Startseite

Oberliga Niederrhein
FC Kray feiert Torfest im Kellerduell - Zedi fällt „ein Stein vom Herzen“

(0) Kommentare
Oberliga Niederrhein: FC Kray feiert Torfest im Kellerduell - Zedi fällt „ein Stein vom Herzen“
Foto: Michael Gohl

In der Oberliga Niederrhein hat der FC Kray das Krisenduell gegen den FSV Duisburg deutlich mit 5:0 (1:0) gewonnen. Trainer Rudi Zedi war mit der Vorstellung rundum zufrieden.

Nach Wochen der Enttäuschungen hat sich der FC Kray in der Oberliga Niederrhein den Frust von der Seele geschossen. Im Keller-Duell gegen den FSV Duisburg legten die Essener einen durchweg leidenschaftlichen sowie konzentrierten Auftritt hin und feierten am Ende einen hochverdienten 5:0 (1:0)-Heimsieg.

Cheftrainer und Sportchef Rudi Zedi war die Erleichterung nach Abpfiff der Partie sichtlich anzumerken: „Das war ein ganz wichtiger Schritt für den Verein, die Jungs auf dem Platz und die leidgeprüften Fans. Endlich konnten diese auch mal viele Tore der Mannschaft sehen. Die Art und Weise war für mich, angesichts der enormen Drucksituation für die junge Mannschaft, beeindruckend. Ich kann sehr stolz sein.“ Dem 48-Jährigen falle „wirklich ein Stein vom Herzen“, dass seine Elf „dieses wichtige Spiel gezogen“ habe.

„In der Höhe mehr als verdient“ - Fadika mit Hattrick

Nach 14 gespielten Minuten und einer zuvor vergebenen Großchance des FSV Duisburg erzielte Angreifer Bubakarry Fadika den sehenswerten 1:0-Führungstreffer aus der Distanz. Die Gastgeber fanden von Minute zu Minute besser ins Spiel und drückten den Tabellenletzten in den Minuten vor dem Kabinengang immer mehr in die eigene Hälfte.

Nachgelegt wurde dann erst nach dem Pausentee: Joelle Cavit Tomczak kam im Strafraum der Duisburger zu Fall, der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt und Fadika verwandelte zum 2:0 (55.). Im Anschluss präsentierte sich der FC Kray in Torlaune und ließ dem Gegner kaum mehr Luft zum Atmen. Offensivmann Fadika rundete seine starke Leistung mit dem Hattrick ab (73.), Tomczak (81.) und Danilo Settimio Curaba (87.) schraubten auf 5:0.

FC Kray: Fauseweh - Gusic, Ko, Louma - Redier, Rosbach (84. Uzukwu), Tomczak, Gweth (84. Nguyen Nhu) - Kazelis (82. Curaba), Guscott (76. Yun), Fadika (76. Bema)

FSV Duisburg: Yildiz - Sahin, Bayrak, Minino (56. Music), Serdar (67. Tchalawou) - Yamamoto (46. Markovic), Matsutaka (73. Cakmak), Tunc, Muharremi - Kapenda (78. Saegusa), Valyeyev.

Schiedsrichter: Davide Zeisberg

Tore: 1:0 Fadika (14.), 2:0 Fadika (55., Strafstoß), 3:0 Fadika (73.), 4:0 Tomczak (81.), 5:0 Curaba (87.)

Zuschauer: 70

Zedi war in seiner Spielanalyse voll des Lobes und sah „defensiv wie offensiv“ eine über die volle Spielzeit „hochkonzentrierte Leistung“ der Krayer. Nach seinem Geschmack hätte das Netz auch noch öfter zappeln können: „Wenn man sieht, wie viele hochkarätige Torchancen wir noch liegen gelassen haben, dann ist das in der Höhe mehr als verdient. Bei allem Respekt für den Gegner hätten mit einem schwächeren Torwart aber auch durchaus noch mehr Tore fallen können.“

FSV-Sportchef Dair: „Haben alles vermissen lassen“

Der FSV Duisburg hat die große Chance auf den wichtigen Befreiungsschlag beim Tabellennachbarn verpasst und trägt indes weiter die Rote Laterne. Sportchef Mohamed Dair fand für die Pleite deutliche Worte: „Wir haben gegen Kray alles vermissen lassen, was im Abstiegskampf eigentlich wichtig ist. In den ersten Minuten waren wir noch einigermaßen im Spiel, hatte eine gute Chance. Der Gegner war läuferisch stärker, motivierter, leidenschaftlicher. Die haben die Situation analysiert und wissen, worum es ging. Wir wissen dafür, woran wir jetzt weiterarbeiten müssen. Mund abputzen und weiter.“

Die Chance auf Besserung bietet sich am kommenden Sonntag, wenn die Sportfreunde Hamborn 07 zu Gast sind (15:30 Uhr). Der FC Kray tritt am selben Tag beim TVD Velbert an (15:00 Uhr).

(0) Kommentare

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.