Zwei Tottenham-Stars droht Ausfall gegen Dortmund

15.01.2019

BVB

Zwei Tottenham-Stars droht Ausfall gegen Dortmund

Foto: Reuters

Dortmunds Achtelfinal-Gegner Tottenham Hotspur bangt um den Einsatz von Harry Kane. Zudem sorgt der Asien-Cup für Sorgen.

Der englische Premier-League-Klub Tottenham Hotspur bangt um Stürmer Harry Kane. Der 25-Jährige zog sich bei der 0:1-Niederlage seiner Mannschaft gegen Manchester United eine Knöchelverletzung zu. Damit droht er im Achtelfinale gegen Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund (Mittwoch, 13. Februar, 21 Uhr) auszufallen. Der englische Nationalspieler zog sich die Blessur bei einem Zusammenstoß mit den Gegenspielern Victor Lindelöf und Phil Jones zu. 


Tottenham-Stürmer Son beim Asien-Cup

„Harry hat sich den Knöchel verdreht“, informierte Teammanager Mauricio Pochettino. „Wir müssen nun abwarten. Ich hoffe natürlich, dass es kein großes Problem ist.“ Denn nicht nur Stürmer Kane droht im Hinspiel der K.o.-Runde die Zuschauer-Rolle, auch für Heung-Min Son könnte das Spiel gegen den BVB noch zu früh kommen. Der Südkoreaner hat sich mit der Auswahl seines Heimatlandes für das Achtelfinale des Asien-Cup qualifiziert. Das Team gilt als Titelkandidat – das Turnier endet erst am 1. Februar.

Während es bei Son darauf ankommt, wie gut sich dessen Nationalelf schlägt, hängt es bei Kane vom Ergebnis der Untersuchung ab, wie schnell er den Spurs wieder zur Verfügung stehen wird. Wie der Guardian berichtet, ist die Stelle noch zu geschwollen, um untersucht zu werden.

„Diese beiden Typen sind sehr wichtig für uns“, betonte Jan Verthongen. Der 31 Jahre alte belgische Innenverteidiger des Tabellendritten der Premier League fügte hinzu: „Vor allem in den letzten Monaten waren sie extrem gut. Wir hoffen, dass sie bald zurück sind. Die anderen müssen jetzt aufstehen.“

Ähnlich äußerte sich auch Tottenhams Kapitän Hugo Lloris: „Wir wissen alle, wie wichtig Harry für unser Team ist, aber er ist nicht der einzige. Beim Fußball geht es um die Mannschaft, und jeder Spieler ist bereit, ihr zu helfen.“

Für Kane wäre es nicht die erste Zwangspause dieser Art. Bereits in der vergangenen Saison hatte der Angreifer wegen einer Knöchelverletzung zehn Spiele verpasst. (dh)

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften