Startseite

U17
Schalke mit einem Bein im Finale um die Deutsche Meisterschaft

(0) Kommentare
U17: Schalke mit einem Bein im Finale um die Deutsche Meisterschaft
Foto: Stefan Bunse

Am Mittwoch stand das Halbfinal-Hinspiel um die Deutsche Meisterschaft der U17-Junioren an. Schalke empfing zunächst zuhause Fortuna Düsseldorf und brachte sich in eine Traum-Ausgangsposition.

Nach 20 Jahren – damals gab es im Finale am 6. Juli 2002 einen 3:1-Sieg nach Verlängerung gegen den VfB Stuttgart – hat eine U17-Mannschaft des FC Schalke 04 wieder die Chance, Deutscher Meister zu werden. Und nach dem 3:0 im Hinspiel gegen Fortuna Düsseldorf ist die wieder ein Stück größer geworden.

Als Erster zog Schalke in das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft. Bester Angriff, beste Defensive, nur eine Niederlage und ein Remis, alle übrigen Partien wurden gewonnen. Gegner im Halbfinale: Fortuna Düsseldorf, Zweiter der Weststaffel, im Spiel der regulären Saison gab es ein 0:0.

Warum, das zeigte die erste Hälfte im Hinspiel vor über 1000 Zuschauern im altehrwürdigen Parkstadion. Denn hier fielen auch keine Treffer. Beide Teams agierten vorsichtig, die beste Chance hatten die Gäste im ersten Durchgang. Klaus Suso zwang Schalke-Torwart Faaris Yusufu zu einer Glanzparade.

Schalke: Yusufu - Bulut, Becker, Barthel, Likaj - Hadzha, Rüzgar, Grüger, Dörr - Ouedraogo, Osmani (72. Buczkowski)

Fortuna Düsseldorf: Czako - Imoiseza, Jeng, Frees, Suso - Neto (78. Pöstges), Affo, Grulke, Holl - Chuisse (64. Wessels), Symalla (64. Gzarko)

Tore: 1:0 Barthel (47.), 2:0 Becker (55.), 3:0 Becker (66.)

Schiedsrichter: Fabian Kiehl

Zuschauer:1000

Nach der Pause gleich der Knall - Schalke ging durch einen Standard in Führung. Nach einer Ecke von Max Grüger köpfte Niklas Barthel das 1:0. Jetzt war Schalke am Drücker, sechs Minuten später fast das 2:0 - doch ein Volleyversuch von Tristan Osmani ging knapp daneben. Besser machte es Vitalie Becker - der Schalkes dritte Chance nach der Pause nutzte - 2:0, was für ein Start in den zweiten Durchgang. Und Schalke wollte mehr - und Schalke bekam mehr. In der 66. Minute war es wieder Becker, das 3:0, der dritte Kopfballtreffer in knapp 20 Minuten.

Und die Fortuna. Die hatte eine große Möglichkeit zum Anschluss durch den eingewechselten Arne Wessels, doch S04-Keeper Faaris Yusufu hielt glänzend. Bei der einen Gelegenheit blieb es, Schalke versuchte sogar das 4:0 nachzulegen, doch am Ende blieb es beim 3:0. Schalke mit einem Bein im Finale, sollte die Fortuna im Rückspiel kein kleines Wunder vollbringen.

Das Rückspiel findet am Sonntag (13.15 Uhr im Paul-Janes-Stadion am Flinger Broich) statt. Der Sieger des Halbfinals wird im Finale am 8. Mai Gastgeber sein. Der Gegner ist der Gewinner des anderen Halbfinals zwischen Hertha BSC und dem VfB Stuttgart.

(0) Kommentare

Spieltag

B-Junioren Bundesliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.