RL

Wuppertaler SV: Probekandidat ist da - Spielersuche geht weiter

04. Januar 2021, 10:50 Uhr
Tyson Richter, einst für den 1. FC Köln II aktiv, stellt sich aktuell beim Wuppertaler SV im Training vor. Foto: Thorsten Tillmann

Tyson Richter, einst für den 1. FC Köln II aktiv, stellt sich aktuell beim Wuppertaler SV im Training vor. Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV befindet sich seit Samstag wieder im Trainingsbetrieb. Der WSV begrüßte zum Auftakt neben zwei Zugängen auch einen Probekandidaten. Bis zu vier Spieler sollen noch verpflichtet werden.

Wer hätte das vor der Saison gedacht? Der Wuppertaler SV hat die Hinrunde in der Regionalliga West auf einem Abstiegsplatz beendet. Für viele Experten kommt das sehr überraschend. Die Verantwortlichen um Sportchef Stephan Küsters haben aktuell einiges zu tun, um zur Rückrunde eine Mannschaft ins Rennen zu schicken, die den Super-Gau Abstieg in die Oberliga verhindern soll.

Mit Torwart Sebastian Patzler (zuletzt ohne Klub, davor bei Viktoria Köln unter Vertrag) und dem zentralen Mittelfeldspieler Lars Holtkamp (Leihgeschäft bis zum Saisonende mit dem VfL Bochum) hat der WSV bereits die ersten Neuen präsentiert. Weitere sollen folgen.

Wie RevierSport erfuhr, planen Manager Küsters und Trainer Björn Mehnert mit bis zu sechs Zugängen. Auf der Wunschliste stehen: Ein Links- und Rechtsverteidiger, sowie ein Flügelspieler fürs Mittelfeld und ein torgefährlicher Angreifer. 


Klar: Für den Wuppertaler SV ist es in der aktuellen sportlichen Lage nicht einfach. interessante Spieler für sich zu gewinnen. "Wir sind gefühlt Tag und Nacht bei der Arbeit, um einen guten Kader für die Rückrunde aufzustellen. Jeder weiß aber auch, dass es im Winter eher schwierig ist. Der Markt ist natürlich im Sommer-Transferfenster einfacher. Aber wir lassen nichts unversucht", sagt Küsters.

Richter stellt sich vor, sechs Mann sind raus

Seit Samstag ist auch Tyson Richter (20) im WSV-Training. Der Rechtsverteidiger, der noch bis zum Saisonende beim Regionalliga-Nordost-Klub BFC Dynamo unter Vertrag steht, will sich für eine Anstellung beim WSV empfehlen. Am Dienstag (16.30 Uhr) wird der ehemalige Kölner - Richter absolvierte 13 Begegnungen für den 1. FC Köln II - auch beim Testspiel beim KSV Hessen Kassel zum Einsatz kommen. Danach soll über eine Verpflichtung Richters entschieden werden.

Derweil spielen Gianluca Marzullo, Viktor Maier, Marwin Studtrucker, Tim Wendel, Yannick Geisler und Daniel Szczepankiewicz keine Rolle mehr in den sportlichen Planungen des WSV: Angebote für das Sextett soll es noch keine geben. Alle sechs Spieler sind bis zum 30. Juni 2021 an die Rot-Blauen gebunden.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren