Oberliga Westfalen

Wattenscheid: Kolenda macht Platz im 09-Vorstand

RevierSport
15. Januar 2021, 13:15 Uhr
Foto: RS

Foto: RS

Der bisherige Vorstand der SG Wattenscheid 09, Oliver Kolenda, wird seine Tätigkeit bei dem Bochumer Verein nicht länger ausüben können. Dies ließ der Klub jüngst via Pressemitteilung verlauten.

Die SG Wattenscheid 09 vermeldet eine personelle Veränderung in der Besetzung der Vereinsführung. Der bislang für den Bereich Nachwuchs zuständige Oliver Kolenda beendete seine Tätigkeit innerhalb des Klubs bereits zum Jahreswechsel. 


"Oliver hat uns zwischen den Feiertagen mitgeteilt, dass er das Amt aus beruflichen Gründen nicht mehr in der Form ausführen kann, wie er sich es wünschen würde. Dafür haben wir natürlich vollstes Verständnis. Wir danken ihm für die vertrauensvolle Zusammenarbeit, er hat sehr großen Anteil daran, dass sich unser Verein in den vergangenen zwölf Monaten so stabilisieren konnte", gab der Vorstandsvorsitzende Christan Fischer zu Protokoll. 

Vorstand und Aufsichtsrat tagen über weiteres Vorgehen

Kolenda macht im Vorstand des Vereins eine Position frei, über deren Besetzung dieser zusammen mit dem Aufsichtsrat baldig entscheiden möchte. Eine mögliche Nachfolgeregelung wird von den Gremien des Vereins ausgearbeitet. 


In sportlicher Hinsicht sieht es für den Klub aus Bochum in der momentan stillstehenden Oberliga Westfalen durchwachsen aus. Mit 14 Punkten steht Wattenscheid auf dem neunten Tabellenrang. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

17.01.2021 - 10:14 - Live09er

SG Wattenscheid 09 kommt aus Wattenscheid und nicht aus Bochum. Vielleicht RWE kommt aus Oberhausen ?