Spektakuläres Freistoßtor sichert Burgaltendorf Punkt in Kray

17.03.2019

LL NR 2

Spektakuläres Freistoßtor sichert Burgaltendorf Punkt in Kray

Foto: Michael Gohl

Der SV Burgaltendorf erkämpfte sich am 23. Spieltag der Landesliga Niederrhein Gruppe 2 vor 300 Zuschauern einen Punkt beim Spitzenreiter FC Kray. 

Der FC Kray, unangefochtener Spitzenreiter in der Landesliga, empfing den Tabellenfünften aus Burgaltendorf zum Essener Derby. Nachdem beide Teams in der letzten Woche aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen nicht spielen konnten, fragte man sich, wer die Zwangspause besser verdaut hatte. 


Zu Beginn erwischte der Gastgeber den besseren Start und konnte sich mehrere Torchancen erspielen, die jedoch vom überragenden SVA-Torwart Jan Unger vereitelt wurden. Unger war in einer derart starken Verfassung, dass ihn selbst der gegnerische Trainer Michele Lepore mit Lob überschüttete: „Er war sensationell und hat unseren Sieg mit Glanzparaden verhindert.“

Burgaltendorf fand nach einer knappen Viertelstunde besser ins Spiel und konnte die Partie bis zum Pausentee offen gestalten. Als sich die alt eingesessenen Kray-Fans schon über die Spielweise ihrer Elf beschwerten, tat ihnen der Schiedsrichter einen Gefallen. Der Tabellenführer bekam einen schmeichelhaften Elfmeter nach einem angeblichen Foul an Kray-Angreifer Yassine Bouchama zugesprochen. Fatmir Ferati ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und verwandelte sicher zur Halbzeitführung. 

Ferati, immerhin mit 19 Treffern der beste Torschütze der Liga, machte ein starkes Spiel und war an nahezu jedem gefährlichen Angriff der Krayer maßgeblich beteiligt. Die Gäste hingegen traten offensiv nun mutig auf und konnten sich dadurch immer wieder gute Konterchancen erarbeiten. Eine der besten Möglichkeiten vergab Sam Soltani, als er am Pfosten scheiterte. Eben jener Soltani war der Protagonist eines kuriosen Treffers. Aus knapp 45 Metern schoss er einen Freistoß Richtung Krayer Tor, FC-Keeper Marius Delker verschätzte sich und der Ball schlug im langen Eck ein. 

Bei diesem 1:1 blieb es: FC-Trainer Lepore sprach nach der Partie von zwei verlorenen Punkten: „Wir haben überlegen agiert, waren aber leider nicht konsequent genug im Abschluss. Die gezeigte Leistung war gut, aber dennoch sind wir über das Ergebnis enttäuscht“, bilanzierte Lepore. 

Besser war die Stimmungslage bei den Gästen, die durch den Punktgewinn den fünften Tabellenplatz verteidigten und seit insgesamt neun Ligapartien ungeschlagen sind. Jörg Oswald, Sportlicher Leiter des SVA, resümierte: „Aus meiner Sicht geht das Remis in Ordnung. Unser Team hat über die komplette Spielzeit eine engagierte Leistung gezeigt."

Kray bleibt durch das Unentschieden weiterhin mit sechs Punkten Vorsprung vor Sonsbeck Spitzenreiter und will durch einen Sieg in der nächsten Woche gegen den VfL Rhede einen großen Schritt in Richtung Oberliga machen. 

Autor: Fabrice Nühlen

Kommentieren

18.03.2019 - 13:03 - dirk schomburg

Spektakulär ist aus meiner Sicht nicht die richtige Beschreibung. Sonderbar trifft die Sache schon eher!!!!! Nachdem ich fast alle Spiele von Kray gesehen habe, stelle ich mir schon etwas länger die Frage: "Wieso gönnt sich Kray eigentlich den " Luxus" eines Ersatz-Keepers"???????

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken