Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Großverdiener müssen weg
Schalke will Punktabzug vermeiden

(17) Kommentare
Harit, Harit
Foto: firo

Der FC Schalke 04 muss dringend noch ein paar Großverdiener loswerden. Die finanzielle Situation ist prekär.

Der FC Schalke 04 hat einen immens großen Kaderumbruch durchgeführt, aber Sportdirektor Rouven Schröder ist noch längst nicht fertig mit der Umstrukturierung. Der 45-Jährige muss noch einen Weg finden, wie er die verbliebenen Großverdiener von der Gehaltsliste gestrichen bekommt. Mit Amine Harit und Ozan Kabak gibt es noch zwei Akteure, die der Klub unbedingt verkaufen will. Laut Informationen der "Sport Bild" bekundeten sowohl der spanische Europa-League-Sieger FC Villarreal als auch der türkische Vizemeister Galatasaray Interesse am marokkanischen Offensivspieler. Schröder erhofft sich eine Ablöse in Höhe von rund zehn Millionen Euro.

Bei Kabak sieht es ein wenig anders aus. Der Innenverteidiger wird mit mehreren Klubs in Verbindung gebracht, so soll er zum Beispiel auch für RB Leipzig eine Alternative darstellen. Richtig konkret wirkt dieses Gerücht allerdings nicht. Der italienische Transferexperte Gianluca Di Marzio hat zuletzt berichtet, dass Schalke ein Leihangebot des FC Turins abgelehnt habe. Die Königsblauen wollen Kabak unbedingt verkaufen und noch eine Ablösesumme einnehmen. Das Transferfenster ist noch bis zum 31. August offen.

Schalke will Punkte-Abzug vermeiden

Ein weiteres Datum, das der Klub im Blick haben dürfte, ist der 15. September. Bis dahin muss der Zweitligist eine Nachweisbarkeit der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit vorweisen, ansonsten droht dem hochverschuldeten S04 ein Sechs-Punkte-Abzug, berichtet die "Sport Bild" weiter. Vor wenigen Wochen gab Finanzvorständin Christina Rühl-Hamers noch Entwarnung und versicherte, dass Schalke dieses Szenario verhindern werde. "Wir werden es schaffen, die Auflagen bis zum 15. September zu erfüllen", betonte sie damals gegenüber dem Blatt.

Ob dafür auch die Verkäufe von Harit und Kabak notwendig sind, ist nicht bekannt. Dem Bericht zufolge steht allerdings bereits fest, dass jegliche Summen, die durch eventuelle Transfers generiert werden könnten, in keine neuen Spieler investiert werden sollen. Es sei nur "für das finanzielle Überleben eingeplant".

(17) Kommentare

2. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC St. Pauli 10 7 1 2 23:10 13 22
2 SSV Jahn Regensburg 10 5 4 1 21:11 10 19
3 FC Schalke 04 10 6 1 3 17:11 6 19
4 SC Paderborn 07 10 5 3 2 21:11 10 18
5 1. FC Nürnberg 10 4 6 0 12:7 5 18
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
6 1. FC Heidenheim 6 2 3 1 7:7 0 9
7 Karlsruher SC 5 2 2 1 8:6 2 8
8 FC Schalke 04 5 2 1 2 9:7 2 7
9 SV Werder Bremen 5 2 1 2 8:7 1 7
10 Hamburger SV 5 1 4 0 8:7 1 7
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SC Paderborn 07 5 4 1 0 14:4 10 13
2 FC Schalke 04 5 4 0 1 8:4 4 12
3 Fortuna Düsseldorf 6 3 1 2 7:7 0 10
4 Hamburger SV 5 2 2 1 8:5 3 8

Transfers

FC Schalke 04

07/2021

07/2021

FC Schalke 04

10 A
Hannover 96
Freitag, 15.10.2021 18:30 Uhr
0:1 (0:0)
11 H
SG Dynamo Dresden
Samstag, 23.10.2021 20:30 Uhr
-:- (-:-)
12 A
1. FC Heidenheim
Freitag, 29.10.2021 18:30 Uhr
-:- (-:-)
11 H
SG Dynamo Dresden
Samstag, 23.10.2021 20:30 Uhr
-:- (-:-)
10 A
Hannover 96
Freitag, 15.10.2021 18:30 Uhr
0:1 (0:0)
12 A
1. FC Heidenheim
Freitag, 29.10.2021 18:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

FC Schalke 04

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 22 40 2,2
2 6 143 0,6
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 10 45 2,0
2 4 106 0,8
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 12 36 2,4
2 2 225 0,4
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Schalker1965 2021-08-25 10:45:13 Uhr
Da wird von allen Seiten bis zum Schluss gepokert. Frage ist nu, wenn die besseren Nerven hat bzw. wer zuerst einknickt. Da Schalke das Wasser bis zum Hals steht und man wohl einen Punkteabzug unbedingt vermeiden will, fürchte ich, dass Schalke die schlechteren Karten hat. Man wird sehen, wobei nicht davon auszugehen ist, dass Schalke mit den Spielern in die Gewinnzone kommen wird.
reviersportfuzzi 2021-08-25 11:32:33 Uhr
Ob so oder so...fest steht, daß weder die jetzigen Verantwortlichen noch die Spieler für diese Situation verantwortlich sind. Deshalb sollten alle Schalker mit königsblauem Herzen jetzt zu 100% hinter dem Club stehen. Wir alle kennen die Zahlen nicht. Deshalb sollten wir auf diejenigen vertrauen, die diese Zahlen kennen und jede Nacht damit ins Bett gehen. Sie werden schon alles dafür tun, um das schlimmste abzuwenden. Auf jeden Fall ist es ihnen jetzt schon gelungen, eine konkurrenzfähige Mannschaft auf den Platz zu stellen. Wann das eine Rad in das andere Rad greifen wird, wissen wir nicht, aber es ist nur eine Frage der Zeit.
S04Charly 2021-08-25 11:34:16 Uhr
Das der Punktabzug überhaupt noch im Raum steht erschreckt mich zuzüglich der anderen Brandherde.
Frau Rühl-Hammers hat das auf der JHV komplett abgestritten das uns das ereilen kann.Seit dem ist noch die E Sport Veräußerung getätigt worden.
Und und….
Sollte das so sein müsste jetzt dem letzten klar sein was bei einem verpassten Aufstieg auf uns zu kommt….
Verweigerung der Lizenz,Insolvenz und ggf.Konkurs wenn es in dem Tempo weiter so geht…..
Schalker1965 2021-08-25 12:19:56 Uhr
reviersportfuzzi
2021-08-25 11:32:33 Uhr

"... Deshalb sollten wir auf diejenigen vertrauen, die diese Zahlen kennen und jede Nacht damit ins Bett gehen. Sie werden schon alles dafür tun, um das schlimmste abzuwenden. ..."

Das Vertrauen in ein von kaufmännischer Vernunft und Loyalität zum FC Schalke geprägtes Handeln der Verantwortlichen ist mir seit Bekanntwerden des vereinsschädigenden und strafrechtlich relevanten (Untreue, § 266 StGB) Geschäftsgebarens der früheren Vorstände einschließlich des AR gänzlich abhandengekommen.
awg 2021-08-25 12:23:58 Uhr
Keiner kennt genaue Zahlen, Daten oder Fakten. Wie immer wird hier spekuliert und fabuliert. Hauptsache dicke negative Schlagzeile. Was für ein grottenschlechter Journalismus.
olfen04 2021-08-25 13:16:23 Uhr
Ich empfinde diesen Artikel als polemisch. Es wurde sehr viel auf der Abgaben Seite gemacht und die Aussage auf der JV waren klar, dass man keinen Punktabzug bekommt. Keiner hier kennt die genauen Zahlen. Dafür bekommt man mit dieser Überschrift viele Klicks! Sehr schade!
Comicus 2021-08-25 13:16:29 Uhr
Schalke könnte viele Spekulationen abwenden, wenn sie transparenter arbeiten würden. Woher soll das Vertrauen jetzt noch kommen?

Deutsche Medien sind Wirtschaftsunternehmen. Es geht auch hier um Gewinne, aber eben auch um sichere Jobs und Zukunftsperspektive. Ein viel-geklickter Bericht bringt Geld, also ist polarisierende Berichterstattung letztendlich schon gut für die Firma...
Grattler 2021-08-25 13:47:37 Uhr
"Schalke will Punktabzug vermeiden"

Der Aufsichtsrat versteht sich hauptsächlich als das Kontrol und Überwachungsorgan. Die Überwachungspflicht wird als eine vergangenheits und zukunftsorientierte Kontrolle verstanden.
Wird eine Organpflicht verletzt, führt diese unmittelbar auch zu einer Pflichtverletzung derjenigen Mitglieder, die dem pflichtverletzenden Beschluss mitgewirkt haben, indem sie diesem zugestimmt, ihre Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit des Beschlusses nicht geäußert  oder ein notwendiges vorgehen des Gesamtaufsichtsrats nicht beantragt haben. 
---------------------------------------- ----
Herr Hefer als Vorsitzender des Aufsichtsrats wann äußern sie sich endlich zu der finanziellen Situation auf Schalke.
Wie geht es weiter nach dem Baustopp für das „Berger Feld II“....Sind die ganzen Wertanlagen schon verpfändet?
Schalke verkauft eSport Startplatz für 26,5 Millionen Euro ...wo sind die Gelder hingeflossen?..... für Spielertransfers sind
fast 2 Millionen Euro ausgegeben worden mit Gehälter und Ausleih Geschäften kommen noch einmal 3 Millionen Euro dazu. Für diese Summe hätte man auch Zwei Spieler halten können um eine schlagkräftige Truppe aufzubauen...


Kommt endlich aus eurem Schneckenhaus raus und stellt euch der Verantwortung
Im AR und Sportvorstand.
Alexander Jobst hatte ein Konzept im Marketing ohne ihn wäre auch der Deal mit Gazprom nie zustande gekommen in der zweiten Liga. Schalke 04 bekommt jährlich rund zehn Millionen Euro. Bei einem möglichen Wiederaufstieg steigen die Einnahmen auf bis zu 18 Millionen Euro. Den haben radikale Schalke Fans ja rausgeekelt nachdem seine Familie bedroht wurde um eine Ausgliederung zu verhindern.

Glück Auf
Schalker1965 2021-08-25 15:47:29 Uhr
Grattler 2021-08-25 13:47:37 Uhr

Seit wann ist der AR-Vorsitzende irgendwelchen unterbelichteten Holzköpfen im Forum des RS Rechenschaft über aktuelle Geschäftszahlen schuldig?

Jeder Interessierte darf den kommenden Jahresabschluss abwarten, um sich sodann über das veröffentlichte Zahlenwerk zu informieren.
easybyter 2021-08-25 16:11:07 Uhr
Wo käme der Vorstand oder Aufsichtsrat hin, wenn er alle Zahlen publik machen würde. Die Schlagzeile des RS soll doch einmal mehr Stimmung gegen Schalke machen. Bisher ist es ja gelungen, eine Reihe teurer Spieler loszuwerden und Harit und Kabak werden auch noch untergebracht. Es ist doch ein Pokerspiel, bei dem die aufnehmenden Klubs so wenig wie möglich zahlen wollen. Warten wir also gelassen ab, was noch passiert und lassen wir uns nicht von den polemischen Artikeln hier im RS beeinflussen.
dr. breitner 2021-08-25 16:12:57 Uhr
Dann wären wir bei -2 Punkten und hätten 6 Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Natürlich ist alles Spekulation, aber die Wahrscheinlichkeit, dass Buch- und realer Marktwert mehrerer Spieler extrem differieren und angesetzte erwartete Einnahmen nicht mehr machbar sind ist wohl klar. Das in Kombination mit den Altlasten lässt es für mich nicht unwahrscheinlich erscheinen, dass das finanzielle Gesamtgebäude auf wackeligen Füssen steht.
Schacht 7 2021-08-25 16:19:50 Uhr
@ Grattler

Am 31.12.2019 hatten wir ein Anlagevermögen von 192,4 Millionen Euro das Umlaufvermögen betrug 18,627 Euro die Verbindlichkeiten lagen bei 197,936 €
Zahlen: In Mio. € | Quelle: DFL

Wo ist jetzt das Anlagevermögen geblieben? Unter Tönnies konnten wir immer unsere Verbindlichkeiten zurückzahlen. Eine Landesbürgschaft wäre niemals nötig gewesen trotz Corona.
2020 nach CT ging es nur noch bergab,dieser Fan Aufsichtsrat hat keinen Durchblick die haben uns ins Chaos gestürzt.
Wo ist das Anlagevermögen geblieben von 192.4 Millionen Euro ?
Wo ist die Kohle aus dem E-Sport Verkauf gelandet 26 Millionen Euro.
Diese Typen sind nicht Schalke 04 die Vertreten nur ihre eigenen Interessen EV bis zum Untergang.
Die Fakten und Zahlen sollen endlich vorgelegt werden.
Punktabzug gleich Abstieg und Lizenzverweigerung.
Schacht 7 2021-08-25 17:06:05 Uhr
Schalker 1965
25.08.2021 13::47 Uhr


1965 deine Argumente gehen dir aus was. Dein plumpes Niveau ist ein Zeichen von Hilflosigkeit. Bevor du andere Leute als
unterbelichtete Holzköpfe bezeichnest klopfe erst einmal an deinem kleinen Köpfchen.

Hier steht etwas von Netiquette das so einem Troll hier im Forum eine Plattform geschaffen wird ist schon ein Unding.
Schalker1965 2021-08-25 18:23:45 Uhr
Schacht 7 2021-08-25 17:06:05 Uhr

Das Forum hat zur Kenntnis genommen, dass jedenfalls du den @Grattler - und natürlich auch den Clemens - lieb hast. :-)
Elf-Meter 2021-08-25 18:49:32 Uhr
Der Verein Schalke e.V. muss saniert werden und es muss eine neue Struktur her (Ausgliederung). Das immerwährende Finanztheater stört den sportlichen Betrieb und macht jeden Erfolg zunichte.
Ein schweres Versäumnis des Vereins seit Jahren.
Dr. Acula 2021-08-26 07:00:42 Uhr
Super journalistische Leistung Herr Ozako Alte Berichte miteinander verknüpft ohne neue Erkenntnisse. hinzufügen. Total überflüssig……:-(
Grattler 2021-08-26 10:05:55 Uhr
@ Elf-Meter., Schacht 7

Dieser Aufsichtsrat wird von Supportern und Ultras gesteuert es wird keine Ausgliederung geben das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
Der Verein Schalke ist jetzt schon gespalten in gemäßigte und Hardcore Fans und die letzteren ziehen den EV durch bis zum bitteren Ende.
Mit fähigen Leuten hätte Schalke 04 auch nach dem Fleischbaron ein riesiges Potenzial gehabt um wieder nach oben zu kommen.
Jetzt ist es zu spät .
Die Anlagewerte ect alles wird jetzt unterm Hammer sein wenn die abtreten ist Schalke nicht mehr zu retten.

Mir soll es egal sein, durch die Pandemie habe ich eine andere Einstellung zum Profi Fussball bekommen diese Millionäre egal welcher Club, unterstütze ich nicht mehr.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.