Der 1. FC Bocholt bereitet sich auf die neue Oberliga-Saison 2020/2021 vor. Mit dem neuen Trainer Jan Winking will der 1. FC angreifen. Zwei Neu-Verpflichtungen sind bereits getätigt.

Oberliga Niederrhein

Zweiter Zugang: 1. FC Bocholt verpflichtet Regionalligaspieler

27. Mai 2020, 12:20 Uhr
Der 1. FC Bocholt hat zwei neue Spieler für die kommende Serie verpflichtet. Foto: RS

Der 1. FC Bocholt hat zwei neue Spieler für die kommende Serie verpflichtet. Foto: RS

Der 1. FC Bocholt bereitet sich auf die neue Oberliga-Saison 2020/2021 vor. Mit dem neuen Trainer Jan Winking will der 1. FC angreifen. Zwei Neu-Verpflichtungen sind bereits getätigt.

Der 1. FC Bocholt hat zur neuen Saison den Regionalliga-Abwehrspieler Collin Schmitt verpflichtet. Der 25-Jährige unterschrieb am Bocholter Hünting einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Aktuell steht Schmitt noch in Diensten des VfB Homberg in der Regionalliga West. Vor Schmitt hatte Bocholt bereits Tobias Boche vom Landesligisten VfL Rhede unter Vertrag genommen.

Schmitt hat eine MSV-Vergangenheit

Schmitt wurde in der Jugend des MSV Duisburg ausgebildet und spielt seit 2016 für den VfB Homberg, mit dem ihm als Stammspieler im vergangenen Jahr der Aufstieg in die Regionalliga West gelang.


In der noch aktuellen, derzeit pausierten Regionalliga-West-Spielzeit kommt Schmitt auf elf Einsätze. Der 1,85 Meter große Innenverteidiger sagt: "Die Gespräche mit Stephan Engels und Jan Winking liefen sehr gut. Ich freue mich sehr, Teil dieser ambitionierten Mannschaft zu werden und hoffe auf ein sportlich erfolgreiches und spannendes Jahr bei diesem Traditionsverein.“

Der Kontakt zu Collin Schmitt kam über den Sportlichen Leiter Stephan Engels zustande. Der neue Sportliche Leiter der Bocholter sagt: "Wir sind sehr froh, dass wir einen modernen Innenverteidiger verpflichten konnten, der auch menschlich sehr gut zum 1. FC Bocholt passt. Colin ist ein absoluter Gewinn für uns. Ich möchte mich zudem beim VfB Homberg für die offene und unproblematische Kommunikation bedanken.“

"Wir wollten unbedingt einen Innenverteidiger verpflichten, der als Rechtsfuß seine Stärken im Spielaufbau hat, den haben wir in Colin gefunden. Für sein Alter konnte er bereits viele Erfahrungen sammeln und wird uns sowohl sportlich als auch menschlich hervorragend verstärken.“ In den Gesprächen habe man schnell spüren können, „dass er Bock auf unser Projekt hat und ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft werden will“, ergänzt der neue Trainer Jan Winking.

Bocholt will in der neuen Saison angreifen

Schon vor Wochen verriet Ludger Triphaus, Präsident des 1. FC Bocholt, gegenüber RevierSport, dass man zur neuen Saison noch einmal alle Hebel in Bewegung setzen wird, um in der Oberliga Niederrhein anzugreifen.

Auch die Spieler wissen, um was es in der neuen Saison geht. "Wir haben für die kommende Saison eine echt interessante Mannschaft. Wir wissen auch, was wir falsch gemacht haben. Wir haben die ersten Spieltage verpennt und schon war Straelen 15 Punkte weg. Das wird uns nicht noch einmal passieren", betonte vor wenigen Tagen Arman Corovic im RevierSport-Gespräch.

Seit Jahren versucht der 1. FC Bocholt in die Regionalliga West aufzusteigen. Doch mehr als Platzierungen in dem oberen Drittel sprangen bislang dabei nicht heraus. Am 1. April trennte sich der Klub vom langjährigen Coach Manuel Jara. Der erst 24-Jährige Jan Winking soll nun die Bocholter Regionalliga-Träume realisieren.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren