Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

BVB-Nationalspieler
Meunier überzeugt für Belgien, Bellingham in Frust

(1) Kommentar
BVB-Nationalspieler: Meunier überzeugt für Belgien, Bellingham in Frust
Foto: firo

Für die meisten BVB-Profis verlief die Länderspielpause bislang enttäuschend, weil sie verloren und teils wenig spielten. Einer aber überzeugte.

Für Nico Schlotterbeck und Niklas Süle verlief der Freitagabend bekanntlich überaus enttäuschend: Mit der deutschen Nationalmannschaft erlebten die beiden Profis von Borussia Dortmund eine 0:1 (0:1)-Niederlage gegen den Außenseiter Ungarn - womit der angestrebte Gruppensieg in der Nations League schon jetzt außer Reichweite ist. Während Süle die komplette Spieldauer auf dem Platz verbrachte und sich einigermaßen ordentlich schlug, blieb Schlotterbeck ohne Einsatz. Im kommenden Spiel gegen England am Montag (20.45 Uhr/RTL) winkt ihm aber ein Platz in der Startelf - denn Abwehrchef Antonio Rüdiger ist gelbgesperrt.

Auch Jude Bellingham erlebte einen Misserfolg mit der englischen Nationalmannschaft: In der zweiten Partie der deutschen Gruppe unterlag der Vize-Europameister England dem Europameister Italien 0:1 (0:0). Damit ist der Abstieg Englands aus der Liga A nach zwei Unentschieden und drei Niederlagen bereits nach fünf von sechs Spieltagen besiegelt. Bellingham spielte durch und bereitete eine gute Chance von Harry Kane vor - konnte die Niederlage aber letztlich nicht verhindern.

Thomas Meunier leitet Belgiens Tore ein

Deutlich besser lief es für die Belgier in Diensten des BVB - zumindest für Thomas Meunier. Beim 2:1 (2:0)-Sieg gegen Wales spielte der Rechtsverteidiger durch und leitete beide Tore mit präzisen Steilpässen ein. Sein Dortmunder Mannschaftskollege Thorgan Hazard dagegen hatte es gar nicht erst in den Spieltagskader geschafft. Mit dem Sieg wahrten die Belgier die Chance, am letzten Spieltag gegen die Niederlande noch den Gruppensieg zu holen.

Giovanni Reyna erlitt mit den USA eine 0:2-Niederlage im Testspiel gegen Japan. Der Angreifer stand in der Startelf und wurde zur Halbzeitpause ausgewechselt. Einen Startelfeinsatz erlebte auch Youssoufa Moukoko, der für die deutsche U21-Nationalmannschaft trotz seiner erst 17 Jahre im Test gegen Frankreich durchspielte - aber eine 0:1 (0:0)-Niederlage hinnehmen musste. Zumindest vom Ergebnis her lief es für Tom Rothe besser: Der Linksverteidiger konnte mit der deutschen U19 einen 5:0 (2:0)-Sieg in der EM-Qualifikation gegen Armenien feiern. Dabei wurde Rothe in der 78. Minute eingewechselt.

(1) Kommentar

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Spieko 2022-09-24 15:55:19 Uhr
für Reviersport ist Ungarn Außenseiter...unglaublich
diese Einschätzung bzw.Bewertung.
Wer in der Gruppe Erster wird..das ist überragend.
Die deutschen "Weltklassespieler" liefen doch meist hinterher

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.