Startseite

Oberligen
Lotte verliert Spitzenspiel - Baumberg weiter souverän

(2) Kommentare
Oberligen: Lotte verliert Spitzenspiel - Baumberg weiter souverän
Foto: Arnulf Stoffel
1. FC Magdeburg
1. FC Magdeburg Logo
20:30
FC Schalke 04 Logo
FC Schalke 04
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

In beiden Oberligen waren am Freitagabend die Tabellenführer gefordert. Während es in Westfalen spannend wird, blieb Baumberg am Niederrhein souverän.

Der Wintereinbruch in Nordrhein-Westfalen hat auch in den Oberligen zu einigen Absagen geführt. (zur Übersicht). Am Freitagabend (1. Dezember) standen immerhin zwei Partien auf dem Programm, je eine in Westfalen und am Niederrhein.

In der Oberliga Westfalen stand dabei ein echtes Spitzenspiel an: Tabellenführer VfL Sportfreunde Lotte empfing den Tabellendritten SV Schermbeck. Sechs Punkte trennten die beiden vor der Partie. Und die Gäste können sich nach einem Schlagabtausch als Gewinner des Spieltags fühlen, nach 90 Minuten gewannen die Schermbecker mit 3:2 (2:1).

Dabei sah es zu Spielbeginn aus, als könnte der Spitzenreiter den Weg zum vierten Sieg in Folge einschlagen. In der 24. Minute brachte Yassin Ibrahim die Sportfreunde nach einer Schermbecker Ecke und dem folgenden Konter in Führung. Das drehte der SVS durch Hendrik Christian Löbler (30.) und Timur Karagülmez (42.) in eine 2:1-Pausenführung.

In der 78. Minute war das Spiel dann wieder komplett offen: Halil Can Dogan glich aus und brachte die Lotter zurück ins Spiel. Den Sieg holten sich trotzdem die Gäste. Am Ende belohnte Miles Grumanns Treffer zum 3:2 (85.) den SVS für den hohen Aufwand mit drei Punkten.

Spitzenreiter macht seine Hausaufgaben

In der Oberliga Niederrhein schlug sich der Tabellenführer deutlich besser und konnte sich am Ende über einen klaren Heimsieg freuen. Die Sportfreunde Baumberg schlugen den Tabellenzehnten Union Nettetal mit 3:0 (1:0) und marschieren weiter vorneweg.

Enes Topal (32.) brachte die Baumberger im ersten Spielabschnitt auf die Siegerstraße. Eine Gelb-Rote Karte gegen die Gäste (70.) brach Nettetal dann endgültig das Genick, in nur wenigen Minuten konnten Subaru Nishimura (71.) und Baris Sarikaya (74.) die Partie entscheiden.

Die Sportfreunde Baumberg haben nun - mit einem Spiel mehr als die Verfolger - acht Punkte Vorsprung auf Germania Ratingen, das am Sonntag (3. Dezember, 15 Uhr) nach Plan die Sportfreunde Hamborn empfängt.

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (2 Kommentare)
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel