Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

S04: Magath-Interview
"Sind zu Recht in Rückstand geraten"

Magath: "Sind zu Recht in Rückstand geraten"

Für Felix Magath war das 2:2 in Wolfsburg ein Punktgewinn. Der Schalke-Trainer stellt sich im Interview den Fragen - und sah kein absichtliches Handspiel.

"Herr Magath, wie bewerten Sie das 2:2?"

"Mit der ersten Halbzeit war ich nicht zufrieden. Wir sind zu Recht in Rückstand geraten. Im zweiten Durchgang hat sich meine Mannschaft aber deutlich gesteigert und verdient den Punkt geholt. Für uns war es heute ein Punktgewinn. Damit müssen wir zufrieden sein."


"Hat Klaas-Jan Huntelaar den Ball vor dem 2:2 mit der Hand gespielt?"

"Er wollte den Ball unter Kontrolle bringen. Das war etwas schwierig. Der Ball ist gegen seine Hand getickt. Aber die Regel ist in dem Fall eindeutig und besagt, dass ein absichtliches Handspiel vorliegen muss. Das war nicht der Fall. Deshalb war das Tor okay."

"Ihr Team steht weiter mit dem Rücken zur Wand. Sind Sie sicher, dass sie die Aufholjagd noch rechtzeitig starten?"

"Ja, das bin ich."

"Ist ein 2:2 in der augenblicklichen Situation für Schalke nicht zu wenig?"

"Nein. Wir haben uns ja gesteigert. Im vergangenen Jahr haben wir hier verloren."

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.