Startseite

3. Liga
Osnabrück siegt - Münster geht unter

Foto: firo

Der VfL Osnabrück bleibt Spitzenreiter der 3. Fußball-Liga. Am 18. Spieltag gewannen die Niedersachsen das Spitzenspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden mit 2:1 (2:1). 

Damit wehrte der VfL den Angriff des Karlsruher SC ab, der Preußen Münster mit 5:0 (3:0) bezwang. Auch der KFC Uerdingen verteidigte seinen dritten Platz dank eines 2:1 (1:1) gegen den FC Hansa Rostock, dessen Anhänger sich vor der Partie mit KFC-Fans prügelten. 60 Hansa-Fans wurden vorläufig in Gewahrsam genommen.

Nach Wiesbadens Blitzstart mit der Führung durch Manuel Schäffler schon in der ersten Minute drehte Osnabrück durch Treffer von Marc Heider (36.) und Marco Alvarez (44.) bis zur Pause die Partie. Zwei Elfmeter und eine Rote Karte gegen Münsters Ole Kittner (36.) entschieden die Partie in Karlsruhe frühzeitig. Danach hatte der Gastgeber leichtes Spiel und gewann auch in der Höhe verdient.

Uerdingen hatte in Maximilian Beister seinen Matchwinner. Er markierte beide Treffer (28./58.). Hansa, dass durch Cebio Soukou (45.+2) zum Ausgleich gekommen war, drückte bis zuletzt auf das 2:2.

Weiter bergab geht es mit Eintracht Braunschweig. Gegen den Tabellenvierten Hallescher FC verlor der frühere Bundesligist im eigenen Stadion mit 0:1 (0:1). Halle war früh durch Pascal Sohm (3.) in Führung gegangen, in der Schlussphase scheiterte Mathias Fetsch mit einem Foulelfmeter an Marcel Engelhardt im Eintracht-Tor.

Nur einen Punkt gab es beim Debüt von Sascha Hildmann als Trainer des 1. FC Kaiserslautern. Der Zweitliga-Absteiger trennte sich vom Tabellennachbarn Würzburger Kickers torlos.

[article=401467]Keine Zukunft mehr hat Jenas Trainer Mark Zimmermann. Nach der Niederlage am Freitagabend gegen den SV Meppen (1:2) wurde er am Samstag beurlaubt. Ein Nachfolger wird noch gesucht[/article]. dpa

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.