Startseite » Fußball » Regionalliga

RL
BVB II-Coach Maaßen: "Das haben wir uns über die ganze Saison erarbeitet!"

(0) Kommentare
Von links: Pascal Bieler, Enrico Maaßen und Sebastian Block.
Foto: Stefan Rittershaus

Borussia Dortmund II hat sich in einem hart umkämpften Spiel mit einem 2:1-Sieg beim Wuppertaler SV den ersten Platz der Regionalliga West gesichert. Den Pokal gab es allerdings noch nicht.

Am letzten Spieltag der Regionalliga West-Saison konnte Borussia Dortmund II die Tabellenführung dank eines 2:1 (0:1)-Sieges beim Wuppertaler SV verteidigen. Zur Halbzeit sah es allerdings ganz anders aus. Die Wuppertaler schenkten dem Titelanwärter keine Zentimeter und gingen verdient durch Kevin Hagemann mit 1:0 in Führung (34.).

In der Pause stellte BVB II-Coach Enrico Maaßen etwas um und wurde belohnt. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff war es Kapitän Steffen Tigges, der aus spitzem Winkel für den Ausgleich sorgte. WSV-Schlussmann Sebastian Patzler sah dabei nicht gut aus. Die Wuppertaler gingen im Anschluss voll auf den Sieg. Das sorgte für Kontermöglichkeiten bei den Schwarz-Gelben. Kurz vor Schluss besorgte der eingewechselte Ansgar Knauff den 2:1-Endstand und begrub die letzten Hoffnungen der Konkurrenz aus Essen (89.).

Enrico Maaßen war nach dem Spiel stolz auf die Leistung seiner Mannschaft. „Es war eine schwierige erste Halbzeit, aber dann haben wir unser starkes Gesicht gezeigt und bewiesen, dass wir auch Widerstände überwinden können“, lobte der Trainer.

Mehnert: „Riesen-Spiel gemacht“

Sein Gegenüber Björn Mehnert konnte seinen Schützlingen keinen Vorwurf machen. „Ich glaube, wir haben ein Riesen-Spiel gemacht. Wir haben alles rausgehauen. Zur Halbzeit muss es eigentlich zwei oder 3:0 stehen“, betonte Mehnert.

Am Ende hat es aber nicht gereicht, um dem Tabellenführer die Meisterschaft zu versauen. Der Coach nahm es sportlich. „Ob glücklicher oder unglücklicher Sieg, das interessiert morgen keinen mehr. Die Jungs von Dortmund sollen feiern, das haben sie sich verdient. Wer nach 40 Spieltagen 93 Punkte hat, der ist ein würdiger Meister der Regionalliga West.“

Auch Maaßen hielt den Titel seiner Mannschaft für verdient. „Das haben wir uns über die ganze Saison erarbeitet. Wir haben sehr konstant gespielt und nur eine einzige Niederlage einstecken müssen. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft“, betonte der Trainer.


Kein Pokal, aber große Feierlichkeiten bei den Dortmundern

Ganz offiziell ist die Meisterschaft allerdings noch nicht. [article=523209]Über die eingereichten Einsprüche von Bergisch Gladbach und Rot-Weiss Essen muss noch entschieden werden.[/article] Einen Einfluss auf die Mannschaft von Enrico Maaßen habe das nicht gehabt. „Wir haben es über das ganze Jahr geschafft, uns auf die Sachen zu konzentrieren, die wir beeinflussen können. Das haben wir getan. Mehr möchte ich dazu auch nicht sagen“, stellte der Trainer nach der Partie klar.

Auch wenn der Pokal nach dem Spiel nicht überreicht werden konnte, ließen sich die jungen Dortmunder das Feiern nicht verbieten. Mit „Simply The Best in Regionalliga West“-Shirts wurde der Erfolg nach dem Spiel bejubelt. Und in der Kabine mit dem Vereinslied von Rot-Weiss Essen weitergefeiert - das sorgte für Ärger, vor allem bei RWE - [article=523484]RevierSport berichtete[/article].

[spm_gallery]{"gallery_id":"9673","matchday":"1","relay":"","src":"836540","season":"11"}[/spm_gallery]

(0) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.