Startseite

Nächster RWE-Gegner
Waldhof Mannheim würdigt bei Pokalspiel verstorbenen Neonazi

(15) Kommentare
Nächster RWE-Gegner: Waldhof Mannheim würdigt bei Pokalspiel verstorbenen Neonazi
Foto: dpa

Der SV Waldhof Mannheim hat beim DFB-Pokalspiel gegen den 1.FC Nürnberg die Aufstellung zwei verstorbenen Fans gewidmet. Ein Name sorgte für Verwunderung.

Eigentlich war es als noble Geste gedacht, doch mit dieser Aktion stiftete der SV Waldhof Mannheim Verwirrung: Beim DFB-Pokalspiel gegen den 1.FC Nürnberg wurde die Aufstellung zwei verstorben Personen gewidmet. Eine davon war jedoch eine bekannte Figur in der Neonazi- und Hooligan-Szene.

„Wir werden darüber sprechen und schauen, wie wir darauf reagieren“, sagte Geschäftsführer Markus Kompp der Zeitung Rheinpfalz am Dienstagabend. „Ich möchte klarstellen, dass dieses Gedankengut nicht der Haltung des SV Waldhof entspricht.“ Der vom Stadionsprecher Genannte war am vergangenen Sonntag verstorben. Er hatte im Stadtrat für die rechtsextreme NPD gesessen und war Medienberichten zufolge wegen Gewaltdelikten und illegalen Waffenbesitzes mehrfach vorbestraft.

Wie die Mannheimer, die am kommenden Samstag (22. Oktober, 14 Uhr) Rot-Weiss Essen zum Drittliga-Heimspiel empfangen, noch am gleichen Abend auf ihrer Homepage klarstellten, sei die Aktion nicht mit den Verantwortlichen abgesprochen gewesen. In einer ersten Aufarbeitung habe Stadionsprecher Stephan Christen versichert, die Personen und deren Vita nicht gekannt zu haben. Er habe - wie in den 29 vorangegangenen Jahren üblich - ihm privat zugetragene Wünsche eigenständig erfüllen wollen.

„Um für die Zukunft klare Regelungen zu schaffen, welche Personen genannt werden, eine Gedenkminute erhalten und in welchen Fällen ein Trauerflor von der Mannschaft getragen wird, werden wir mit dem Ehren und Ältestenrat des SV Waldhof Mannheim 07 e.V. in den Austausch gehen“, verkündet der Verein weiter. „Selbstverständlich distanzieren sich der SV Waldhof, sowie unser Stadionsprecher, weiterhin von rechtsradikalem Gedankengut. Am heutigen Tag sollte das Pokalspiel für alle Waldhöfer im Vordergrund stehen, daher bitten wir die Notwendigkeit dieser Stellungnahme zu entschuldigen. Wie gewohnt werden wir auch weiterhin positive Zeichen für Vielfalt setzen.“

(15) Kommentare

Mannschaften

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
6 TSV 1860 München 17 9 3 5 30:20 10 30
7 FC Viktoria Köln 17 7 6 4 27:20 7 27
8 SV Waldhof Mannheim 17 8 2 7 23:29 -6 26
9 SG Dynamo Dresden 17 6 5 6 24:20 4 23
10 VfL Osnabrück 17 6 4 7 29:27 2 22
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SV Waldhof Mannheim 9 8 0 1 15:7 8 24
2 SV 07 Elversberg 9 7 0 2 24:7 17 21
3 SC Freiburg II 9 6 2 1 12:7 5 20
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
18 SpVgg Bayreuth 9 1 2 6 6:16 -10 5
19 Hallescher FC 8 0 2 6 8:16 -8 2
20 SV Waldhof Mannheim 8 0 2 6 8:22 -14 2

Transfers

SV Waldhof Mannheim

 Logo

07/2022
 Logo

07/2022
 Logo

07/2022
 Logo

07/2022

SV Waldhof Mannheim

17 A
VfB Oldenburg Logo
VfB Oldenburg
Sonntag, 13.11.2022 13:00 Uhr
1:1 (1:0)
18 H
TSV 1860 München Logo
TSV 1860 München
Samstag, 14.01.2023 14:00 Uhr
-:- (-:-)
19 A
MSV Duisburg Logo
MSV Duisburg
Montag, 23.01.2023 19:00 Uhr
-:- (-:-)
18 H
TSV 1860 München Logo
TSV 1860 München
Samstag, 14.01.2023 14:00 Uhr
-:- (-:-)
17 A
VfB Oldenburg Logo
VfB Oldenburg
Sonntag, 13.11.2022 13:00 Uhr
1:1 (1:0)
19 A
MSV Duisburg Logo
MSV Duisburg
Montag, 23.01.2023 19:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

SV Waldhof Mannheim

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 4 283 0,3
2 3 458 0,2
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 106 0,4
3 192 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 253 0,3
2 1 454 0,2
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Pevenage 2022-10-19 05:42:37 Uhr
Ich zitiere den ehem. OB von Stuttgart, Manfred Rommel, ein unverdächtiger Ehrenmann:

"Nach dem Tod hört jede Feindschaft auf".

Das Zitat stammt aus dem Jahre 1977, als der spießige Mob verhindern wollte, dass Terroristen wie Baader und Co. auf einem Stuttgarter Friedhof beerdigt werden sollten.
Dr. Acula 2022-10-19 07:12:37 Uhr
Das wars wohl für den Stadionsprecher
Axl76 2022-10-19 08:34:18 Uhr
Nicht wichtig, dieser Artikel. Nicht unser Eis, sondern das von Mannheim.
Sie werden es lösen und ihre Schlüsse ziehen. Dabei viel Erfolg und Geschick.
C-bra 2022-10-19 09:48:02 Uhr
Nicht wichtig, aha. Nicht unsere Sache, aha. Schon klar. Weiterhin viel Spaß im vernebelten Mikrokosmos.
Axl76 2022-10-19 10:02:10 Uhr
Lies meine ganze Nachricht, C-bra!
Ich wünsche Mannheim viel Geschick beim Umgang damit, richtig?
Und Du wirst mir Recht geben, dass - nur, weil wir nun am Samstag gegen Mannheim spielen - RWE damit nichts zu tun hat, oder?
Also schreib nicht so einen Unfug!
Axl76 2022-10-19 10:12:50 Uhr
Ergänzung:
Falls Du denkst, liebes C-bra, ich wäre rechts der roten Linie anzusiedeln, bist Du komplett auf dem Holzweg. Lies Dir gerne andere Kommentare von mir durch. Dann wirst Du Dich vielleicht ärgern, falsch zu liegen, aber erkenntnisreich wäre es dennoch.
Ein Segen 2022-10-19 16:42:10 Uhr
@Reviersport

Ihr bringt das Thema in die Foren und beschwert euch, wenn User sich dazu äußern möchten.

ps: Eigene Nase fassen!
eduardo 2022-10-19 16:54:49 Uhr
Vielleicht nicht wichtig aber doch aufschlussreich, zeigt es einem doch mal wieder das sich auch in anderen Stadien dieser rechte Mob umtreibt.
westkurver 2022-10-19 17:45:56 Uhr
Unverschämte Schlagzeile. SVW hat die die Person als Fan gewürdigt, nicht die dahinter steckende Glatze. Das ist übelster Bildjournalismus, Pfui Loyda!
Der SVW hat aber auch keinen Eier. Eine Erklärung dass der SVW-Fan und nicht seine Gesinnung gewürdigt wurden hätte doch gereicht, und gut is. So aber gibt man dieser Posse eine Wertigkeit, die sie nicht verdient. Wir sind echt ein Volk von Denk- und Meinungsverweigerern geworden.
lapofgods 2022-10-19 19:02:54 Uhr
N@zis würdigt man nicht. Im Gegensatz zu dem unsäglichen Geschwurbel von westkurver (was in der Sache auch noch frei erfunden ist) ist das eine sehr durchdachte Meinung.
eduardo 2022-10-19 21:53:01 Uhr
@westkurver, Mannheim hat Eier in der Hose. 2004 hat der Verein diesem ehrenwürdigen Fan wegen seiner rechten Vergehen schon Stadionverbot erteilt und 2014 hat er sogar eine bundesweites Verbot bekommen. Aber er war ja nur ein treuer Fan. Wegen solcher Typen/Fans stehen wir (wahren) Fans immer in der Kritik. Vielleicht hättest du dich besser mal informiert bevor du sowas schreibst. Nun könnte man meinen du findest die Ansichten/Taten des Verstorbenen noch ok.
westkurver 2022-10-20 06:25:08 Uhr
Es stimmt, das ich ohne Hintergrundwissen kommentiert habe. Das ist auch der Punkt. Warum wird so ein Bohei um ein "lokales Phänomän" gemacht. Wenn dann auch noch der Begriff "Nazi" auftaucht bricht Panik aus. Man könnte in Verdacht geraten... .
Ein insgesamt nichtiger Anlass bringt ein "Geschmäckle" und eine Clubinstitution muss gehen. Was soll das?
Bedankt Euch bei Mutti Merkel, die hat uns AfD und das Glatzenrising beschert!
westkurver 2022-10-20 06:45:58 Uhr
Eduardo, Deine letzten Zeilen meine ich. Genau , man könnte glauben... . Unwissend dass ein Neonazi gewürdigt wurde, wird dem SWV oder dem Stadionsprecher Nähe zu den Neos unterstellt. Wie an dieser Stelle bewiesen kann man nicht jedes Fettnäpfchen umschreiten. Seine Betroffenheit ausdrücken, und dem Stadionsprecher mit einer Liste der " persona non grata" ausstatten reicht doch. Immer aus einem Furz ein Donnerschlag machen, weil es Alle machen. Das nervt!!
eduardo 2022-10-20 10:56:24 Uhr
@westkurver, ich würde den Verstorbenen nicht als "lokales Phänomän" betiteln. Den Verein und auch dem Sprecher unterstelle ich keinen direkten bezug zur rechten Rand, auch dich nicht.

Aber ich finde es immer wichtig auf solche Thema aufmerksam zumachen.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.