Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

FSV Zwickau
Sechs Ausfälle beim RWE-Gegner, auf einer Position droht ein Engpass

(0) Kommentare
FSV Zwickau: Sechs Ausfälle beim RWE-Gegner, auf einer Position droht ein Engpass
Foto: firo

Rot-Weiss Essen empfängt am Samstag den FSV Zwickau in der 3. Liga. So ist die Lage beim kommenden Gegner von RWE.

Es läuft derzeit bei Rot-Weiss Essen. Nach dem verkorksten Saisonstart ist RWE inzwischen in der 3. Liga angekommen, hat nur eine der letzten fünf Partien verloren und kann daher mit breiter Brust in das Heimspiel gegen den FSV Zwickau am Samstag (14 Uhr, RS-Liveticker) gehen.

Der kommende Gegner kann das nicht von sich behaupten. Denn der FSV wartet bereits seit fünf Spielen auf einen Erfolg und ist inzwischen auf den 18. Tabellenplatz abgerutscht. Der Rückstand auf die Nichtabstiegsränge beträgt zwei Punkte. Vor allem die Offensive der Zwickauer ist mit nur neun Toren aus 13 Spielen eine zum Gruseln.

"Wir wissen, dass wir uns in einer sehr ernsten Lage befinden. Aber wir sind alle davon überzeugt, dass wir da unten rauskommen", meinte Trainer Joe Enochs auf der Pressekonferenz vor dem Duell. Der Coach, der einst beinahe in Essen angeheuert hätte, gab sich kämpferisch: "Damit fangen wir am Samstag an."

Mit Blick auf RWE fügte der 51-Jährige an: "Wir haben den Gegner öfter gesehen und schätzen Essen sehr stark ein. Sie haben sich nach Anfangsschwierigkeiten gefunden und zuletzt gute Ergebnisse geholt." Die von Christoph Dabrowski trainierten Rot-Weissen seien "eine gefestigte Mannschaft und mit ihrer Kulisse im Rücken schwer für uns zu knacken".

Personell gibt es bei RWE allerdings Probleme, gleich neun Mann fallen am Sonntag aus. Doch auch in Zwickau ist die Lage alles andere als komfortabel.

Vor allem auf der rechten Abwehrseite wird es eng: Der eigentlich gesetzt Nils Butzen muss aufgrund von Oberschenkelproblemen erneut passen. Und Leonhard von Schroetter, der ihn zuletzt vertrat, fällt ebenfalls aus. Er laboriert an einer milden Gehirnerschütterung.

Möglich ist, dass Filip Kusic oder Robin Ziegele, zwei etatmäßige Innenverteidiger, das Loch stopfen müssen. "Das sind zwei Optionen", sagte Enochs, der andernfalls von einer Vierer- auf eine Fünferkette umstellen könnte. "Wir schauen, welches verfügbare Personal am besten zu uns passt und wie wir Akzente nach vorne setzen können."

Zudem müssen die "Schwäne" an der Hafenstraße auf Felix Brand sowie die schon länger verletzten Johannes Brinkies (Muskelbündelriss), Yannik Möker (Schambeinentzündung) und Noel Eichinger (Mittelfußbruch) verzichten.

Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.