Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Bundesliga
Borussia Dortmund schießt sich an die Spitze

(1) Kommentar
BVB, Borussia Dortmund, BVB, Borussia Dortmund
Foto: firo

Borussia Dortmund hat vor 63.812 Fans einen 3:1-Sieg über den FSV Mainz 05 eingefahren. Damit schieben sich die Schwarz-Gelben vorrübergehend an die Tabellenspitze.

Ausgangslage: Nach dem Patzer der Konkurrenz aus München, die am vergangenen Spieltag gegen Eintracht Frankfurt verlor, bestand für Borussia Dortmund am achten Spieltag gegen den1. FSV Mainz 05 die Möglichkeit, die Tabellenführung zumindest vorübergehend zu übernehmen. Für die Schwarz-Gelben kehrte Erling Haaland zurück in die Startelf und ersetzte Marius Wolf. Die Mainzer wollten derweil die dritte Niederlage am Stück verhindern

Blitzstart für den BVB: Für dieses Vorhaben erwischte die Elf von Bo Svensson allerdings einen denkbar schlechten Start. Nach nur drei Minuten brachte BVB-Kapitän Marco Reus die 63.812 Fans das erste Mal zum Jubeln. Stefan Bell versuchte die Meunier-Flanke von rechts abzuwehren, schoss dabei aber seinen Mitspieler an. 15 Meter vor dem Tor fiel der Ball direkt vor die Füße von Marco Reus, der das Leder in den rechten Winkel schweißte. Beflügelt von dem 1:0 erdrückte der BVB die Mainzer phasenweise förmlich. Aus der klaren Überlegenheit machte die Mannschaft von Marco Rose aber häufig zu wenig.

Großchance vor der Pause: Erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit wurden die Chancen für den Gastgeber dann zwingender. Zunächst bereinigte die Mainzer Hintermannschaft eine Freistoßflanke von Reus noch im Fünfmeterraum (45.), kurz darauf fehlten dem BVB nur noch wenige Zentimeter. Haaland scheiterte zunächst an Robin Zentner, brachte die Kugel aber anschließend in den Fünfer. Dort kam Bellingham an den Ball und drückte ihn in Richtung Tor. Auf der Linie stehend konnte Niakhaté die Situation gerade so entschärfen (45+2).

Haaland knipst vom Punkt: In der zweiten Halbzeit bot sich zunächst ein ähnliches Bild. Beinahe hätte es nach nur fünf Minuten erneut geklingelt. Aaron wehrte eine Hereingabe von Meunier nur knapp neben das eigene Tor ab. Kurz darauf dann ein Aufreger: Widmer spielte den Ball im Zweikampf mit Haaland im Strafraum mit dem Ellenbogen. Nach langer Videoanalyse entschied Daniel Schlager auf Strafstoß. Haaland übernahm und schweißte die Kugel zum 2:0 in die Mitte (54.)

Borussia Dortmund: Kobel – Meunier, Akanji, Hummels (67. Pongracic), Schulz – Brandt (78. Wolf), Can (84. Witsel), Bellingham – Reus (84. Reinier), Haaland, Malen (67. T. Hazard)

FSV Mainz 05: Zentner – Widmer, Bell (69. Hack), Niakhate, Tauer, Stach (83. Papela), Barreiro Martins (69. Lee), Lucoqui (46. Aaron), Boetius – Onisiwo, Ingvartsen (69. Burkardt)

Schiedsrichter: Daniel Schlager

Tore: 1:0 Reus (3.), 2:0 Haaland (54./HE.), 2:1 Burkardt (88.), 3:1 Haaland (90+3)

Zuschauer: 63.812

Pfosten rettet Mainz: Kurz nach dem Treffer erlaubten sich die Borussen eine kleine Pause und brachten die Mainzer ins Spiel. Die beste Möglichkeit hatte Karim Onisiwo, der den Ball über Kobel, aber auch über das Tor hob (62.). In der 66. Minute hatten die Gäste dann aber wieder Glück. Nach einer Ecke von Brandt scheiterte Hummels am Pfosten.

Mainz kommt nochmal ran: Mit fortschreitender Spielzeit versuchten die Mainzer mehr für die Offensive zu tun. In der 76. Minute musste Kobel gegen Jean-Paul Boetius parieren. Anschließend verfehlte der Niederländer das Tor knapp (78.). Kurz vor Schluss brachte Jonathan Burkardt dann nochmal Spannung in den Signal Iduna Park. Kobel spielte den Ball unter Druck auf den Kopf von Niklas Tauer, der ihn sofort wieder vor den Strafraum brachte. Dort schaltete Burkardt am schnellsten und spitzelte den Ball zum 1:2-Anschluss ins Tor (88.). In der Nachspielzeit eroberte Jude Bellingham dann aber den Ball im Mainzer Aufbau und legte auf den völlig freien Haaland im Zentrum quer. Der Norweger ließ sich die Chance nicht mehr nehmen und sorgte für den 3:1-Endstand.

Fazit: Borussia Dortmund fährt einen verdienten 3:1-Sieg gegen Mainz 05 ein und schiebt sich vorübergehend an die Tabellenspitze der Bundesliga. Die Mainzer kamen am Ende nochmal ran, kamen dem Ausgleich aber nie wirklich nah. Die Tabellenführung der Dortmunder hat mindestens bis zum Sonntag bestand. Dann könnten Bayer 04 Leverkusen oder der FC Bayern mit einem Sieg im direkten Duell wieder vorbeiziehen. Die Mainzer müssen ihren Blick nach der dritten Niederlage in Folge langsam, aber sicher nach unten richten.

(1) Kommentar

RevierSport Fussballbörse

Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Kuk 2021-10-16 17:49:56 Uhr
Gratulation zum Sieg !
Trotz weitgehend souveräner Spielgestaltung wurde das Match am Ende eng.
Besonders positiv auch, dass andere patzten: Leipzig, Wolfsburg, Freiburg.
WoEnd genießen und regenerieren !
Dienstag: CL ! Auswärtsspiel ! Niederländischer Meister ! AJAX !

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.