Startseite » Fußball » Bezirksliga

Frintrop
Adler Union marschiert in Liga und will Pokal-Coup landen

(2) Kommentare
Frintrop: Adler Union marschiert in Liga und will Pokal-Coup landen
Foto: Vladimir Wegener

Die DJK Adler Union Frintrop ist famos in die Saison gestartet. Die Essener führen ihre Bezirksliga-Staffel an und wollen nun auch im Niederrheinpokal für Furore sorgen.

Im Essener Amateurfußball wird viel über Klubs wie den ETB, FC Kray, Schonnebeck oder Frohnhausen gesprochen und geschrieben. Ein Klub, der ein wenig in den Hintergrund gerückt ist, ist die DJK Adler Union Frintrop. Doch am Wasserturm wird hervorragende Arbeit geleistet.

Die Frintroper führen die Tabelle der Bezirksliga Gruppe 3 am Niederrhein an und blicken nach vier Spielen auf 17 Tore und nur drei Gegentreffer zurück. Alle vier Begegnungen wurden siegreich bestritten.

"Wir haben einen sehr, sehr guten Kader. Die meisten Spieler sind schon länger beisammen. Viele sogar schon seit der B-Jugend. Jeder akzeptiert hier die Rolle in der Mannschaft. Die Verantwortlichen wissen auch alle um ihre Aufgaben. Jeder hat hier seinen Platz", erklärt Hansi Wüst, Sportchef am Wasserturm, das Erfolgsrezept.

Zwischen Oberliga und Bezirksliga gibt es schon noch einen kleinen Unterschied. Da brauchen wir nicht herum zu spinnen. Wir wollen aber natürlich unseren Zuschauern auch einen Pokalfight liefern. Wofür dieser dann langen wird, wissen wir am Mittwoch gegen 21.30 Uhr - oder vielleicht auch noch später. Ich hätte gegen ein enges, langes Pokalspiel nichts einzuwenden.

Hansi Wüst

Ein Extra-Lob gibt es vom einstigen Teammanager von Borussia Dortmund für Trainer Marcel Cornelißen und seinen Stab. "Als ich hier im Sommer hergekommen bin, stand der Kader schon zu 95 Prozent. Die Mannschaft ist wirklich hervorragend zusammengestellt worden. Es macht Spaß, dieser Mannschaft zuzuschauen", ist Wüst beeindruckt.

Mit Spaß an die Sache wollen die Frintroper auch am Mittwoch (19.30 Uhr) gehen. Dann ist Oberligist Germania 04/19 Ratingen zur 1. Runde im Niederrheinpokal am Wasserturm zu Gast. "Das ist ein Bonus-Spiel. Wir wollen es genießen", betont Wüst, für den die Rollen klar verteilt sind: "Zwischen Oberliga und Bezirksliga gibt es schon noch einen kleinen Unterschied. Da brauchen wir nicht herum zu spinnen. Wir wollen aber natürlich unseren Zuschauern auch einen Pokalfight liefern. Wofür dieser dann langen wird, wissen wir am Mittwoch gegen 21.30 Uhr - oder vielleicht auch noch später. Ich hätte gegen ein enges, langes Pokalspiel nichts einzuwenden."

(2) Kommentare

Spieltag

Bezirksliga 3 Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

revierloewe10 2021-09-21 14:02:55 Uhr
"Die meisten Spieler sind schon länger beisammen.".......und weisen dann im eigenen Internetauftritt 11 Neuzugänge auf.......
Turf Moor 2021-09-22 23:11:58 Uhr
....aber 17 Spieler (aufgelistet und nachzulesen bei fupa.net) spielen schon seit langen Jahren in Frintrop zusammen....Da ist die Aussage von Hansi Wüst doch völlig richtig.Das ist keine für einen schnellen Erfolg zusammengekaufte, sondern geschickt verstärkte Mannschaft

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.