Startseite » Fußball » Bezirksliga

Bezirksliga Niederrhein
Mülheimer Erfolg macht Titelkampf eng - Duisburger Ärger über Verband

(0) Kommentare
Bezirksliga Niederrhein: Mülheimer Erfolg macht Titelkampf eng - Duisburger Ärger über Verband
Foto: Martin Möller

Im Topspiel der Bezirksliga Niederrhein 5 musste der Duisburger FV eine 1:2-Niederlage gegen den Mülheimer SV hinnehmen. Damit bahnt sich ein Dreikampf um die Meisterschaft an.

Am 25. Spieltag der Bezirksliga Niederrhein 5 konnte sich der Mülheimer SV im Topspiel gegen den Duisburger FV mit 2:1 durchsetzen. Einen 0:1-Rückstand zur Pause drehte der Tabellendritte dank einer überzeugenden Halbzeit zwei und ist jetzt punktgleich mit den zweitplatzierten Duisburgern.

Dementsprechend zufrieden zeigte sich MSV-Trainer Dimitri Steininger nach dem Spiel: "Meiner Meinung nach haben wir hochverdient gewonnen. Wir hatten mehr Ballbesitz, mehr Chancen und hinten heraus auch mehr Power." Mit dem Sieg konnten die Gäste fünf Spieltage vor Schluss bis auf drei Punkte an Tabellenführer VfB Speldorf herankommen.

Auch für die gezeigte Einstellung der Mülheimer lobte Steininger seine Mannschaft. Jeder Spieler habe sich voll reingeworfen. Lediglich mit der Schiedsrichterleistung haderte der Trainer nach der Partie: "Wir haben gegen zwölf Mann gespielt. Gerade am Ende der ersten Halbzeit, als im Gegenzug das 1:0 gefallen ist, muss der Unparteiische aus meiner Sicht Elfmeter pfeifen, dann ist es auch Rot und das Spiel vielleicht früher entschieden."

Duisburg vergibt Chance auf Anschluss an Tabellenführer

Der Duisburger FV hat es nach dem Patzer vom VfB Speldorf verpasst, punktetechnisch mit dem Spitzenreiter gleichzuziehen. Entsprechend verärgert war DFV-Trainer Musa Celik: "Es tut natürlich weh, weil wir in dieser Partie einen guten Schritt hätten machen können. Wir haben einfach nicht die Leistung auf den Platz bringen können, wie wir es in den letzten Wochen gemacht haben. Irgendwie hat uns die Kraft gefehlt."

Duisburg: Güner, Alic, Öktem, Karadag, Simsek, Karabulut, Makome-Mabouba (85. Ay), Duljaj, Demir, Toma, Balci.

Mülheim: Schepe, Bayram, Götze (79. Kunz), Reis (92. Mharchi), Andich (65. Sall.), Ellmann, Kaiser, Käsch, Tschierske, Roenz, Zuweis.

Tore: 1:0 Toma (40.), 1:1 Ellmann (63.), 1:2 Kaiser (73.)

Bereits im Vorfeld der Partie hatten die Duisburger einen Rückschlag hinnehmen müssen. Der im letzten Spiel mit Gelb-Rot vom Platz gestellte Enes Bilgin wurde trotz der Aussage seines Gegenspielers, Bilgin treffe keine Schuld, vom Verband nicht von seiner Sperre befreit. "Das unser Topstürmer gesperrt war, hat uns mit am meisten weh getan. Wenn man überlegt, wie die Sperre zustande kam, ist es umso ärgerlicher. Da hätte ich mir von Seiten des Verbandes mehr Fingerspitzengefühl gewünscht."

Im Kampf um den Titel stellt Pleite gegen Mülheim einen herben Rückschlag da. Doch Celik fordert seine Spieler auf, den Kopf nicht lange hängen zu lassen: "Das Spiel müssen wir jetzt abhaken. Es ist so eng in dieser Liga, wir haben schon zehn Punkte aufgeholt, es ist noch alles möglich. Jetzt haben wir die 07er zurück in den Titelkampf gebracht, aber ich mache mir da gar keine Sorgen." Die Meisterschaft traut der Ex-Profi seiner Truppe weiterhin zu: "Wir haben eine gute Mannschaft, eigentlich brauchen wir nicht nach links oder rechts gucken. Für uns muss jetzt das Ziel sein, alle unsere Spiele zu gewinnen und am letzten Spieltag in Speldorf die Chance zu haben, Meister zu werden."

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel