SC 1920 Oberhausen

Thorsten Möllmann ist wieder Trainer

03. September 2019, 12:51 Uhr

Foto: Micha Korb

Der SC 1920 Oberhausen hat dem Wunsch seines Cheftrainers Ümit Ertural entsprochen und den Trainerstab breiter aufgestellt.

Thorsten Möllmann wird ab sofort den SC 1920 Oberhausen an der Seitenlinie unterstützen. Eigentlich ist Möllmann der Vereinsvorsitzende und überließ seinem Schwiegersohn Ümit Ertural das Traineramt. Das übte dieser bisher sehr erfolgreich aus. 


Jedoch kam er zuletzt nach der 2:6-Niederlage gegen Tabellenführer Blau-Gelb Überruhr auf den Vorstand des 1920 zu und bot seinen Rücktritt an. "Ümit wollte sein Traineramt niederlegen. Seine Selbstständigkeit und die fußballerische Ausbildung seines Sohnes beim FC Schalke 04 machen es schwierig, die Trainingszeiten immer pünktlich zu erreichen und für die Aufgabe als Spieler und Trainer den Kopf freizuhaben. Im gemeinsamen Gespräch kämpfte der Vorstand aber um Ertural und alle Beteiligten kamen zu einer Lösung, die die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt", heißt es auf der Facebook-Präsenz des Oberhausener Bezirksligisten.

Das Ergebnis des Vorstandsgesprächs: Neben Spielertrainer Ertural und dessen Assistenten Erkan Aydin wird übergangsweise Thorsten Möllmann wieder an der Seitenlinie stehen. Möllmann hatte bereits vor der Saison den Aufstieg als Ziel ausgerufen. 


Möllmann soll Ertural nun entlasten, der neben zunehmenden beruflichen und familiären Verpflichtungen sich wieder mehr auf seine sportlichen Impulse konzentrieren kann. In der Winterpause will man dann die Hinrunde analysieren und entscheiden, wie es auf der Trainerposition weitergehen soll.

Möllmann bekommt es bei seiner Rückkehr als 1920-Coach am Samstag direkt mit einem Profiklub zu tun. Im RevierSport-Niederrheinpokal wartet der MSV Duisburg auf den SC 1920. Das Spiel steigt im Stadion Niederrhein. Möllmann hatte kurz nach der Auslosung via RevierSport eine Kampfansage in Richtung Duisburg entsandt. Möllmann: "Zu Hause werden wir dem MSV alles abverlangen. Wir werden fußballerisch alles darbieten und haben schon bei der Stadt neue Netze beantragt. Wir werden sie kaputt schießen."

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren

03.09.2019 - 14:12 - Frankiboy51

Hat der Opa in Schlacke ein NLZ Verbot ?