S04

Schalke: So bewertet Manuel Baum den 5:1-Testspielsieg

08. Oktober 2020, 21:45 Uhr
Schalke-Coach Manuel Baum (l.) beim Testspiel gegen den SC Paderborn. Foto: firo

Schalke-Coach Manuel Baum (l.) beim Testspiel gegen den SC Paderborn. Foto: firo

Der FC Schalke 04 gewann am Donnerstag das Testspiel gegen den Zweitligisten SC Paderborn mit 5:1 (3:1). Cheftrainer Manuel Baum zeigte sich zufrieden, wollte den Sieg jedoch nicht überbewerten.

Nach dem desolaten Start in die Bundesliga-Saison mit drei Niederlagen, 1:15-Toren und dem Trainerwechsel von David Wagner zu Manuel Baum feierte der FC Schalke 04 am Donnerstagnachmittag immerhin ein kleines Erfolgserlebnis. Im Testspiel gegen den Bundesliga-Absteiger SC Paderborn setzte sich der S04 mit 5:1 (3:1) durch.

„Ich habe immer gesagt, wir müssen kleine Schritte machen“, sagte S04-Chefcoach Baum anschließend bei Sky. „Wir haben die letzten zwei Tage gut und intensiv trainiert und die Jungs nicht geschont. Daher war die Frage, ob sie die 90 Minuten überhaupt durchhalten.“

Nach dem 0:4 gegen RB Leipzig am vergangenen Wochenende war es das zweite Mal, dass Baum die Königsblauen unter Wettkampfbedingungen an der Seitenlinie betreute. 

Schalke-Trainer Baum sah Lächeln auf den Spieler-Gesichtern

Bei Schalke feierte der kurz vor Transferschluss verpflichtete Rechtsverteidiger Kilian Ludewig sein Debüt. Er spielte auf der rechten defensiven Außenbahn durch. Auffälligster S04-Akteur war Mark Uth, der einen Dreierpack erzielte (21., 31., 81.). Für die weiteren Treffer der Knappen sorgten Vedad Ibisevic nach schöner Kombination (45.) und Benito Raman (56.).

„Man hat schon das ein oder andere gesehen. Es war ein Testspiel, da darf man das alles nicht überbewerten. Aber man hat wieder ein Lächeln in den Gesichtern der Spieler gesehen“, sagte Baum. Der 41-jährige Fußballlehrer habe gesehen, „dass Abläufe in den in den Spielern schlummern. Wir drehen ja nicht alles um, sondern aktivieren nur ein paar Sachen, die vielleicht vergessen wurden.“

Gelegenheit, auch in einem Pflichtspiel zu siegen, bietet sich S04 am Sonntag in einer Woche (18. Oktober, 18 Uhr), wenn Union Berlin nach Gelsenkirchen kommt.

Weitere Nachrichten zum FC Schalke 04

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren
Beitrag wurde gemeldet

09.10.2020 - 15:38 - Gemare

Es ist schon erstaunlich ,das die meisten Schalkefans das Ergebniss des Testspiels realistisch einschätzen,und die Ganzen " Zaungäste" da irgentwas hinein interpretieren wollen! Ist der Hass so gross das der Sieg euch so umhaut.??Keine Angst....... wir wissen das man das Ergebniss nicht überbewerten soll und kannn !
Ein Lichtblick ..... mehr noch nicht!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.10.2020 - 12:40 - Comicus

@Alles für Schalke
Solang auf Schalke darüber sinniert wird, welcher "Andere" (z.B. Presse, Tönnies, etc) für die Misere verantwortlich ist, werden die Schlümpfe weiter in Richtung Abstieg steuern und Ihre Probleme nicht in den Griff bekommen. Immerhin hat der ein oder andere Spieler nach langer Zeit mal wieder ein Erfolgserlebnis gespürt. Das wird mindestens die Stimmung in der Kabine verbessern.
Als der BVB im letzten Jahr nach einigen Vizemeisterschaften offen sagte, dass sie nun Meister werden wollen, wurden sie bei jedem Punktverlust oder Gegentor darauf reduziert. So ist das Fussball-Business!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.10.2020 - 12:25 - easybyter

Der Bericht von Herrn Asmussen begint mit dem gebetsmühlenartig wiederholten HInweis auf den desolaten Start mit 1:15 Toren und nennt den 5.1 Sieg ein kleines Erfolgserlebnis. Nur nicht zu viel Lob aussprechen und schön erst einmal das Negative erwähnen. Natürlich war es nur ein Testspiel, das man nich überbewerten sollte, aber man konnte sehen, dass sich offensiv etwas getan hat und dass alle 5 Tore von Stürmern erzielt worden sind. Teilweise tolle Einzelleistungen von Uth z.B., aber auch schön herausgespielte Treffer. Ob das gegen Berlin auch gelingt, steht noch in den Sternen, aber so ein Erfolgserblebnis kann auch Auslöser für ein besseres Spiel sein. Warten wir also ab. Es soll auch nicht unerwähnt bleiben, dass der Gegner einmal mehr in Führung gegangen ist. An der defensiven Stabilität ist sicher noch zu arbeiten. Glück Auf!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.10.2020 - 11:56 - Alles für Schalke

Testspiele sollte man nicht überbewerten. Dennoch kann das einen Schu auslösen, wenn man so hoch gegen einen Zweitligisten gewinnt.

Bemerkenswert ist dennoch, dass eine Niederlage in einem Testspiel von der Presse weidlich ausgeschlachtet wird, einem Sieg aber keine Beachtung geschenkt wird. Wieder ein Beleg, dass die Presse unser Hauptproblem ist......

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.10.2020 - 10:17 - woki04

08.10.2020 - 22:35 - IchDankeSie1907
Es fehlt die Information, dass Paderborn 1:0 durch ein Tor des Ex-Esseners Pröger in Führung gegangen ist********

ups,
das ist verwerflich ...

Glückauf

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.10.2020 - 08:41 - Hüller

Genau, ein Ex-..... dass sollte man besonders hervorheben.......

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

08.10.2020 - 22:35 - IchDankeSie1907

Es fehlt die Information, dass Paderborn 1:0 durch ein Tor des Ex-Esseners Pröger in Führung gegangen ist.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.