Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

BVB: Tagebuch, Tag 6
Pleiten, Pech und Pannen

(0) Kommentare
BVB: Tagebuch aus dem Trainingslager, Tag 6

Selten hat man sich in Dortmund weniger über ein Tor von Lucas Barrios gefreut. Eigentlich lief alles ganz gut, doch dann traf der Panther gegen Venezuela zum 2:1.

Am Ende stand bei dieser Partie der Copa America ein 3:3-Unentschieden, was in Dortmund insofern für wenig Freude sorgte, als dass eine Niederlage das Aus für die Paraguayos bedeutet hätte. Lucas Barrios hätte vorzeitig nach Deutschland zurückkehren können.

Das Remis gegen Venezuela allerdings reichte zum Einzug ins Viertelfinale, der Kampf um die Stammplätze bei den Schwarz-Gelben wird also ohne Lucas in die nächste Runde gehen, dafür aber mit einem hochmotivierten Robert Lewandowski, der sich durchaus Hoffnungen machen darf, zum Saisonauftakt den einzigen Platz im Sturm zu besetzen.


Damit aber zurück nach Bad Ragaz. Tag Nummer sechs im Trainingslager war ganz bestimmt der trostloseste. Den ganzen Tag über vermieste der Regen allen Anwesenden die Stimmung und auch die für 13.30 Uhr anberaumte Pressekonferenz versprach kaum große Spannung: Q-Cells sollte auf dieser als neuer Champions-Partner des BVB präsentiert werden.

Wider erwarten und völlig unfreiwillig wurde die PK aber schließlich doch zu einem komödiantischen Highlight. Denn irgendwie wollte gar nichts so recht klappen. Erst funktionierte die Livestream-Übertragung nicht, dann doch, dann wieder doch nicht. Die Powerpoint-Präsentation gab auch mittendrin ihren Geist auf und ganz plötzlich warf der Projektor sein Bild nicht mehr auf die Wand sondern auf die Gesichter von Hans-Joachim Watzke, Jürgen Klopp und den anderen wichtigen Personen auf dem Podium.

Unter den zunächst noch etwas gelangweilt aus der Wäsche schauenden Journalisten machte sich zunehmend eine bessere entspannte Stimmung breit. Mit soviel Spaß hatte keiner gerechnet. Daran konnten auch die (gefühlt) stundenlangen Ausführungen von Hans Gerd Füchtenkort, „Vorstand Sales & Marketing bei Q-Cells“, nichts ändern. Im Gegenteil – die Laune wurde besser und besser.

Das steckte schließlich sogar die Herren auf dem Podium an. Als die Experten von Q-Cells jedenfalls begannen, von ihren Dünnschicht-Solarmodulen zu schwärmen, konnte es sich selbst Jürgen Klopp nicht verkneifen, mit Pressesprecher Josef Schneck zu tuscheln. Selbstverständlich konnten wir dort unten nicht hören, worum es dort oben ging, ein ganz bestimmtes Wortspiel war in diesem Moment aber nicht nur Jürgen Klopp sondern wohl allen durch den Kopf geschossen ...

Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.