Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Fehlverhalten der Fans
6000 Euro Geldstrafe für den MSV

(0) Kommentare
MSV Duisburg: 6000 Euro Geldstrafe

Der DFB hat gegen die beiden Bundesligisten 1. FC Köln und 1. FC Kaiserslautern wegen Fehlverhaltens ihrer Fans Geldbußen verhängt. Auch der MSV muss zahlen.

Geldstrafen für den 1. FC Köln und den 1. FC Kaiserslautern: Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat gegen die beiden Fußball-Bundesligisten wegen Fehlverhaltens ihrer Fans Bußen in Höhe von jeweils 5000 Euro verhängt.

Im Fall der Kölner handelte es sich um ein fortgesetztes unsportliches Verhalten. Vor Beginn des Bundesliga-Derbys bei Bayer Leverkusen am 17. September (4:1) sowie in der 31. und 48. Minute waren im Kölner Zuschauerblock Pyrotechnik und Rauchbomben gezündet worden.

Im Fanbereich des 1. FC Kaiserslautern waren indes vor dem Anpfiff der Auswärtspartie beim VfL Wolfsburg am 24. September (0:1) zehn Bengalische Feuer und Rauchpulver benutzt worden.

Wegen ähnlicher Vergehen seiner Anhänger am 9. Spieltag wurden zudem die Zweitligisten MSV Duisburg (6000 Euro) und Erzgebirge Aue (4000) vom Sportgericht bestraft.

Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.