Bundesliga

Schalke hofft auf Uth - Serdar fehlt wohl noch länger

29. Oktober 2020, 15:10 Uhr
Schalke-Profi Mark Uth beim Training am Dienstag. Foto: firo

Schalke-Profi Mark Uth beim Training am Dienstag. Foto: firo

In der Fußball-Bundesliga empfängt der FC Schalke 04 am Freitag (20.30 Uhr) den VfB Stuttgart. Mit Blick auf den Fitnesszustand des zuletzt verletzten Mark Uth hielt sich S04-Trainer Manuel Baum tags zuvor bedeckt. 

Im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart am Freitagabend will der kriselnde FC Schalke endlich den ersten Saisonsieg einfahren. Vor allem die Offensive der Königsblauen enttäuschte bislang. Nach fünf Partien stehen nur zwei Treffer zu Buche. Beim 0:3 im Derby gegen den BVB vor einer Woche blieb S04 ohne echte Torchance.


"Gegen Stuttgart wollen wir deutlich mehr zeigen", kündigte Trainer Manuel Baum am Donnerstag in einer virtuellen Medienrunde an. "Wir alle wissen, dass wir nur gewinnen können, wenn wir Tore schießen." Ein Hoffnungsschimmer für Schalke bei diesem Vorhaben: Mark Uth könnte ins Team zurückkehren. 

Kabak, Fährmann und Serdar fehlen Schalke gegen Stuttgart

Der 29-Jährige verpasste die vergangenen beiden Partien aufgrund von muskulären Problemen. "Bei Mark Uth werde ich mich bedeckt halten. Wir werden morgen sehen, ob er in der Anfangsformation steht", sagte Baum mit Blick auf den Offensivspieler, der in der Rückrunde der Vorsaison leihweise für den 1. FC Köln spielte.

Vor dem Duell mit Stuttgart betonte Baum noch einmal den Stellenwert des Angreifers. Uth spiele eine zentrale Rolle und sei einer der kreativsten Spieler im Kader, erklärte der Coach. "Er kann Mitspieler in Position bringen, ist aber auch selber in der Lage, Tore zu schießen. Es wäre extrem wichtig, wenn er morgen spielt." Uth habe 80 bis 90 Prozent der Trainingseinheiten bestreiten können.

Sicher ausfallen werden dagegen der gesperrte Ozan Kabak, Torhüter Ralf Fährmann und Mittelfeldmann Suat Serdar. Der an den Adduktoren verletzte Fährmann ist laut Baum auf einem "guten Weg", während Serdar den Schalkern noch länger fehlen könnte. Die Bild-Zeitung berichtete am Mittwoch, dass der Top-Torschütze der Vorsaison nach seiner Oberschenkelverletzung erst in drei Wochen wieder zu einem Thema werden könnte.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren
Beitrag wurde gemeldet

29.10.2020 - 15:30 - Schalker1965

Sollte Uth tatsächlich fit werden, ohne Risiko ihn evt. durch einen verfrühten Einsatz zu verheizen, könnte er als derzeit einziger Spieler im Kader mit Torgefahr (neben dem verletzten Serdar) der Schlüssel zu einem etwaigen Punktgewinn gegen Stuttgart sein. Von einem "Dreier" wage ich nicht zu sprechen. Aber die Chancen würden sich durch seinen Einsatz sicherlich erhöhen.

Glück auf

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.