2. Bundesliga

Stuttgart statt Schalke - VfB holt Wamangituka

13. August 2019, 15:46 Uhr

Foto: dpa

Er wurde beim Bundesligisten FC Schalke gehandelt, der Transfer sollte kurz vor der Verkündung stehen. Doch nun hat Silas Wamangituka beim Zweitligaabsteiger VfB Stuttgart unterschrieben. 

Beim haushohen Favoriten der 2. Liga soll er den Sommerzugang Sasa Kalajdzic (FC Admira Wacker Mödling) ersetzen, der sich kurz nach seinem Wechsel zum VfB einen Kreuzbandriss zuzog. Der 19-jährige Stürmer unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024. Er kommt vom französischen Zweitligisten Paris FC, dort traf er in der letzten Spielzeit in 32 Partien elf Mal. Er soll rund acht Millionen Euro Ablöse kosten. 


Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat betont: „Es ist uns gelungen, mit Silas einen jungen, sehr talentierten Stürmer langfristig an den VfB zu binden. Wir sind überzeugt, dass er seinen Teil zu einer erfolgreichen Saison beisteuern wird und freuen uns sehr, dass Silas sich entschieden hat, mit uns gemeinsam seine nächsten Entwicklungsschritte zu gehen.“

Der Spieler selber erklärt: "Es war schon länger mein Wunsch, in Deutschland zu spielen, weil mich der deutsche Fußball schon immer interessiert hat. Für den VfB habe ich mich entschieden, weil mich der sportliche Weg, den mir Sven Mislintat aufgezeigt hat, überzeugt. Zudem bin ich mir sicher, dass ich mich unter Trainer Tim Walter weiterentwickeln kann. Nun werde ich alles dafür tun, gemeinsam mit dem VfB in die Bundesliga aufzusteigen.“

Neben dem Angreifer hat der VfB Stuttgart auch den japanischen Nationalspieler Wataru Endo verpflichtet. Der defensive Mittelfeldspieler wurde bis Saisonende vom belgischen Erstligisten VV St. Truiden ausgeliehen. Endo spielte bislang 20-mal für die Nationalmannschaft. Er ist in der Defensive flexibel einsetzbar, kann auch als rechter Verteidiger oder im rechten Mittelfeld eingesetzt werden. 

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren

14.08.2019 - 00:47 - GSVB

Ich verfolge hier seit einiger Zeit die Kommentare und finde es erstaunlich, dass sich immer wieder Fremd-Anhänger und dabei meist auch noch unqualifiziert zu Wort melden. Warum bleibt ihr nicht bei euresgleichen? Habt ihr nicht genug mit euren eigenen Farben zu tun? Ihr habt alle Dreck vorm eigenen Stadion, kümmert euch besser darum.
Und bevor jetzt möglicherweise manch Schalker "Kumpel" mir zustimmen möchte: Noch erstaunlicher finde ich den Ton, wie sich Schalker hier gegenseitig in die Pfanne hauen oder gar wüst beschimpfen. Gibt es dafür eigentlich noch ein Niveau? Es ist wirklich armselig. Man kann und muss sogar kontrovers diskutieren und auch seine Meinung kundtun. Aber doch bitte jedem seine (andere) Meinung lassen und dabei nicht persönlich werden.
Glück auf!

13.08.2019 - 20:58 - westkurver

Und noch mal tacheles: Ist es den auszuschliessen, daß Wamangituka davor graute in etwa 3 Monaten jede Woche von dieser Visage angelächelt zu werden, die so genau weiß, was er den ganzen tag so macht. Ist das auszuschließen??? Da wurde nicht nur Schaden angerichtet, durch die Bewertung und die bisherigen Konsequenzen wird daraus eine Wunde. Und dass ich das sage über den von mir so tief verachteten S-irgendwas..... . Also seit einigen Jahren ist meine Missgunst Euch gegenüber mehr auf Tradition denn auf Erinnerung basiert. Das gefällt mir mehr als jetzt möglicherweise noch eine bittere Erinnerung. Arbeitet dran. Ihr seid ja komisch, aber auch Pott,also...

13.08.2019 - 20:26 - westkurver

@Luko1944,
Danke Luko. Sie empfehlen bestimmt die Besten dieser Zunft.
Ach, Sie inspirieren mich:
Kennsenoch?: Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche. ich beömmel mich hier ständig. Lesen Sie doch bitte auch meine Fürbitte für Herrn Tönnies in dem Friedhelm Funkel Artikel. Ich wünsche viel Graus!

13.08.2019 - 17:38 - Tief_im_Westen

Zumindest ist das Niveau der 2. Liga näher an der, aus die er gewechselt ist. Für die Entwicklung sehr wahrscheinlich besser den Aufstieg zu feiern als die Saison über gegen den Abstieg zu spielen.
Schaut man sich Bayern, Dortmund, Leverkusen, RB, Gladbach, Hoffenheim, Frankfurt und Bremen an, hätte er auf Schalke wohl ebensowenig Ambitionen gehabt international zu spielen. Mit 21, 22 Jahren kann er, wenn er sich denn entwickelt, noch früh genug den nächsten Schritt machen. Von Dritt-/Viertliganiveau in die 2. Bundesliga, war ja auch schon ein großer.

13.08.2019 - 17:37 - Frankiboy51

Ein Mercedes ist halt beßer als ein halbes Schwein.

13.08.2019 - 16:38 - westkurver

Bei S04 müsste er Bäume fällen und kriegte auch nachts keine Ruhe. Kann man schon verstehen,. den Mann.

13.08.2019 - 15:55 - Kuk

Wer einen 5-Jahre-Vertrag bei einem Zweitligisten unterschreibt, hat wohl eine Ausstiegsklausel und in den nächsten Jahren wenig Ambitionen international zu spielen.