Startseite

Frankreich
Ex-Schalke-Keeper Nübel in der Kritik

(8) Kommentare
Frankreich: Ex-Schalke-Keeper Nübel in der Kritik
Foto: dpa

Ex-Schalke-Keeper Alexander Nübel hat zwar in Monaco einen Stammplatz, allerdings muss er sich scharfen Attacken von einem französischen TV-Experten aussetzen.

Zumindest, was die Spielpraxis angeht, ist die Leihe von Alexander Nübel zur AS Monaco ein Erfolg. Bei der Mannschaft von Ex-Bayern-Trainer Niko Kovac ist der 24-Jährige die Nummer eins. In der Champions-League-Qualifikation hat er drei von vier möglichen Spielen absolviert. In der Liga sind es vier Partien.

Wirklich erfolgreich ist Monaco aber nicht in die Saison gestartet. Nach dem Scheitern an Schachtar Donezk in der Qualifikation zur Königsklasse starten die Monegassen nur in der Europa League - das dürfte sich Nübel bereits anders vorgestellt haben. In der Liga stehen bisher nur vier Punkte auf der Habenseite. Damit rangiert die Kovac-Elf vor dem Duell gegen Olympique Marseille am Samstagabend gerade einmal auf Platz 14.

Und das soll der künftige Nachfolger von Manuel Neuer beim FC Bayern werden? Auf mich macht er keinen guten Eindruck. Er wirkt lahm, unsicher und technisch limitiert.

Jérome Alonzo, früherer PSG-Torwart

Das Vertrauen des Trainers hat Nübel allerdings weiterhin: "Alex benötigt wie auch jeder andere Neuzugang eine gewisse Eingewöhnungszeit“, zitiert der Sportbuzzer Kovac. Im Training mache er seine Sache gut und würde hart trainieren. „Er wird sich steigern, davon bin ich felsenfest überzeugt. Irgendwie war auch fest davon auszugehen, dass er nicht sofort seinen Rhythmus findet, nachdem er in München kaum Spielpraxis sammeln konnte. Mit seiner Bescheidenheit, seinem Willen und seinem Potenzial wird er schnell konstanter und die Erwartungen erfüllen.“

Daran glaubt in Frankreich längst nicht jeder. Der frühere PSG-Keeper Jérome Alonzo attackierte den vom FC Bayern geliehenen Schlussmann bei L’Équipe TV scharf, wie das Onlineportal weiter zitiert: "Und das soll der künftige Nachfolger von Manuel Neuer beim FC Bayern werden?“, fragte er süffisant und fügte hinzu: "Auf mich macht er keinen guten Eindruck. Er wirkt lahm, unsicher und technisch limitiert.“

(8) Kommentare

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Schalker1965 2021-09-11 15:47:40 Uhr
Einen Jahrhundert-Torwart wie MN wird kein Keeper ersetzen können. Solche Vergleiche werden insbesondere einem Torwart nicht gerecht, der monatelang bei den Bayern auf der Bank saß und erst einmal Form und Spielrhythmus finden muss. Kovac tut gut daran, ihm das Vertrauen zu geben. Nübel wird es mit guten Leistungen zurückzahlen.
It‘s man 2021-09-11 15:55:57 Uhr
Neuer hat anfangs bei uns z. T. hanebüchene Böcke geschossen. Heißt nicht, dass Nübel ein Titan wird, aber mit Vertrauen und Praxis könnte er eine gute Nr. 1 werden. Er muss nur die Daumen drücken, dass Kovac nicht fliegt.
C-bra 2021-09-11 16:59:02 Uhr
Laut Artikel hat Nübel 7 von 8 Spielen gemacht. Wie viel Zeit braucht denn ein Profi, um genug Spielpraxis zu haben und in den Rhythmus zu kommen?? Sorry, für mich ist er schlicht und einfach überbewertet. Außerdem sind seine fuß!!!ballerischen Defizite ja nicht neu.
IchDankeSie1907 2021-09-11 16:59:55 Uhr
Er soll in die Fußstapfen von Neuer, Kahn und Sepp Maier treten und nicht eine gute Nummer eins werden. Eine gute Nummer eins zu sein ist zu wenig bei den Bayern.
Eifelgeist63 2021-09-11 18:01:04 Uhr
Typische Schlagzeile für die Berichterstattung in D: Vermeintlich schlechte Nachrichten werden gerne mit SCHALKE besetzt. Hätte der Gute in seinen ersten Spielen alles gehalten was es zu halten gab, wäre es der BAYERN-Spieler gewesen...
Elf-Meter 2021-09-12 11:38:37 Uhr
Schon vergessen:
mit Nübel's Ankündigung Schalke zu verlassen im Dezember 2019 (und Schalke grandios noch auf Platz 5), begann das Desaster der Sieglos-Zeit. Und alles endete in Trostlosigkeit des Abstiegs.
S04Charly 2021-09-12 14:39:26 Uhr
Elf Meter hat es noch 100 Prozent auf dem Schirm….. die Beförderung von ihm ins Tor und diesen Grünschnabel noch zum Kapitän zu machen war einer der 5 bis 6 Sargnägel
Tönnies,Heidel,Weinzirl, Umbau Berger Feld, ausgenommen Reaktivierung Parkstadion….Und Baum anstatt Friedhelm Funkel dann am 3 Spieltag zu bringen waren die anderen
Meiner Meinung nach…))
Wunderhase 2021-09-12 22:48:02 Uhr
Wenn Nübel ein bischen Grips hat wechselt er ganz schnell seinen Berater. Wie kann man so dämlich sein und den Jungen zu Bayern transferieren. Wenn der gute Herr Backs ein Minimum an Hirn besitze würde. hätte er wenigstens eine sofortige Ausleihe organisiert, und sich nicht über die bösen Bayern beschwert. Aber der eigene wirtschaftliche Vorteil hatte erstmal Vorrang.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.