Startseite » Fußball » Landesliga

Duisburg
FSV peilt jetzt den ersten Platz an

(0) Kommentare
FSV Duisburg, Landesliga Niederrhein II.
Foto: Micha Korb

In der Landesliga Niederrhein II kommt es am Sonntag um 15 Uhr zum Derby zwischen dem Duisburger SV 1900 und dem FSV Duisburg.

Jörg Kessen spricht nicht um den heißen Brei herum. „Der FSV Duisburg ist der klare Favorit in diesem Derby“, sagt der Sportliche Leiter des Fußball-Landesligisten Duisburger SV 1900.

„Der FSV spielt eine überragende Saison und hat gegen Rot-Weiß Oberhausen ein überragendes Pokalspiel abgeliefert“, so Kessen. Nichtsdestoweniger wollen die Wanheimerorter ihren Nachbarn „so gut es geht ärgern“, so Kessen, der gemeinsam mit den Co-Trainern Damian Opdenhövel und Volker Dörr weiterhin seinen erkrankten Bruder Ralf Kessen vertritt. „Damit uns das gelingt, müssen wir die Offensive des FSV ausschalten. Das gelingt nur über eine hohe Laufbereitschaft und ein gutes Zweikampfverhalten.“ Verzichten muss der DSV auf Stürmer Emre Camdali, der nach seiner gelb-roten Karte gesperrt ist; auch Außenverteidiger Kevin Kessen fällt weiterhin aus. Nach Sven Frank hat der DSV mit dem Mittelfeldspieler Meik Kunz ein weiteres Talent von den A-Junioren von Bayer Uerdingen verpflichtet. „Er ist ein schneller Junge“, sagt Kessen über den 19-Jährigen, der vor der Saison von Hamborn 07 nach Uerdingen ging.

Beim FSV ist das dramatische 4:5 in Oberhausen abgearbeitet. „Ich muss zugeben, dass es zwei Tage gedauert hat“, sagt der immer noch leicht mitgenommene Trainer Denis Tahirovic, der nun aber den Schalter wieder komplett auf den Meisterschaftsmodus umlegt. Da gibt er sogleich ein ehrgeiziges Ziel aus: „Wir wollen den 1. FC Kleve noch abfangen und Erster werden, damit es keine Zweifel am Aufstieg gibt.“ Aktuell würde auch der zweite Platz sicher zum Sprung in die Oberliga reichen; daran würde sich nur etwas ändern, falls Fortuna Düsseldorf II aus der Regionalliga absteigt und kein Oberliga-Vertreter die Zulassung für die vierthöchste Liga erhält. „Nach unten schauen kann jeder“, findet Tahirovic. Er muss ohne den in Oberhausen des Feldes verwiesenen Keeper Marian Ograjensek auskommen, über dessen Vertretung noch nicht entschieden ist. Während Joel Schoof (Bänderriss) länger fehlen wird, dürfte der gegen RWO ausgefallene Außenverteidiger Fatih Duran zurückkehren.

(0) Kommentare

Spieltag

Landesliga 2 Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.