Es hatte sich in den vergangenen Tagen angedeutet, nun ist es offiziell: Peter Neururer bekleidet ab sofort einen von vier Vorstandsposten beim Regionalligisten Wuppertaler SV. RevierSport hat kurz nach der offiziellen Entscheidung mit dem 66-Jährigen gesprochen.

RL

Wuppertaler SV: Neururer-Deal perfekt - so erklärt er sein WSV-Engagement

11. Mai 2021, 20:35 Uhr
Peter Neururer gehört ab sofort zum Vorstand des Regionalligisten Wuppertaler SV. Foto: Oliver Mengedoht

Peter Neururer gehört ab sofort zum Vorstand des Regionalligisten Wuppertaler SV. Foto: Oliver Mengedoht

Es hatte sich in den vergangenen Tagen angedeutet, nun ist es offiziell: Peter Neururer bekleidet ab sofort einen von vier Vorstandsposten beim Regionalligisten Wuppertaler SV. RevierSport hat kurz nach der offiziellen Entscheidung mit dem 66-Jährigen gesprochen.

Am Samstag war er bereits im Stadion und sah in der Regionalliga die 1:2-Heimniederlage des Wuppertaler SV im Derby gegen Rot-Weiss Essen. Am Dienstag wurde Peter Neururer dann in den Vorstand des Traditionsvereins aus dem Bergischen Land berufen. Der Verwaltungsrat des Wuppertaler SV hat am Dienstagabend in einer Sondersitzung offiziell der Berufung zugestimmt.


Neben Neururer wurde auch Dr. Jochen Leonhardt (Finanzen) in das Gremium aufgenommen, das mit Melanie Drees (Finanzen) und Thomas Richter (Sport) nun wieder vier Personen umfasst. Sport, Marketing und Kommunikation, so lauten die offiziellen Aufgabebereiche des Vorstands Neururer beim WSV. Zuletzt hatte der TV-Experte, der unter anderem bei "Sport1" im Doppelpass Dauergast war, von März bis Sommer 2019 als Sportdirektor für die SG Wattenscheid 09 gearbeitet. Dieses Engagement bezeichnete der ehemalige Bundesligatrainer im RevierSport-Interview als den größten Fehler seines Lebens.

Beim WSV glaubt er ganz andere Gegebenheiten vorzufinden und freut sich auf seine neue Aufgabe: "Ich trete die Aufgabe im Vorstand des WSV an, um im sportlichen Bereich das Optimum für den Wuppertaler SV herauszuholen. Ich werde neben dem sportlichen Teil im Vorstand auch für das Marketing und die Kommunikation verantwortlich sein", sagte Neururer am Dienstagabend gegenüber RevierSport.

Neururer: Kaderzusammenstellung ist die Aufgabe des Sportdirektors und Trainers

Wer glaubt, dass mit Peter Neururer nun der neue Manager des WSV gekommen ist und er das sportliche Sagen in Bezug auf die Mannschaft und die Kaderzusammenstellung hat, irrt - wie Neuruer betont: "Mit Sicherheit werde ich keine Spieler verpflichten, keine Alleingänge machen. Natürlich werde ich mich aber mit Sportdirektor Stephan Küsters und Trainer Björn Mehnert austauschen und vielleicht ist auch mal meine Meinung zu einem Spieler gefragt. Ich besitze ja im Fußball ein relativ großes Netzwerk. Am Ende des Tages zählt nur der Wuppertaler SV. Wir arbeiten alle so, damit der Verein vorwärts kommt", betont der 66-Jährige.

Der ehemalige Trainer, der unter anderem Schalke 04, Hertha BSC Berlin, den 1.FC Saarbrücken, Hannover 96, den 1.FC Köln, Kickers Offenbach, den VfL Bochum und den MSV Duisburg coachte, fügt hinzu: "Über Ziele brauchen wir erst einmal nicht zu sprechen. Es muss ein klares Budget aufgestellt werden, mit dem wir arbeiten können. Erst, wenn wir dieses zur Verfügung haben, können wir uns über Ziele unterhalten."

Runge wird das Budget zur Verfügung stellen

Für das Budget wird allen voran WSV-Mäzen Friedhelm Runge verantwortlich sein. "Ich habe schon öfter betont, dass ich den Wuppertaler SV professioneller aufstellen will. Mit dem renommierten Wirtschaftsprüfer Dr. Jochen Leonhardt und dem ehemaligen Bundesligatrainer Peter Neururer ist uns das gelungen. Er wird hier mit einem guten Budget, das auch wirklich zur Verfügung gestellt wird, arbeiten können. In Wattenscheid wurden ihm ja Dinge versprochen, die nicht eingehalten wurden. Da war kein Euro in der Kasse. Bei uns ist das anders", sagt der 82-Jährige Unternehmer im RevierSport-Gespräch.

Stichwort: Kasse, Budget, Euro - Runge sagt am Rande: "Peter Neururers Gehalt belastet das WSV-Budget in keinster Weise. Herr Neururer wird fremdfinanziert."

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

12.05.2021 - 21:50 - Cronenberger

Hallo Freunde!
Jetzt gegen den MSV!!!!
Wollte aber eigentlich zu heute Morgen noch was zu Friedhelm Runge ergänzen, den ja viele Kritiker oft als dubios ansehen:
Der Unternehmer Runge ist studierter Betriebswirt und Diplom-Kaufmann.
Also alles andere als dämlich ist er nicht!
Und wenn er sagt er stellt die Mittel für den WSV zur Verfügung, dann macht er das auch!
Im Gegensatz zu anderen dubiosen Konsorten!

12.05.2021 - 16:07 - Rothosen1907

Red-Whitesnake : 100 Jahre und noch mehr ! Nur der RWE .

12.05.2021 - 14:57 - Red-Whitesnake

Kein Ding, Wupperstolz ;-))))

Mich hat man früher schon aus dem Musikunterricht geschmissen, bin gespannt ob du durchhalten wirst.
Und ich singe extra langsam:-))))

Na klar, das geht jetzt rasant beim WSV durch die Decke.
Volle Möhre, wo PN ist, da kam der Erfolg von alleine angeflogen.
:-)))
Das fängt heute bei eurem Pokalspiel an... und endet erst bei unserem Liederabend. :-)))

12.05.2021 - 14:47 - Wupperstolz

@Red-Whitesnake: Da kannst du mir ja demnächst an der Hafenstraße das Lied live vorsingen, wenn unser WSV in der nächsten Saison bei euch spielt.
Mit eurem Aufstieg gibt's nämlich nichts. Wir haben jetzt unseren Pedder Neururer und dann geht es mit dem WSV steil bergauf. NUUUR DER WSV!!!

12.05.2021 - 14:04 - Red-Whitesnake

Hi RWO-Oldie... um 12:18

zu deinem letzten Abschnitt, wenn es Essen diese und nächste Saison nicht packt, dann dreht sich der Wind. ;-)))

Hier die Antwort darauf...

100 Jahre und noch mehr :-)))



Wenn der Wind wieder weht....aus dem Westen....
ja dann kommt ....unser RWE!!

Das war früher schon so...und so wird es immer sein...
bei Rot-Weiss Essen ...unserem Verein

100 Jahre..und noch mehr..wirst du leben..RWE
100 Jahre..und noch mehr....Rot-Weiss Essen........ RWE
100 Jahre..und noch mehr..wirst du leben..RWE
100 Jahre..und noch mehr...Rot-Weiss Essen..........RWE

Die Familie Rot Weiss hält zusammen ..... und so werden wir ganz oben stehen.
Wenn du weinst,weinen wir, wenn du lachst, scheint die Sonne...in allen Herzen...RWE

100 Jahre..und noch mehr..wirst du leben..RWE
100 Jahre..und noch mehr....Rot-Weiss Essen........ RWE
100 Jahre..und noch mehr..wirst du leben..RWE
100 Jahre..und noch mehr...Rot-Weiss Essen..........RWE
lalalalalalllalalallalal
lalallallallaaalllaaa
lallaallalalllaaallaaalalalalala
100 Jahre..und noch mehr..wirst du leben..RWE
100 Jahre..und noch mehr....Rot-Weiss Essen........ RWE
100 Jahre..und noch mehr..wirst du leben..RWE
100 Jahre..und noch mehr...Rot-Weiss Essen..........RWE

Es geht immer weiter :-))))

12.05.2021 - 13:51 - Cronenberger

@Stauder09
Was Neururer angeht, gebe ich dir vollkommen recht!
Aber auch hier sind in den letzten acht Jahren so gravierende Fehler gemacht worden, dass es bestimmt nicht an ihn liegen wird wenn es schief geht!
Ich sehe die Hilfe von Runge als letzte Chance an, eventuell nochmal ins Geschäft zu kommen!
Er und Stölting scheinen ja auch betrieblich zusammen zu arbeiten. Neururer hat für mich nur zweitrangige Bedeutung, zumal der Vorstand aus vier Personen besteht und damit N. auch überstimmt werden kann.
Man sollte aber anerkennen, seit Runge zurück ist, ist zumindest im sportlichen Bereich vieles besser geworden und durch Küsters und Mehnert kompetentes Wissen gekommen. Was ja auch vorher stark kritisiert wurde.

12.05.2021 - 12:48 - Stauder09

@Cronenberger:
"Was Neururer betrifft gefällt mir das auch nicht!
Aber Fakt ist doch, ein Friedhelm Runge kann es, selbst wenn er es will nicht, auf Dauer jedes Jahr alleine 2 Millionen in den Verein zu pumpen.
Das würde auch nicht Harfid in Essen tun, wenn man sieht das der Erfolg ausbleibt!
Was mit N. draus wird, muß man jetzt einfach sehen!
Hauptsache ist erst einmal, er wird nicht vom Verein bezahlt!"

Ähnlich war die Situation bei 09. Es wurden zwar keine 2 Millionen in den Verein gesteckt, aber Can war nicht mehr gewillt, alleine alles zu finanzieren. Neue Sponsoren sollten her. Mit Peter Neururer hat man bzw. Herr Can sich erhofft, ein Zugpferd für neue Sponsoren ins Boot zu holen. Leider hat das nicht funktioniert wie vorgesehen.
Soweit ich in Erinnerung habe, hieß es seinerzeit auch, dass Peter Neururer nicht vom Verein bezahlt würde, sondern von Herrn Can. Dieser hat dann allerdings nach einiger Zeit das Handtuch geworfen, u.a. weil sich keine neuen Sponsoren fanden. Peter Neururer hat im Anschluss leider den Verein verunglimpft und schlecht gemacht und nicht nur diejenigen, die ihm Versprechungen gemacht haben. Das hätte er meiner Meinung nach unterscheiden müssen in seinen damaligen Aussagen.

@MonteVesko: Es war dann aber tatsächlich nicht Peter Neururer, der 09 in den Ruin trieb.

12.05.2021 - 12:31 - Cronenberger

@RWO-Oldie
Mit den hohen finanziellen Mitteln meine ich auch nicht nur die hohen Gehälter ...
Auch in Oberhausen wird mit einem bisher deutlich höheren Etat als beim WSV gearbeitet.
Meines Wissens lag der im letzten Jahr und dieses Jahr so um die 2-2,5 Millionen Euro.
Das muß man auch haben, das hatte übrigens auch Verl im Aufstiegsjahr, wenn man auch nur annähernd im oberen Bereich zu finden sein will.
Lassen wir mal dahingestellt, was mit Ponomarev war, sowohl in Köln bei der Viktoria, beim KFC und auch in Essen sind Summen von bis zu 4,5 Mio. Euro in der Regionalliga im Spiel!
Schauen wir nach Bayern, ist dort in der 3. Liga alleine der Kader des FC Bayern II mit einem Wert von 21 Mio. Euro, mehr Wert als der Etat der ersten 8 Mannschaften in der Regionalliga Bayern!
Das wird beim BVB II nicht anders aussehen.
Und auch bei euch essen die Spieler ncht nur Margarine.
Einen Terranova als Trainer und einige andere verlangen auch ihr Sümmchen.
Da kommen schnell mit Nebenkosten je Führungsspieler und Trainer mal locker 100.000 Euro zusammen.
Geschweige denn die Nebenkosten um den Verein herum.

Was Neururer betrifft gefällt mir das auch nicht!
Aber Fakt ist doch, ein Friedhelm Runge kann es, selbst wenn er es will nicht, auf Dauer jedes Jahr alleine 2 Millionen in den Verein zu pumpen.
Das würde auch nicht Harfid in Essen tun, wenn man sieht das der Erfolg ausbleibt!
Was mit N. draus wird, muß man jetzt einfach sehen!
Hauptsache ist erst einmal, er wird nicht vom Verein bezahlt!
Nochmal, ich glaube das Stölting das zur Bedingung für ein weiteres Engagement beim WSV gemacht hat!

Und mal ganz ehrlich ... wenn jemand von uns solche Summen in ein "Hobby" gäbe, würde derjenige sich nicht auch einen gewissen Einfluß sichern um zu wissen wer was mit seinem Geld anstellt?
Ich schon!

12.05.2021 - 12:18 - RWO-Oldie

Zitat Cronenberger:
"Wenn man in den höchsten Ligen spielen will, sieht man doch, siehe RWE, wieviel Kapital nötig ist um nur die Chance zu haben, mit den Zweitvertretungen mithalten zu können!"

Grundsätzlich ist das richtig - allerdings gibt es auch Ausnahmen wie z.B. SC Verl. Sicher wird da auch gut bezahlt, aber längst nicht in den Dimensionen wie in Essen, Uerdingen oder Viktoria.
Natürlich erhöht ein hohes Budget die Aufstiegswahrscheinlichkeit. Andererseits ist aber vor allem Fußballsachverstand, ein wirklich schlüssiges Konzept und Kontinuität die Basis. Wieviel Geld wird/wurde schon verbrannt, weil man die PS nicht auf die Straße bringt. Siehe HSV, Schalke, Nürnberg, Hannover, Kaiserslautern ......

Dagegen scheinen Vereine wie Kiel, Fürth, Freiburg, Heidenheim einfach die besseren Fußballexperten und das bessere Konzept zu haben.


Das Problem der Westdeutschen Regionalliga-Vereine ist, dass wir uns immer noch an Schalke, Dortmund oder mindestens Bochum, Düsseldorf orientieren. Regionalliga ist ein anderes Geschäft. Ich glaube, dass nur Kontinuität auf Dauer wieder was erwachsen lässt. Neururer steht für mich nicht für Kontinuität sondern ist eher ein Teil des Problems.

Wenn Essen es dieses Jahr und nächstes Jahr nicht schaffen sollte, dann dreht sich der Wind da auch wieder.

12.05.2021 - 10:37 - Cronenberger

Zu Jerat sage ich auch nur noch zusätzlich: Auswärtsspiel bei RW Erfurt im September 2007!!!

12.05.2021 - 10:34 - Cronenberger

Zu Neururer habe ich so meine eigene Meinung!
Die habe ich ja auch schon kundgetan, als er von der Auflösung des Sponsorenvertrages mit Stölting gefaselt hat!
... Ich denke, daß N. ein Zugeständnis von Runge an Stölting war, den Sponsorenvertrag zu erhalten!
Ich muß aber auch sagen, man sollte jetzt endlich mal sehen, daß beim WSV Ruhe reinkommt, damit man sich für die Zukunft neu aufstellen und wirklich sehen kann, ob über verschiedene Wege finanzkräftige Partner an Bord geholt werden können!
Ohne die ist absehbar Schluß beim WSV! ... Ob mit oder ohne Schulden!
Fakt ist auch, daß wenn "WirWSV" sich tatsächlich ausschließlich um den Gesamtverein kümmern will, ist eine Ausgliedeerung der 1. Mannschaft sinnvoll!
Nur so ist gewährleistet, das im Falle eines Scheiterns der restliche Verein weiter existieren kann!

Und .... die Frage darf hier ernsthaft mal gestellt werden, wer (???) soll es denn beim WSV richten????

Wenn man in den höchsten Ligen spielen will, sieht man doch, siehe RWE, wieviel Kapital nötig ist um nur die Chance zu haben, mit den Zweitvertretungen mithalten zu können!
Und eines ist wohl eh klar, einen Friedhelm Runge, sowohl vom Vermögen, als auch vom finanziellen Gebärden mit einem Can oder Ponomarev zu vergleichen, ist wohl voll daneben!
Die, die in Wuppertal sich jetzt wieder dagegen stellen, sollten sich mal lieber fragen, ob sie die Leute, die unter WSV 2.0 den WSV da hingebracht haben, wo er letztes Jahr stand, seriös waren!
Im Gegensatz zu ihnen hat F. Runge , wieder einmal, wie so oft in den vergangenen 30 Jahren, für die Fehler und den Mist gerade gestanden, den die "seriösen" Vertreter wie Finkenrath (i.d. 2. Liga, oder im Fall Christians auch 2. Liga) oder zuletzt die Geldbörse geöffnet und die Zeche alleine bezahlt!
Auch im in irgendeinem Kommentar in den letzten Tagen angesprochenen Fall Jerat (Trainerentlassung) muß man mal die gesamten Hintergründe betrachten!
Jerat war absolut kein Engelchen und in der Mannschaft damals nicht unumstritten!....Ich eerinnere da nur an die öffentliche Demontage von Sven Lintjens nach dem Pokalspiel gegen Bayern! .... Wer die Pressekonferenz damals live verfolgt hat, konnte glauben, Jerat wäre reif für die Klappsmühle gewesen!

Also jetzt mal den Ball flach halten und schauen, daß endlich mal was Positives für den WSV herauskommt!
Und wer es wirklich mit dem WSV hält, der kapiert endlich mal, egal wie lange F. R. es noch macht, daß genau "ER" den WSV nie hat fallen lassen!!!!
Das sollten sich mal viele hinter die vielleicht noch zu grünen Ohren schreiben!
Ich bin mit dem WSV dieses Jahr seit genau 50 JAhren verbunden und habe viele Selbstdarsteller kommen und gehen sehen!!!
Aber unter WSV 2.0 waren die größten dabei!

Und, wer es besser kann, soll sich doch mal melden!

Aber auch das notwendige Geld mitbringen!

Mir wird mittlerweile schlecht, wenn ich lese, dann lieber 6,7,8 oder 9. Liga!!!

Das (!) kann und darf kein Anspruch sein!!!!

12.05.2021 - 08:50 - Reviermainzel

Mein Beileid dem WSV. In über 100 Jahren SG Wat 09 war der Selbstdarsteller Neururer sicherlich eine der unfähigsten Personen in der Vereinsgeschichte. Oder wie sagte mein
Sitzplatznachbar immer "Da wo Neururer ist, ist unten".

12.05.2021 - 06:56 - dr. breitner

Der WSV ist auf jeden Fall im Gespräch, meine Einschätzung ist, dass Herr Runge jetzt noch mal ganz tief in die Tasche greift und der WSV ganz oben mitspielt.
Wie lange das dann gehalten werden kann ist eine andere Frage.

12.05.2021 - 06:45 - Frömberg6

Ein Schwätzer vor dem Herrn. Jetzt noch Basler als Sportdirektor verpflichten. Gebe dem Ganzen 3 Monate .

12.05.2021 - 06:33 - RWO-Oldie

@chippolueg: „Wendler des Fußballs“ ist eine grandiose Beschreibung für PN. Darf ich das übernehmen?

Aber vielleicht hilft er ja dem WSV aus dem Dornröschenschlaf.
Seine fußballerische Kompetenz hat er in den letzten Jahren nur als Theoretiker bewiesen.

Ich wünsche aber dem WSV, dass es trotzdem aufwärts geht.
Und dass wir nächste Saison mal wieder vor toller Kulisse schöne Spiele gegeneinander sehen.

12.05.2021 - 05:06 - MonteVesko

Der wird eh mehr bei Sport 1 zu sehen sein als bei euch!! Da gehört der Traumtänzer auch hin. Scheisse labern konnte er schon immer. Hat Jahrzehnte nix mehr gerissen im.Fussball, egal in welcher Position. Wünsche dem WSV trotzdem viel Glück mit Neururer, das er euch nicht auch , wie Wattenscheid, in den Ruin treibt, wäre schade!! Verliert bitte nicht gegen BVB2, das wäre toll !!

Schöne Grüße aus Essen

11.05.2021 - 23:45 - Malocher74

@Wupperstolz: Wünsche ich euch auch als Essener, ganz ehrlich. Hoffentlich wird es auch wahr. Neururer ist aber schon irgendwie eine "Wundertüte".

11.05.2021 - 23:40 - Wupperstolz

Allen Kritikern hier zum Trotz, egal ob Ihr Uerdinger oder Essener seid: Neururer wird dem WSV helfen und professionelle Strukturen aufbauen.
Er hat viele Connections und ist ein erfahrener Fußballfachmann.
NUUR DER WSV!

11.05.2021 - 23:03 - chippolueg

Wer oder was ist Neururer?! Immer wieder wird so viel von dem gesprochen. Aber was hat er denn jemals erreicht, dass er es wert wäre?! Für mich der Wendler der Fussballszene!

11.05.2021 - 22:31 - Überdingen

Das grauen beginnt.....oder der weg vom fallobst in die biotonne;) Aber unterhaltung pur...danke;)

11.05.2021 - 21:59 - am Zoo

Ja Schnecke, hat es bei uns gebraucht!!! Beim WSV
WAT09 ist nicht mit uns zu vergleichen. Opi bringt Struktur und Ordnung - lach.....
Wenn ihr den Aufstieg dieses Jahr nicht packt...... Wir sind nächstes Jahr kein Fallobst mehr :-)
Wat der dankeonkel schreibt... Prost!!!

11.05.2021 - 21:47 - IchDankeSie1907

Hoffentlich ist der Peter in Wuppertal nicht ähnlich erfolgreich wie in Wattenscheid. Sollten wir nicht aufsteigen, dann gehen uns die Derbys aus. Wäre schade. :-)
Wenn Peter Erfolg haben sollte, fliegt er raus. Hat er keinen, fliegt er raus. Ich glaube nicht, dass der Runge mit erfolgreichen Menschen umgehen kann, die ihn aus dem Rampenlicht medial in die zweite Reihe drängen.

11.05.2021 - 21:45 - Red-Whitesnake

Du meine Güte, hat es das jetzt wirklich beim WSV gebraucht?
Wenn es Wattenscheid schon nicht geklappt hat, dann kann es eigentlich nur besser werden.
Aber irgendwie fehlt mir da der Glaube dran.
Ich bin jetzt echt gespannt, was das bewirken soll/wird.

11.05.2021 - 21:24 - am Zoo

Naja '"Fussball-Fachmann" :-)
Du bist ja immer bestens informiert .... und hast hier keine Ahnung wovon du schreibst. Kennst du Melanie persönlich????
Mal abwarten... es gibt keine Misserfolge mehr :-)
Warum bist du noch einmal nicht DFB Präsident?????
Nur der WSV :-)

PS: Du bist auch ein Miesepeter "'CAN" ... lach

11.05.2021 - 21:23 - magic75

Jetzt kann man die vielen herzensgut gemeinten Beileidsbekundungen der vergangenen Jahre von WSV-Fans endlich einmal aufrichtig erwidern - genau genommen muss man es sogar.

11.05.2021 - 21:13 - KeeperLDSV

In puncto Neururer möchte ich nicht widersprechen!
Aber einen Can mit einem Runge zu vergleichen finde ich schon sehr abenteuerlich!
Runge pumpt schon seit fast 50!!! Jahren Geld in den Verein, dagegen war Can bei der SGW nur ein laues Lüftchen und in der Geschichte des Clubs fast keine Erwähnung wert!
Auch unter Runge wurden natürlich Fehler gemacht, aber ohne ihn würde es den WSV schon lange, laaaaange nicht mehr geben!

11.05.2021 - 20:56 - Fußball-Fachmann

Sport, Marketing und Kommunikation sind seine Aufgaben, so so so.
Der Wundermann wird Spieler fordern, die man nicht bezahlen kann. Dann wird er von viel Sponsorengeld sprechen, das aus den verschiedensten Gründen dann doch nicht generiert werden konnte. Hinsichtlich der Kommunikation braucht man sich keine Sorgen machen: Alle Erfolge tragen den Ursprung Neururer, alle Misserfolge gehen auf die Namen Dr. Jochen Leonhardt, Melanie Drees oder Thomas Richter zurück.

Wenn der Spuk schlussendlich vorbei ist, wird er sagen, dass keiner hat ihm gesagt, dass der WSV kein Geld hat.
Im Übrigen heißt der Can der SGW beim WSV Runge.