Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Bochum vor Gladbach
Entwarnung bei Pantovic, Lob für Verteidiger

(1) Kommentar
VfL Bochum, Thomas Reis, VfL Bochum, Thomas Reis
Foto: firo

Am Ende einer kräftezehrenden Englischen Woche könnte VfL Bochums Trainer Thomas Reis noch einmal ordentlich rotieren. Auf einen Verteidiger will er aber offenbar nicht verzichten.

Gerade einmal zwei volle Tage lagen zwischen dem Liga-Heimspiel des VfL Bochum gegen Eintracht Frankfurt (2:0) und der Pokalschlacht gegen den FC Augsburg (7:6 (1:0, 2:2, 2:2, 2:2) n.E.). Zum Vergleich: Während Bochum in der Liga sonntags angetreten war, durfte der FCA bereits Freitags an. Damit hatten die Fuggerstädter zwei Regenerationstage mehr.

Auf Bochumer Seite machte sich das in der Aufstellung, für die sich Thomas Reis entschied, bemerkbar. War der Torwartwechsel von Manuel Riemann zu Michael Esser noch absehbar, waren die weiteren fünf Wechsel schwerer zu prognostizieren. In der Verteidigung wichen Cristian Gamboa und Vasileios Lampropoulos für Konstantinos Stafylidis und Armel Bella-Kotchap.


Im Mittelfeld bot Reis Milos Pantovic anstatt Eduard Löwen, auf den offensiven Außenbahnen Gerrit Holtmann und Christopher Antwi-Adjei anstelle von Takuma Asano und Danny Blum auf. "Als Trainer wird man am Ende an Ergebnissen gemessen. Ich habe mich bewusst für diese Aufstellung entschieden", erklärte Reis nach der Partie.

Nun hat seine Mannschaft immerhin drei volle Tage, bis das Duell mit Borussia Mönchengladbach (Sonntag, 31. Oktober, 17:30 Uhr) ansteht. Heißt im Klartext: Höchstwahrscheinlich wird Reis erneut die Rotationsmaschine anwerfen. "Wenn du erfolgreich bist, geht die Regeneration ein wenig schneller. Wir werden es jedoch bewusst angehen und schauen, wie die Jungs das Augsburg-Spiel verkraftet haben", sagte der 48-Jährige.

Vor Mönchengladbach: Entwarnung bei Pantovic

Der überragende Milos Pantovic etwa musste gegen Ende der Verlängerung auf die Zähne beißen. "Er hat zum Glück nichts. Die Muskulatur war, wie auch bei Danilo Soares, etwas fest. Wir wollen uns gut regenerieren und in Mönchengladbach da weitermachen, wo wir nun aufgehört haben."

Einer, der aller Voraussicht nach wieder dabei sein wird, ist Erhan Masovic. In der Vorsaison noch kaum eine Rolle gespielt, hat er sich durch starke Leistungen aktuell zum Innenverteidiger Nummer eins aufgeschwungen. In der Liga spielte er zuletzt viermal durch, gegen Augsburg stand er über 120 Minuten auf dem Rasen. "Erhan hat eine ganze Zeit lang gar nicht gespielt und steht nun häufiger auf dem Platz. Er nimmt eine tolle Entwicklung und kann das auf jeden Fall ab."

Mönchengladbach fertigt FC Bayern ab

Gegen Borussia Mönchengladbach kann der VfL Bochum den dritten Ligasieg in Serie holen. Am Mittwochabend sorgten die Fohlen für eine faustdicke Überraschung und schmissen den FC Bayern München mit sage und schreibe 5:0 aus dem DFB-Pokal. Nach zuletzt schwachen Leistungen in der Liga wird die Borussia also ebenfalls mit Rückenwind in das NRW-Duell gehen.

(1) Kommentar

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Klemperer 2021-10-28 14:51:59 Uhr
Die Entwicklung von Masovic freut mich riesig. Es ist wirklich unglaublich, wie er sich gesteigert hat. Und wie schön, dass der VfL solche starken Spieler hat. Wenn Leitsch wieder fit ist, wird Reis die Qual der Wahl haben - Leitsch und Bella-Kotchap waren sehr stark, nun aber ist Masovic dazugekommen, und Lampropoulos hat weit besser gespielt, als z.B. ich gedacht hätte. Und Decarli is ja auch kein schlechter Spieler...
Es ist schön, dass der Kader so stark ist. Stafylidis hat sich nun auch klar gesteigert, Bockhorn wird nach Corona-Trainingsrückstand wieder angreifen, auf Gamboa und Soares ist sowieso immer Verlass... Das alles, mit dem starken Riemann und dem unermüdlichen Losilla und vielen mehr ist wichtig im Kampf um den Klassenerhalt.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.