Startseite

DFB-Pokal: Westfalia verpasst die Überraschung
In der 87. Minute zerplatzten alle Träume

Herne: Westfalia verpasst die DFB-Pokal-Überraschung

Das Wunder von Herne ist ausgeblieben! Die Westfalia ist in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Zweitligist FC Erzgebirge Aue ausgeschieden.

Vor knapp 8.500 Zuschauern im Stadion Schloss Strünkede hatte die Mannschaft von Westfalia-Trainer Frank Schulz durchaus das Zeug, den Favoriten zumindest in die Verlängerung zu zwingen. In der ersten Halbzeit hatten die Erzgebirgler ihre Probleme mit dem Westfalen-Oberligisten. Kurz vor Ende des ersten Durchgangs sah Aues Henning Liebers die Gelb-Rote Karte und die Schulz-Elf war plötzlich in Überzahl.In der zweiten Hälfte spielte eigentlich nur noch Herne. Trotzdem mussten sie in der 53. Minute durch David Siradze den 0:1-Rückstand hinnehmen. Als Sami El Nounou, der trotz einer Schulterverletzung auflief, in der 82. Minute der 1:1-Ausgleich gelang, deutete alles auf eine Verlängerung hin, doch der eingewechselte Mitja Schäfer beendete alle Herner Pokalträume. Auch der Liga-Rivale Delbrücker SC ist draußen. Gegen Zweitligist SC Freiburg setzte es nach zwischenzeitlicher 2:1-Führung eine 2:4-Niederlage.

Spieltag

Oberliga Westfalen

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.