Noch eine Woche dann startet die Fußball-Bundesliga. Die Geisterspiele beginnen sofort mit einem Knaller: Das Revierderby steht an. S04-Sportchef Jochen Schneider freut sich auf den Vergleich mit Borussia Dortmund.

Geisterspiel in Dortmund

Schalke: Vorteil BVB? Schneider widerspricht

09. Mai 2020, 09:13 Uhr
So wird es am Samstag in Dortmund aussehen: Ein Revierderby ohne Zuschauer. Foto: firo

So wird es am Samstag in Dortmund aussehen: Ein Revierderby ohne Zuschauer. Foto: firo

Noch eine Woche dann startet die Fußball-Bundesliga. Die Geisterspiele beginnen sofort mit einem Knaller: Das Revierderby steht an. S04-Sportchef Jochen Schneider freut sich auf den Vergleich mit Borussia Dortmund.

Man könnte meinen, dass Borussia Dortmund vor dem Spiel gegen den FC Schalke 04 (Samstag, 15. Mai, 15.30 Uhr) einen kleinen Vorteil besitzt. Immerhin hat der BVB in dieser Saison schon Erfahrung mit einem Geisterspiel gesammelt. Im Champions-League-Achtelfinale unterlag Dortmund bei Paris St. Germain mit 0:2.

Jochen Schneider, Sportvorstand des FC Schalke 04, sieht darin keinen Vorteil für die Schwarz-Gelben, wie der 49-Jährige gegenüber "Sport1" erklärt: "Ich sehe keinen Vorteil. Wir haben die letzten zwei Jahre dort gut gespielt und gute Ergebnisse erzielt und da waren mehrheitlich schwarz-gelb-gekleidete Fans im Stadion. Diese Atmosphäre ohne Fans ist für niemanden ein Vorteil."

Aus Schalker Sicht: Schöne Derby-Erinnerungen

Klar, die Schalke-Fans werden sich liebend gerne an die letzten zwei Derbys in Dortmund erinnern. Am 25. November 2017 wurden die mitgereisten S04-Fans Zeugen eines historischen Derbys. Schalke konnte trotz eines 0:4-Rückstands am Ende einen Punkt aus Dortmund nach Gelsenkirchen mitnehmen. Die wahnsinnige Aufholjagd der Königsblauen wurde mit einem 4:4-Remis belohnt.

Und auch in der vergangenen Saison - Am 27. April 2019 - stürmte das abstiegsbedrohte Schalke den Meisterschaftskandidaten BVB und gewann auswärts mit 4:2. Damit besiegelte Schalke auch alle Dortmunder Meisterschaftsträume.

Kein Wunder, dass Schneider und Co. sich auf das Derby freuen und auf den nächsten Königsblauen-Coup in Dortmund hoffen. "Wir freuen uns auf das Derby, weil es das Spiel schlechthin ist in der Saison. Es ist schwer zu sagen, wie die Spiele in dieser Saison werden, ob es kuriose Ergebnisse geben wird oder nicht. Das ist alles hypothetisch", sagt Schneider gegenüber "Sport1".

Schneider über aktuelle Situation: Jeder Spieler hat die Wahl

Schneider betonte gegenüber "Sport1" auch noch einmal, dass kein Schalke-Profi in diesen Zeiten gezwungen werde, seiner Arbeit nachzugehen. Alles geschieht auf freiwilliger Basis.

Schneider zu diesem Thema: "Dass behauptet wird, dass kein Spieler gefragt wird, ob er überhaupt spielen will, ist bei Schalke 04 komplett falsch. Ich habe diesbezüglich am Montag mit den Spielern in Gruppen gesprochen und ihnen natürlich gesagt, dass die Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb freiwillig ist. Wenn jemand Bedenken hat, weil er vielleicht Risikopersonen im direkten Umfeld hat oder wenn jemand Bedenken für seine eigene Gesundheit hat, dann muss er hier nicht teilnehmen. Das geschieht allein auf freiwilliger Basis."

Doch: Kein Spieler sei dabei gewesen, der nicht trainieren oder spielen will. Klar: Es ist schließlich Derby-Zeit!

Hier finden Sie alle News rund um den FC Schalke 04

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

09.05.2020 - 10:52 - hoelwil

Da kannst du auch Herne gegen Lüdenscheid spielen lassen, in den Trikots vom BVB und S04.Würde niemand merken. Kein Torjubel ,keine Rudelbildung und ca 20% weniger Zweikämpfe,alles von der DFL verordnet. Ein so emotionsloses Produkt wird nicht ankommen.Da pflanze ich nächsten Samstag lieber ein paar Tulpen im Garten, da habe ich mehr Action.

09.05.2020 - 09:43 - Schacht 7

Ein Derby ohne Fans ist kein richtiges, ein besseres Trainingspiel,nur das es um Punkte geht.
Was einem besonders fehlen wird sind die geknickten Gesichter der Zecken wie beim 4:4 oder nach 2:4 Niederlage wo sie schon vorher die Meisterschaft gefeiert haben.

Schade, aber wir müssen uns auch auf weitreichende Veränderungen in der neuen Saison einstellen, der Profi Fussball wird Reformiert werden.

Glück Auf