Schalke und Nürnberg präsentieren Sondertrikot

09.04.2019

S04

Schalke und Nürnberg präsentieren Sondertrikot

Foto: firo

Der 1. FC Nürnberg und Schalke 04 laufen am Freitag in Sondertrikots auf. "Wir zollen der Fanfreundschaft Tribut", sagt Marketingvorstand Jobst.

Sportlich geht es für den 1. FC Nürnberg und den FC Schalke 04 am Freitag (20.30 Uhr, Eurosport Player) um viel: Beide Mannschaften kämpfen gegen den Abstieg - für den "Club" ist das Spiel wohl die letzte Chance auf den Klassenerhalt.


Diese sportliche Brisanz trübt aber nicht die Freundschaft der beiden Fanlager. Und für das Spiel haben sich die Marketingabteilungen der Klubs gemeinsam mit Ausrüster Umbro etwas Besonderes ausgedacht: Schalke und der FCN laufen mit einem Sondertrikot auf. "Das Schalker Trikot ist mit dem fränkischen Rechen in hellgrauem Streifenmuster bedruckt ist und mutet auch sonst beinahe vollständig wie das Nürnberger Auswärtstrikot an – ist allerdings mit blauen anstatt roten Details ausgestattet. Die Clubberer tragen für das Spiel nun das berühmte Schlägel- und Eisen-Motiv auf ihrem weinroten Jersey", heißt es in einer Mitteilung auf der Schalker Seite.

Schalke-Vorstand Jobst: "Wir zollen der Fanfreundschaft Tribut"

Schalkes Marketingvorstand Alexander Jobst war an dieser Idee nicht ganz unbeteiligt. Er sagt: „Mit dem Sondertrikot zollen wir auf einzigartige Weise der Fanfreundschaft zwischen unserem Verein und den Nürnbergern Tribut.“

Doch das Trikot hat auch seinen Preis: Es kostet 84,95 Euro in den Fanshop. aer

Kommentieren

11.04.2019 - 18:04 - Noah1

Mit den christlich geteilten Mehreinnahmen kann man bestimmt noch einen neuen Rollrasen finanzieren. Dieser sollte auch den Belastungen der ruppigeren Spielweise in der 2. Liga Rechnung tragen.

10.04.2019 - 14:29 - easybyter

Julius Oppermann, Sie verbreiten ja richtig Lebensfreude hier. Sind immer offen für Neues und Ihre wohlwollenden Kommentare tun richtig gut. Weiter so !!

10.04.2019 - 11:35 - Julius.Oppermann

Es gibt nicht Schlimmeres als wenn alte Männer, gezwängt in Vereinstrikots, ihren Bierbauch hinausquetschen. Es ist direkt rufschädigend für den betreffenden Verein, weil es Unsportlichkeit suggeriert. Den Vereinen dürfte das aber wurscht sein, weil sie vorher gut kassiert haben für ein "Leibchen", das man vielleicht ein paarmal trägt, weil es entweder die Motten fressen oder weil es nach einer Saison schon wieder unaktuell ist.
Und mit verordneten Freundschaften ist das so eine Sache. Freundschaft kann man mit Personen pflegen, aber nicht mit Gruppen, deren Mitglieder man nicht kennt. Freundschaft hört spätestens beim Geld....äh...beim Abstieg auf, wie der Volksmund weiß.

10.04.2019 - 10:46 - Schalker1965

@Fan04
Niemand hat etwas dagegen, dass Schalke zusätzliche Einnahmen generieren möchte. Hier stört nur der Preis! Um die Fans trotz dieser Grottensaison bei Laune zu halten, wäre so etwas wie eine "Treueaktion" zum "Sonderpreis" geboten gewesen. Aber € 84,95 für ein weiteres Trikot im Schrank mit der Erinnerung an die Horrorsaison (vielleicht sogar Abstiegssaison) 2018/2019 ist schlicht zu teuer!

10.04.2019 - 10:28 - Fan04

Klasse Herr Jobst,
habe bereits das T Shirt mit der Edition Zeche Ewald.
Als ehemaliger Bergmann trage ich es mit Stolz, war 23 Jahre unter Tage.

84,95 € ist noch ok andere Vereine nehmen mehr Geld.
Bei Team Sport Philipp bekommst du das FC SCHALKE 04 HEIMTRIKOT 2018/2019 für 39,95 Euro.

Schalke ist ein Wirtschafts Unternehmen , es wird keiner gezwungen ein Trikot zu kaufen.
Ohne Mehreinnahmen ist es nicht möglich eine schlagkräftige Mannschaft zu finanzieren.

Und für Marketing ist der Alexander Jobst zuständig.
Was hat der Tönnies damit zu tun. Manche Leute haben schon eine Tönnies Phobie hier , beurteilt das mal Objektiv.

Glück Auf ! Auf die Fan Freundschaft
von Schalke und Nürnberg

10.04.2019 - 09:24 - ernest004

CT versucht immer wieder die Emotionen beim S04 hoc h zu halten. Mit dem Verkauf des Freundschaftstrikots sollen natürlich zusätzliche Einnahmen generiert werden. Aber für ca. 85 €? Welcher Fan wird sich das leisten können bzw. auch wollen?! Ein Freundschaftspreis ist das sicherlich nicht. Rechtfertigen könnte sich dieser Preis nur dann, wenn beide Clubs dies auch durch Leistung auf dem Platz beweisen würden. Wir Fans können nur hoffen, dass beide Clubs, die sich so lieb haben, auch am Ende der Liga erhalten bleiben.

10.04.2019 - 09:01 - Schalker1965

Eine gute Idee wäre, den Trikotpreis am Ausgang des Spiels festzumachen:
€ 84,95 bei einem Auswärtssieg, € 42,50 bei einem Remis und gratis, soweit der Vorrat reicht im Falle einer Niederlage!

10.04.2019 - 07:37 - asaph

geht's noch!!!

10.04.2019 - 02:15 - JuliusderX.

Ich stimme Euch beiden zu.
Allerdings sind 84,95 Euro für ein T-Shirt (und was anderes ist ja auch ein Trikot nicht) mehr als unverschämt!!
Ich weiss, wovon ich rede, da ich viele Jahre in Asien u.a. Sportbekleidung für namhafte Firmen eingekauft habe. Wenn S04 diese Shirts im Rahmen dieser "Sonder-Idee" anbieten für ca. die Hälfte anbieten würde, hätten sie auch noch einen sehr guten Gewinn gemacht und sogar (wahrscheinlich) viel mehr Trikots verkauft!

10.04.2019 - 00:58 - Alles für Schalke

@bayerischschalke: Sorry, dann habe ich Dich falsch verstanden.

09.04.2019 - 22:55 - Bayerischschalke

Das ist von mir nicht schlecht geredet, eine gute Idee von Herrn Jobst. Ich glaube trotzdem, dass nicht die Fanfreundschaft der Grundgedanke war. Nicht mehr und nicht weniger.
Ich wollte auch niemanden davon abhalten, sofort zuzuschlagen.....

09.04.2019 - 22:19 - Alles für Schalke

Finde das ne super Idee! So ein Trikot ist was ganz besonderes und wird sicherlich eine gute Wertanlage durch die Limitierung. Also zuschlagen, solange der Vorrat reicht!

Und klar wird damit Geld verdient, was denn sonst!? Es ist für unseren Verein, also kann das Vorhaben damit Geld zu verdienen nicht schlecht sein. Nicht immer alles schlecht reden. Das ist ne super Sache!

09.04.2019 - 21:29 - Bayerischschalke

84, 95 Euro. Auf einzigartiger Weise der Fanfreundschaft Tribut zollen.
Ich glaube eher, der Geldbeutel ist ziemlich leer. Wie auch immer, Herr Jobst scheint jedenfalls gute Ideen zu haben, die Einnahmen zu erhöhen. Wäre schön, wenn es demnächst für den sportlichen Bereich auch ein paar gute Idee gibt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken