Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Beginnende Trainerdiskussion
Schalke wieder im Krisenmodus

(7) Kommentare
Schalke wieder im Krisenmodus: Beginnende Trainerdiskussion
Foto: firo

Der Saisonstart war für Schalke und Fortuna Düsseldorf gleichermaßen schlecht. Am Samstag treffen beide im Zweitliga-Duell aufeinander. Die Stimmung auf Schalke ist viel schlechter.

Vieles beim FC Schalke 04 erinnert schon wieder an die katastrophale Vorsaison, die im Bundesliga-Abstieg gipfelte. Nach nur vier Spieltagen in der 2. Fußball-Bundesliga wird die Lage beim Revierclub in der Dauerkrise schon bedrohlich. Für Trainer Dimitrios Grammozis, aber auch für den Club allgemein, der unbedingt noch Großverdiener wie Amine Harit und Ozan Kabak verkaufen will und wohl auch muss. „Wir wollen bis zum Schluss alles dafür tun, beide Transfers umzusetzen. Das ist unser Ziel“, sagte Sportdirektor Rouven Schröder vor dem wichtigen Spiel am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf (20.30 Uhr/Sky und Sport1).

Der nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich schwer ins Straucheln geratene ehemalige Branchenriese benötigt die Erlöse dringend. Die Lizenz für die aktuelle Saison gab es unter anderem mit der Auflage, die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nachzuweisen. Der Abzug von sechs Punkten wäre sonst wohl die Folge. „Da will ich mich nicht zu äußern“, sagte Schröder auf Nachfragen, ob die DFL-Vorgaben bereits erreicht seien und ließ damit tief blicken.

In Omar Mascarell und Matija Nastasic stehen zwei ehemalige Großverdiener nicht mehr im Kader - eine Ablöse gab es dafür aber nicht. Der Druck ist indes nicht nur für Schröder groß. Nach dem heftigen 1:4 am vergangenen Wochenende beim überraschenden Tabellenführer Jahn Regensburg nimmt die Kritik an Trainer Grammozis zu. Verliert Schalke auch am Samstag den West-Schlager, dürfte es richtig ungemütlich werden. „Ich weiß selbst, dass, wenn die Ergebnisse nicht gut sind, eine Stimmung aufkommt, die nicht schön ist für unsere Seite“, sagte Grammozis selbst zum verkorksten Saisonstart mit nur einem Sieg aus vier Spielen.

„Es ist klar, dass wir mit vier Punkten nicht zufrieden sind“, bekannte auch Schröder und ließ Sätze fallen, die Grammozis bedrohlich vorkommen sollten. „Wir spielen nicht am Limit“, sagte Schröder unter anderem und beharrte darauf, dass das neuformierte Team nicht das Problem sei: „Wir sind von unserem Kader überzeugt, haben sehr viel Qualität und sind nach unserem Budget bestmöglich aufgestellt.“ Die Klatsche in Regensburg sei nicht auf ein „Einstellungsproblem“ zurückzuführen: „Die finale Abstimmung hat nicht gepasst.“

Keine Jobgarantie von Rouven Schröder

Dafür ist letztlich der Trainer verantwortlich, der zuletzt nicht immer eine gute Figur machte. Taktisch läuft noch nicht alles rund, Misserfolge kommentiert Grammozis zumeist mit Floskeln. „Ich kann Kritik zu einhundert Prozent verstehen“, sagte der Coach, bat aber darum, „jetzt nicht alles infrage zu stellen.“

Helfen könnte zumindest kurzfristig der Gegner. Denn auch die ambitionierte Fortuna hat erst vier Punkte. „Das ist auch eine Mannschaft, die nicht so gut gestartet ist. Wir wollen den Fans den ersten Heimsieg schenken“, sagte Grammozis. Gelingt das nicht, könnte es schon um seinen Job gehen. Eine Jobgarantie vermied Schröder. „Diesen Gedanken habe ich nicht“, sagte der 45-Jährige lediglich lapidar und stellte fest: „Der Dimi ist unser Trainer.“ Stimmt. Noch.

(7) Kommentare

2. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC St. Pauli 10 7 1 2 23:10 13 22
2 SSV Jahn Regensburg 10 5 4 1 21:11 10 19
3 FC Schalke 04 10 6 1 3 17:11 6 19
4 SC Paderborn 07 10 5 3 2 21:11 10 18
5 Karlsruher SC 10 4 4 2 16:12 4 16
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
6 1. FC Heidenheim 6 2 3 1 7:7 0 9
7 Karlsruher SC 5 2 2 1 8:6 2 8
8 FC Schalke 04 5 2 1 2 9:7 2 7
9 SV Werder Bremen 5 2 1 2 8:7 1 7
10 Hamburger SV 4 1 3 0 7:6 1 6
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SC Paderborn 07 5 4 1 0 14:4 10 13
2 FC Schalke 04 5 4 0 1 8:4 4 12
3 Fortuna Düsseldorf 5 3 0 2 6:6 0 9
4 Hamburger SV 5 2 2 1 8:5 3 8

Transfers

FC Schalke 04

07/2021

07/2021

FC Schalke 04

10 A
Hannover 96
Freitag, 15.10.2021 18:30 Uhr
0:1 (0:0)
11 H
SG Dynamo Dresden
Samstag, 23.10.2021 20:30 Uhr
-:- (-:-)
12 A
1. FC Heidenheim
Freitag, 29.10.2021 18:30 Uhr
-:- (-:-)
11 H
SG Dynamo Dresden
Samstag, 23.10.2021 20:30 Uhr
-:- (-:-)
10 A
Hannover 96
Freitag, 15.10.2021 18:30 Uhr
0:1 (0:0)
12 A
1. FC Heidenheim
Freitag, 29.10.2021 18:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

FC Schalke 04

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 22 40 2,2
2 6 143 0,6
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 10 45 2,0
2 4 106 0,8
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 12 36 2,4
2 2 225 0,4
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

AlizeNoor 2021-08-27 13:08:02 Uhr
Begin thuis te werken met Google. Het is de financieel meest lonende die ik ooit heb gedaan. Op dinsdag kreeg ik een prachtige BMW nadat ik de afgelopen maand $ 36259 had verdiend. Ik ben eigenlijk vijf maanden geleden begonnen en bracht vrijwel meteen minstens $ 96 per uur op. bezoek deze site hier.

=====>>>> Moneyurben5.com
Schacht 7 2021-08-27 13:17:42 Uhr
Sportdirektor Rouven Schröder (45) erhöht den Druck: „Wir haben viel Qualität im Kader, die sich am Ende auch durchsetzen muss.“ Der Frage nach einer Arbeitsplatz-Garantie für seinen Trainer weicht Schröder aus...in der größten Zeitung.
Eine sichere Spieleröffnung vom Torwart bis zur Abwehr ist nötig und vor allem kein Nervenflattern , wenn das nicht abgestellt wird gibt es die nächste Klatsche gegen Fortuna Düsseldorf.

Die Lage ist mehr als bedrohlich auf Schalke, finanziell wie sportlich. Wenn Samstag der Hebel nicht um gerissen wird dann ist Dimitrios Grammozis nicht mehr zu halten.
Wir sind zum Aufstieg verdammt!! Hoffentlich haben die Verantwortlichen ihre Hausaufgaben ordentlich gemacht dann gibt's auch keinen Punkteabzug.

Glück Auf nur der S04
easybyter 2021-08-27 13:57:30 Uhr
Dieser polemische Artikel ist doch nur mit dem Ziel geschrieben worden, wieder einmal Stimmung gegen Schalke zu machen. Was z.B ist an der Lage bedrohlich? Wer weiß nicht, dass Schalke in wirtschaftlichen Schwierigkeiten ist und dass noch Spieler abgegeben werden müssen. Woher weiß der Schreiberling von dpa, dass für Mascarell und Nastasic keine Ablöse erzielt worden ist und wieso läßt es tief blicken, wenn Schröder sich nicht zu Angelegenheiten äußert, die in das Aufgabengebiet des Finanzvorstandes gehören. Und das Statement über den Trainer wird auch "gedeutet". Das ist einfach ganz billige Polemik und sonst gar nichts.
C-bra 2021-08-27 14:25:42 Uhr
Die Trainerdiskussion fängt nicht an, sie hat nie aufgehört. In Sachen Aufsichtsrat sieht's ähnlich aus. Eigentlich gönnt man sich unter Ruhrgebietsclubs ja nicht einmal den Dreck unter den Nägeln, aber das gönne ich euch auf jeden Fall: Ruhe.
Gemare 2021-08-27 15:54:05 Uhr
Wen wundert es wirklich das auf Schalke eine Trainerdisskusion ansteht???
Mich nicht!!! Das war absehbar.Einen Trainer,der schon vor der Saison verbrannt war ,weiter zu beschäftigen, war der gleiche Schwachsinn wie letzte Saison mit Wagner weiter zu machen.!! Aber auf Schalke macht man den gleichen Fehler gerne öfter.Aber noch ist die Zeit das Ruder herumzureißen. Schiebt das nicht raus!!!
PottIn 2021-08-27 16:11:41 Uhr
@Gemare
So ist es! Wobei ich glaube, dass Schröder in der Trainerfrage nach der Rückrunde anders als Knäbel entschieden hätte. Er war aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht bei S04. Ich hoffe trotzdem, dass Schalke das Spiel am WE irgendwie gewinnt. Sollte das aber wieder so erbärmlich in die Hose gehen, könnte ich mir vorstellen, dass der Verein die Reißleine zieht. Schröder hat den Druck erhöht und Grammozis Erklärungsversuchen tlw. widersprochen. Das Spiel am Samstag wird’s zeigen.
GlückAuf
It‘s man 2021-08-27 16:55:19 Uhr
@Pottin: So sieht‘s wohl aus.
Auch, wenn mich DG nicht überzeugt, wäre es mir lieb, sie packen das gegen D‘dorf und danach, denn alles andere wirft uns wahrscheinlich zurück und womöglich ganz aus der Bahn wie die Nach-Wagner-Zeit ja auch schön gezeigt hat.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.