Startseite

Oberliga
Keine weitere Überraschung - SSVg Velbert schlägt Hamborn

(0) Kommentare
Velbert, Velbert
Foto: Stefan Rittershaus

Die SSVg Velbert hat durch einen 4:1 (1:0)-Sieg gegen die Sportfreunde Hamborn die Tabellenführung der Oberliga Niederrhein ausgebaut. Die Gäste schnupperten kurz an der nächsten Überraschung.

Kurzer Zeit sah es so aus, als würde den Sportfreunden Hamborn eine Woche nach dem 2:0-Erfolg über den KFC Uerdingen die nächste Überraschung gelingen. Die SSVg Velbert ließ sich vom zwischenzeitlichen Ausgleich der Duisburger jedoch nicht beirren und gewann am Freitagabend mit 4:1 (1:0).

Die Hausherrn hatten die ersten Gelegenheiten der Partie und gingen bereits nach 16 Minuten verdient und sehenswert in Führung. Timo Mehlich legte einen Chip von Yannick Geisler per Kopf für Robin Hilger ab. Der Angreifer bediente dann Manuel Schiebener, der den Ball aus zwölf Metern oben im Winkel versenkte – 1:0.

Die SSVg Velbert blieb weiterhin spielbestimmend und spielfreudig. Es folgten weitere Abschlüsse, Hilger hatte dabei die größte Chance, verpasste jedoch knapp (26.). Das würde sich rächen. Aus dem Nichts und mit tatkräftiger Unterstützung des Gegners, kamen die Gäste zum Ausgleich. Ein Velberter verschätze sich bei einem Einwurf, wodurch Justin Bock frei vor Marcel Lenz auftauchte und souverän zum 1:1-Pausenstand einschob (38).

SSVg Velbert: Lenz – Drüppel, Hamid, Duschke, Machtemes – Schiebener (57. Urban), Geisler, Mehlich – Diallo (82. Xiros), Hilger, Kaya (82. Minewitsch)

Sportfreunde Hamborn: Delker – Roth, Bennmann, Weichert, Bayram – Bode (46.), Schaar, Mastrolonardo (86.), Spors (79. El Moumen)– Menke (76. de Stefano), Bock (90. Herrmann)

Tore: 1:0 Schiebener (16.), 1:1 Bock (38.), 2:1 Mehlich (56.), 3:1 Mehlich (70.), 4:1 Diallo

Gelbe Karten: Geisler, Schiebener – Schaar, Golley

Schiedsrichter: Leon Tiemer

Der zweite Durchgang begann mit einer Rudelbildung. Der eingewechselte Timm Golley hatte sich mit der halben Mannschaft der SSVg Velbert angelegt. Auf dem verschneiten Boden wurde jedoch auch Fußball gespielt, zumeist vom Tabellenführer. Das nächste Tor resultierte jedoch aus einer Standardsituation. Timo Mehlich schoss aus 17 Metern einen Freistoß unter der Mauer der Duisburger durch und hinein zum 2:1 ins Tor (56.)

Velbert verpasste nach einer starken Aktion von Hilger und Cellou Dialllo im Nachschuss gleich zweimal die Vorentscheidung (65.). Dieses Mal konnten die Sportfreunde Hamborn das nicht bestrafen. Nach einem Abspielfehler in der eigenen Hintermannschaft der Gäste legte Hilger quer auf Mehlich, der nur noch zum 3:1 einschieben musste (70.). Nach einem Hammer von Mehlich an die Latte erhöhte Diallo sogar auf 4:1 (78.).

Die SSVg Velbert konnte durch den Dreier die Tabellenführung in der Oberliga Niederrhein zumindest vorübergehend auf zehn Punkte ausbauen. Die Sportfreunde Hamborn stecken weiterhin im Abstiegskampf.

Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.