Startseite

3. Liga
Nach Nazi-Eklat - Stadionsprecher erklärt nach 29 Jahren seinen Rücktritt

(33) Kommentare
3. Liga: Nach Nazi-Eklat - Stadionsprecher erklärt nach 29 Jahren seinen Rücktritt
Foto: firo

Der SV Waldhof Mannheim steht vor dem Spiel gegen Rot-Weiss Essen (Samstag, 14 Uhr, RevierSport-Liveticker) ohne Stadionsprecher da. Er erklärte seinen Rücktritt.

Aus einer eigentlich noblen Geste, also einem toten Menschen zu gedenken, wurde in Mannheim ein Skandal. Ja, man kann es auch beim Namen nennen: ein Nazi-Eklat!

Beim DFB-Pokalspiel gegen den 1.FC Nürnberg (0:1) wurde die Aufstellung des SV Waldhof Mannheim zwei verstorbenen Personen gewidmet. Eine davon war jedoch eine bekannte Figur in der Neonazi- und Hooligan-Szene. Stadionsprecher Stephan Christen geriet in die Kritik.

"Wir werden darüber sprechen und schauen, wie wir darauf reagieren. Ich möchte klarstellen, dass dieses Gedankengut nicht der Haltung des SV Waldhof entspricht", sagte Waldhof-Geschäftsführer Markus Kompp der Zeitung Rheinpfalz noch am Dienstagabend. Und beim Drittligisten wurde darüber getagt und auch eine Entscheidung getroffen.

Nach den Vorfällen des gestrigen Pokalspiels übernimmt der langjährige Stadionsprecher Stephan Christen Verantwortung für sein Handeln und tritt mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück.

Um Schaden vom SV Waldhof Mannheim abzuwenden übernehme ich die alleinige Verantwortung und trete aus freien Stücken mit sofortiger Wirkung zurück. Ich distanziere mich hiermit persönlich und ausdrücklich von jedem rechten Gedankengut.

Stephan Christen

"Mir ist im Rahmen des Pokalspiels gegen den 1. FC Nürnberg ein Fehler unterlaufen, der mir nach 29 Jahren Tätigkeit als Stadionsprecher so nicht passieren darf. Bei der Widmung der Mannschaftsaufstellung habe ich einer verstorbenen Person gedacht, die der rechten Szene angehörte. Die Person und die Hintergründe waren mir persönlich nicht bekannt. Meiner Sorgfaltspflicht hinsichtlich der Recherche zum Hintergrund der Person bin ich nicht nachgekommen. Dieses tut mir von Herzen leid", heißt es in einer Stellungnahme von Christen.

Der vom Mannheimer Stadionsprecher Genannte war am vergangenen Sonntag verstorben. Er hatte im Stadtrat für die rechtsextreme NPD gesessen und war Medienberichten zufolge wegen Gewaltdelikten und illegalen Waffenbesitzes mehrfach vorbestraft.

"Um Schaden vom SV Waldhof Mannheim abzuwenden übernehme ich die alleinige Verantwortung und trete aus freien Stücken mit sofortiger Wirkung zurück. Ich distanziere mich hiermit persönlich und ausdrücklich von jedem rechten Gedankengut. Dieses liegt mir komplett fern, und wer mich kennt weiß das auch. Mir tut es in der Seele weh, dass ich nach 29 Jahren mein Amt als Stadionsprecher niederlege. Ich werde dem Verein natürlich weiterhin die Treue halten", erklärt Christen seinen Rücktritt.

Am Samstag (14 Uhr, RevierSport-Liveticker) gastiert Rot-Weiss Essen zum Drittliga-Gastspiel beim SV Waldhof Mannheim.

(33) Kommentare

3. Liga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
6 TSV 1860 München 17 9 3 5 30:20 10 30
7 FC Viktoria Köln 17 7 6 4 27:20 7 27
8 SV Waldhof Mannheim 17 8 2 7 23:29 -6 26
9 SG Dynamo Dresden 17 6 5 6 24:20 4 23
10 VfL Osnabrück 17 6 4 7 29:27 2 22
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SV Waldhof Mannheim 9 8 0 1 15:7 8 24
2 SV 07 Elversberg 9 7 0 2 24:7 17 21
3 SC Freiburg II 9 6 2 1 12:7 5 20
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
18 SpVgg Bayreuth 9 1 2 6 6:16 -10 5
19 Hallescher FC 8 0 2 6 8:16 -8 2
20 SV Waldhof Mannheim 8 0 2 6 8:22 -14 2

Transfers

SV Waldhof Mannheim

 Logo

07/2022
 Logo

07/2022
 Logo

07/2022
 Logo

07/2022

SV Waldhof Mannheim

17 A
VfB Oldenburg Logo
VfB Oldenburg
Sonntag, 13.11.2022 13:00 Uhr
1:1 (1:0)
18 H
TSV 1860 München Logo
TSV 1860 München
Samstag, 14.01.2023 14:00 Uhr
-:- (-:-)
19 A
MSV Duisburg Logo
MSV Duisburg
Montag, 23.01.2023 19:00 Uhr
-:- (-:-)
18 H
TSV 1860 München Logo
TSV 1860 München
Samstag, 14.01.2023 14:00 Uhr
-:- (-:-)
17 A
VfB Oldenburg Logo
VfB Oldenburg
Sonntag, 13.11.2022 13:00 Uhr
1:1 (1:0)
19 A
MSV Duisburg Logo
MSV Duisburg
Montag, 23.01.2023 19:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

SV Waldhof Mannheim

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 4 283 0,3
2 3 458 0,2
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 192 0,4
3 106 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 253 0,3
2 1 187 0,2
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Ein Segen 2022-10-19 16:16:39 Uhr
Aktuelles Stellenangebot: Es wird eine zuverlässige/r Mitarbeiter/in m/w/d gesucht. Sie sollten sich gut ausdrücken können und zuverlässig sein für den Posten als Stadionsprecher.

Bewerber bitte melden. :-)
Hamm78 2022-10-19 16:25:59 Uhr
Es wird immer schlimmer
DieReineWahrheitNoBullshit 2022-10-19 16:43:18 Uhr
Oh mann so nen bullshit

Ist doch okay auch den Menschen muss gedacht werden man kann es auch übertreiben ey wegen jedem scheiß wird zurückgetreten xD wegen irgendwelcher Wortwahl die irgendwo ned 100% einem gepasst hat der nen pups quersitzen hat ey übertreibt es weiter xD wird immer lustiger Zwinker

Muss man jetzt eigentlich am Ende schreiben UND NEIN ICH BIN KEIN NAZI !!! ....
saudiarabimoneybitch 2022-10-19 16:44:19 Uhr
Es ist immernoch ein Menschenleben.
eduardo 2022-10-19 16:59:40 Uhr
Konsequent und nachvollziehbar.
Ruhrpott66 2022-10-19 17:11:35 Uhr
Finde ich extrem grenzwertig.Da ist jemand 29 Jahre lang Stadionsprecher,liest oder hört das ein Fan verstorben ist,möchte diesen Verlust vor einem Spiel gedenken,dann kommt sowas dabei raus.
Muss man in der heutigen Zeit dann wirklich vorher googeln ob der Verstorbene Fan politisch korrekt einzustufen ist? Wer denkt denn an sowas??
Das dann so ein Druck aufgebaut wird,dass der Mann dann nach 29 Jahren zurück tritt,finde ich überzogen.
Ich heiße sicherlich keine Nazis gut,aber diese übertriebene Hetze gegen den Stadionsprecher ist erbärmlich.
eduardo 2022-10-19 17:29:14 Uhr
Wenn ich die ersten Artikel dazu richtig verstanden habe war es ein stadtbekannter NPD'ler und wegen rechter Straftaten verurteilter Hooligan.
Harry de Vlugt 2022-10-19 17:29:43 Uhr
Ich finde schon, dass der Verein die Pflicht hat dies zu prüfen. Dass es der Stadionsprecher tun muss und somit die alleinige Verantwortung trägt, ist nicht gut geregelt. Das ändern sie aber wohl gerade beim Waldhof. Hoffe bei uns gibt es (nicht nur) diesbezüglich professionellere Strukturen!
Vom Stadionsprecher eine anerkennungswürdige Reaktion, denn nur so nimmt er SEINEN Verein aus der Kritik!

Auswärtssieg
das ailton 2022-10-19 18:59:25 Uhr
der ganze Verein waldhof Mannheim steht der rechten Szene nicht weit genug weg. deshalb auch immer nur halbherzig in solchen Entscheidungen.
keinen mm nach rechts
@Jane 2022-10-19 19:13:17 Uhr
Ailton, Daumen hoch !
red-white-lumpi 2022-10-19 19:56:02 Uhr
Die gute alte Nazikeule funktioniert immer noch, um Menschen zu verunglimpfen, disziplinieren und bestrafen.
Junge Junge Junge
alex1904 2022-10-19 20:40:18 Uhr
Einfach nur lächerlich...
eduardo 2022-10-19 21:42:24 Uhr
wow Lumpi, ich hoffe mal du hast dir nicht die Mühe gemacht und mal im Netz nach dem Namen des Verstorbenen gesucht. Hier dann mit dem Abwehrreflex "Nazikeule" zu kommen ist da aber sowas von peinlich.
Mädel, Mädel, Mädel
das ailton 2022-10-19 21:51:03 Uhr
Alex und lumpige ahnungslos oder einfach lieber mal wegsehen??
das ailton 2022-10-19 21:56:43 Uhr
Für alle die es schön reden möchten, der verstorbene war NPD Stadtrat und bekennender Neonazi!!
Lese ich jetzt noch so ein dämliches Zeug?
lapofgods 2022-10-19 22:26:36 Uhr
Für brown-white-Lump sind NPD'ler halt keine N@zis. Und Gottchen, Leute, die wegen Drogenhandels, illegalen Waffenbesitzes und Gewaltdelikten mehrfach vorbestraft sind, sind in seinen Kreisen normal. Beste Kumpelz.
C-bra 2022-10-19 22:36:01 Uhr
Der Stadionsprecher ist, mindestens dem hiesigen und sonstigen Vernehmen nach, kein Rechter. Nach 29 korrekten Jahren hätte vielleicht auch eine Entschuldigung genügt.
eduardo 2022-10-20 07:21:42 Uhr
@c-bra, das behauptet doch auch niemand.

@magie color, schon wegschauen und nachher sagen ich habe von nichts gewusst. Du machst es dir einfach.
Ostwestfale 2022-10-20 08:24:28 Uhr
Ob der Mann tatsächlich unwissend war und schlichtweg nicht recherchiert hat, wen er da würdigen wollte, ist Spekulation und dazu kann ich mich nicht äußern. Zu dem, was einige schreiben, aber schon. Erstens hat de Vlugt Recht, mit dem Rücktritt übernimmt der Stadionsprecher Verantwortung und nimmt Druck vom Verein. Ein richtiger Schritt. Wenn ich die Krokodilstränen anderer hier lese… es ging um ein Menschenleben… um das Leben eines Menschen, der von sich aus allerdings auf die anderen zustehenden Respekt und Menschenwürde gepfiffen hat. Hier von Nazikeulen zu palavern ist der Gipfel. Wahrscheinlich hätte der BVB gemäß dieser Logik auch Herrn Borchardt noch würdigen dürfen oder gar müssen? Und wenn du jemanden sehen möchtest, der sie nicht mehr alle hat, dann guck einfach in den Spiegel @ Magie Color.
Alter Rot Weisser 2022-10-20 12:23:16 Uhr
Wenn dem Stadionsprecher 29 Jahre lang keine Verfehlungen nachgesagt werden kann, sollten nach so einem Vorfall, zugegeben ein schwerer Fehler seinerseits, aber auch ein Fehler des Gesamtvereins, eine Chance der Wiedergutmachung gewähren.
Soweit ich es aus der Entfernung beurteilen kann,hat er sich glaubhaft für den Fehler entschuldigt.
Ich finde, der Verein steht auch nicht gut da. Werden solche Würdigungen nicht vorher zumindest gegen gelesen ? Bleibt es dem Stadionsprecher selbst überlassen, was er da so von sich gibt ? Wohl kaum, oder ? Hier wurde ein Bauernopfer gesucht und gefunden. Auch hat @ailton nicht ganz unrecht, dass der Verein nicht weit genug von der rechten Szene entfernt steht.

Nochmal, der Stadionsprecher hat einen Fehler gemacht. Er hat sich in aller Form dafür entschuldigt. Er hat eine zweite Chance verdient, auch zur Wiedergutmachung !
red-white-lumpi 2022-10-20 18:42:06 Uhr
Wird der Bürger unbequem, gilt er gleich als rechtsextrem.....isso...Zwinker
eduardo 2022-10-20 19:28:50 Uhr
Stimmt Lumpi, die ganzen unbequemen im Hambacher Forst oder mit ihren Sitzblockarden auf Hauptverkehrsstrassen in Berlin oder diese Kids die Freitags die Schule schwänzen,,,,, alle unbequem und somit Rechte.
red-white-lumpi 2022-10-20 20:41:50 Uhr
Ne Eduardo das sind die "Guten AKTIVISTEN LachenLachen" die können ruhig alles lahm legen, Krankenwagen blockieren und Polizisten im Hambacher Wald mit Steine und Fäkalien bewerfen, alles OK sind Kavaliersdelikte. Das diese "Aktivisten" den Steuerzahler aber Millionen kosten, shit Happens. Auf der "guten" Demo für Klima und beim CSD,tausende ohne Maske, kein Thema. Bei den sogenannten "Querdenken" sind sie mit Schlagstöcken, Tränengas und Wasserwerfer aufgefahren. Du brauchst mir gar nichts erzählen, die linke Brut ist genauso Scheiße wie die Braune, aber man hat hier das Gefühl, der Staat ist auf dem linken Auge blind!!!
eduardo 2022-10-20 22:35:38 Uhr
Klar, da haste wieder recht Lumpi. Der Staat ist auf dem linken Auge blind, das sieht man an den ganzen Antifa-Chats bei der Polizei und bei der Bundeswehr zb.
red-white-lumpi 2022-10-20 23:04:28 Uhr
Dein plumper Sarkasmus beindruckt mich in keinster Weise Eduardo. Zu guter letzt noch eins von mir. Bei dieser Politik der letzten ca.15 Jahren, ist es doch auch irgendwie logisch, das die Gesellachaft zu tiefst gespalten ist. Deine sogenannten "Chatgruppen" entstehen doch auch, weil jede Meinung, die gegen die linksgrüne Ideologie ist, sofort von den meisten Medien weggehitlert wird. Das zum Thema Nazikeule.......
lapofgods 2022-10-21 00:04:37 Uhr
So N@zi-Chats sind für brown-white-Lump halt auch selbstverständlich. Machen alle seine patriotischen Kumpelz auch seitdem sie sich vom demokratischen Rechtsstaat abgespalten haben. Ganz normal in der rechten Brut.
red-white-lumpi 2022-10-21 11:02:08 Uhr
Oha, der Breiten-Sportler wieder.....
Lachen Lachen Lachen

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.