große Fanbasis, die auch gegenwärtig noch stetig wächst.

Das zeigen auch die Zuschauerzahlen. Kaiserslautern und Mannheim kicken aktuell in der 3. Liga. Fußballerisch müssen die Fans deutliche Abstriche machen, und dennoch liegen die Zuschauerschnitte mit 9.939 (Kaiserslautern) und 7.264 (Mannheim) über beziehungsweise knapp unter dem der Hoffenheimer.

RWE - RWO: Wagner ist stolz, Kaya stocksauer
(23) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Anton Leopold 2021-09-12 12:37:25 Uhr
Und wen wundert das?
Baby 2021-09-12 12:53:58 Uhr
Ich hoffe, dass diese Situation den Verantwortlichen der Clubs und Gremien deutlich aufzeit wie weit sich die Buli von den Fans entfernt hat. Lachsschnittchenesser mögen Geld haben, sind aber nicht so verrückt emotional verwurzelt. Das Rad ist wohl schon überdreht.
Preußen_Willy 2021-09-12 13:07:39 Uhr
Und jetzt?
Rothosen1907 2021-09-12 13:24:39 Uhr
@ : Preußen Willy : Am Dienstag um 21:15 , wirst Du auch sagen , und jetzt !
Baby 2021-09-12 13:27:53 Uhr
VAR weg. Ferrariverbot auf Spielerparkplätzen. Beraterauspeitschungen. Generelles Freibier in Stadien. Zwangsdruckbetankungen für Spieler in der Vereinskneipe 10 Minuten nach Abpfiff. Zwangsbier an der Einlasskontrolle. Wer goldene Schnitzel isst wird nackt durch Gelsenkirchen getrieben. Bikinipflicht für Spielerfrauen. Raucherzonen auf der Ersatzbank.
Man könnte soviel ändern....
Zwangsbier 2021-09-12 13:32:11 Uhr
@baby: Lachen Lachen

Für mich eine logische Konsequenz. Corona schadet unserem Rwe nicht. Der langfristige Nutzen liegt auf unserer Seite. Dank Corona sieht jeder sie DFL wie sie ist.

Bei uns wird Treue groß geschrieben. Treue kann man sich nicht kaufen und wir spielen nun einmal, was das menschliche Betrifft, in der ersten Liga. Die Zuschauerzahlen lügen nicht. Warum sollten sie auch?
Zwangsbier 2021-09-12 13:33:56 Uhr
In der letzten Saison haben wir mit 5000 Fans einen Europarekord aufgestellt und waren vom Zuschauerschnitt weltweit führend. Was will man mehr?
hahohe 2021-09-12 13:52:21 Uhr
Absolut logisch....wenn man sonst nichts hat:
des Esseners Glück und Sonnenschein nur Fußball und besoffen sein.....
Also absolut logisch.
Und Corona schadet ja auch nicht, wenn man am Kopf unempfindlich ist.
Underground 2021-09-12 13:54:58 Uhr
Und wieder zollt der Troll dem RWE großen RWE Tribut.
Viel Feind, viel Ehr.
Carlos Valderrama 2021-09-12 14:01:52 Uhr
Sagen wir mal, Corona schadet uns weniger als anderen Vereinen.
Die 10000 hätten wir früher aber locker geschafft an dem Abend in der Ausgangslage.
hahohe 2021-09-12 14:10:34 Uhr
"Underground 2021-09-12 13:54:58 Uhr
Und wieder zollt der Troll dem RWE großen RWE Tribut.
Viel Feind, viel Ehr."

Jawohl viel Feind viel Ehr......aber das kann ich was ganz anderes bieten:

ata1907 2021-09-11 20:46:21 Uhr
Ich glaube nicht, dass bei Revier Sport Avatare eingesetzt werden. Es gibt einfach so bekloppte Leute. Der unumstrittene Anführer ist halt der Affenhorst.
Es MUSS mal eine Geschichte mit ihm, seiner Frau und einen potenten Essener gegeben haben. Anders ist sein Geseiere nicht zu erklären!

"Im Zoo da steht ein Affenhaus, da guckt der Affe Hotte 'raus. Kratzt sich am Arsch, weiß nicht genau, er denkt er wär' 'ne coole Sau.
Der Pfleger tritt am Käfig 'ran, sagt:"Horst, Du bist ein Blödian. Ich weiß, das klingt gezz hundsgemein, doch Horst, Du bist ein dummes Schwein!"
Und draußen vor dem Eingangstor, da gröhlt der Essener Fußballchor:"ROT-WEISS IS' MEIN VEREIN, ROT-WEISS 'IS MEIN VEREIN! ROT-WEISS,... IS' MEINE LIEBE!!!"

Dazu die Melodie "Skandal im Speerbezirk" von der Spider Murphy Gang und das Lied wird ein Smasher.
-----
Baby 2021-09-12 12:36:59 Uhr
Ata, den Sperrbezirksong stimmen wir gg Schlakke2 an. Herrlich!!!

Welch ein herrliches Selbsttor.....
Anton Leopold 2021-09-12 14:13:38 Uhr
Corona schadet allen, die eine im Vergleich zum Umsatz hohe Kostenstruktur haben und eine geringe Eigenkapitaldecke. Das italienische Restaurant im Familienbetrieb überlebt die Krise, weil alle zusammen stehen. Die Apfelweinwirtschaften in Sachsenhausen überstehen die Krise, weil den Wirten die Häuser gehören. Große Ketten mit geringem Anlagevermögen, die über den Umsatz kommen müssen, leiden stärker und schließen deshalb die Filialen. Hotels werden es schwer haben, wieder an Personal zu kommen.

Wir haben als Viertligist sowohl die Kosten seit Jahren im Griff gehabt als auch Einnahmen der verrückten Fans für nichts erhalten. Die Dauerkartenverlängerung ohne Stadionbesuch, die virtuellen Heimspiele.

Andere haben das nicht. Stattdessen haben sie hohe Fixkosten, die sich nicht so schnell verringern lassen.

Eigentlich brechen für Traditionsvereine gute Zeiten an, wenn sie nicht hoch verschuldet sind. Die Verkleinerung der Kader ließ von Liga 1 bis 4 drei Spielerstellen pro Team entfallen, von unten drängen Nachwuchsspieler nach und das Ausland hat ähnliche Probleme. Das macht uns attraktiv.

Wer des Events wegen ins Stadion ging, findet aktuell ein solches nicht vor, stattessen eine traurige Kulisse, die das überzogene VIP-Entgelt nicht wert ist.

Wer aus Herzensbindung in seinen Tempel pilgert, sieht und erlebt, was er sucht.
Baby 2021-09-12 14:23:15 Uhr
Nee. Sowas hat keine Feinde, und somit keine Ehre. Sowas hat Leute die ihn mit Recht auslachen weil er einen belustigt. Eich, Schwein, Kratzen. Das zählt nicht.
Superlöwe 2021-09-12 14:36:16 Uhr
Hoffenheim ist halt Kacke
Achwatt 2021-09-12 14:54:17 Uhr
@hahahe

Du hast ernsthaft das Archiv durchforstet für deine krankhaften Beiträge?! Was ne traurige Figur!
RWEimRheingau 2021-09-12 15:07:29 Uhr
Hurra hurra der Gimp ist wieder da. Viele Grüße an den Reagenzglaspapi! Wer hier schreibt und noch lacht wird von Gimpi angemacht.
HaHoHe nur der RWE
Le Big Doc RWE 2021-09-12 16:39:15 Uhr
Vor Corona wurde in den Medien oft genug geschrieben, das Zuschauereinnahmem nur noch einen untergeordneten Punkt beim Gesamtumsatz ist. Bei RWE wurde immer und direkt beim Anfang der Pandemie, die existenzielle Bedeutung der Fans, klar beschrieben und dagelegt. Das Ergebnis sieht man jetzt. Die Fans dürfen kommen und sie kommen bei uns.
Wenn jetzt in den oberen Ligen die Zuschauer rückläufig sind in Zukunft, wird es meiner Meinung nach auch bei den Fernsehgelder weniger geben. Volle Stadien sind halt auch für den Sky Abonenten attraktiver. Nicht zu vergessen das beim Fc Meineid unter anderem die fehlenden Zuschauereinnahmem als Argument genommen wurde zur Corona Zeit um das Land als Bürgen zu gewinnen damit der Spielbetrieb weiter gehen kann.
ata1907 2021-09-12 16:44:59 Uhr
Ich finde Baby's durchdachten und äußerst vernünftigen Vorschlag einsame Spitze!
Besonders die öffentlichen Auspeitschungen von Spielerberatern, wie ja auch Sercan Güvenisik einer ist, spricht mich an. Die Sache mit dem verbrieften Recht auf Freibier erhält auch meine uneingeschränkte Zustimmung.

Schön, dass sich einer mal konstruktive Gedanken macht und nicht einfach aus seiner terrabyte großen Revier Sport Kommentardatenbank, billig mit "copy and paste" unterwegs ist.

Baby, wie sacht man so schön bei uns? Einen ethisch sauberen Daumen hoch für Dich! der Kopierer kriegt nur 'n Mittelfinger! Allerdings auch einen ethisch Sauberen!
Le Big Doc RWE 2021-09-12 17:06:52 Uhr
Der Ata bekommt für seinen menschlichen Kommentar natürlich auch von mir einen ethisch astreinen Daumen nach oben.
Le Big Doc RWE 2021-09-12 17:11:51 Uhr
Unser romantischer Ethikbeauftragter könnte am Freitag gegen die kleinen Meineider auch gerne mal auf ein freiwilliges Zwangsstauder am Helmut vorbeischauen.
Außenverteidiger geb Dir mal nen Ruck
Gregor 2021-09-12 18:37:37 Uhr
Was läuft in der Bundesliga falsch? Wenn ich z. B. nach England schaue, sehe ich eine fast 100%-ige Auslastung der Stadien.
Ein Faktor bei uns wird sicherlich die Corona-Beschränkung bei der Zulassung der Zuschauer sein. Manche Fans haben da aktuell sicher keine Lust ins Stadion zu gehen. Sollten die Stadien mal wieder voll ausgelastet werden können und der Zuschauerrückgang trotzdem weiter anhalten, sollte man mal langsam analysieren woran das liegen wird.
Aber was interessieren einen RWE-Fan aktuell die Profiligen? Wenn man so weiter spielt wie bisher, werden wir diese Saison einen neuen Zuschauerrekord bei RWE haben und nur das zählt. Natürlich gekrönt vom Aufstieg in die 3. Liga.
ata1907 2021-09-12 22:28:06 Uhr
Genau Gregor,

"Aber was interessieren einen RWE-Fan aktuell die Profiligen?". Kann 'ne Steilvorlage für Fans anderer Vereine seien, aber ich sehe es auch so in der Art: "Aber was interessieren einen RWE-Fan alle anderen Gurkenvereine?"

Bei allem Respekt, gerade auch vor sportlich erfolgreicheren Zusammenkünften und deren Anhang: Mich keine weiteren Scheiß. Ich hab', wat ich will und wat ich brauch:

ROT-WEISS ESSEN!!! DU GEILE SAU!!!
Bierchen 2021-09-13 16:07:03 Uhr
Mit interessiert der ganze andere Mist gar nicht mehr.
Regionalliga ist super, vielleicht noch 3. Liga und dann ist gut.

Wenn ich 20.000 in der Regionalliga gegen RWO, Aachen oder Münster haben kann, wozu brauche ich noch den ganzen BuLi- ChiChi.

Wer BuLi haben will soll zu den degenerierten nach Dortmund oder Scheixe gehen. Ah nee, Moment, nach Scheixe nicht. Ist ja keine BuLi mehr :-)))))

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.