Schalke - Bayern

Schalke-Fan zeigt Schiedsrichter wegen Betrugs an

27. August 2019, 14:29 Uhr

Foto: firo

Das Spiel zwischen Schalke 04 und dem FC Bayern München bekommt ein juristisches Nachspiel. Ein Schalker Fan hat Schiedsrichter Marco Fritz und Video-Assistent Bastian Dankert angezeigt.

Besonders die zweite Halbzeit der Partie vom Samstag sorgte für viel Wirbel. Sowohl bei einem Handspiel von Benjamin Pavard als auch bei einem Handspiel von Ivan Perisic blieben mögliche Strafstoßpfiffe seitens Schiedsrichter Fritz für Schalke aus. Auch aus dem Kölner Keller, wo VAR Dankert saß, kam keine Aufforderung, sich die Szenen noch einmal anzuschauen.


Ein Schalker Fan war nach der 0:3-Niederlage derart verärgert, dass er über die Internetwache der Polizei NRW Anzeige gegen Fritz und Dankert erstattete - wegen Betrugs. Der S04-Anhänger sei der Auffassung, dass beide Elfmeter hätten gegeben werden müssen.

Das angezeigte betrügerische Handeln der Schiedsrichter hat nach Ansicht des Anzeigestellers den Ausgang des Heimspiels beeinflusst. Der Fan lieferte laut Aussage der Polizei auch hinreichendes Beweismaterial in Form von TV-Aufnahmen der Begegnung.


Wie die Polizei Gelsenkirchen am Dienstag mitteilte, hat sie die Anzeige aufgenommen. Der Sachverhalt wird nun überprüft und landet in den nächsten Tagen bei der Staatsanwaltschaft Essen zur Bearbeitung und Beurteilung auf dem Tisch.


Schalke-Fans sollten sich aber nicht allzu viel Hoffnung machen - eine Strafanzeige löst nur in ernsten Fällen auch offizielle Ermittlungen aus. Und richtig ernst konnten auch die Ermittler gestern nicht bleiben. So antwortete die Polizei bei Twitter auf die Nachfrage eines Nutzers, ob man sich auch wegen Spielen gegen Stuttgart oder Aue melden könne: „Melden können Sie sich immer bei uns. Wir würden auch Taschentücher stellen, wenn die letzten Tränen noch nicht getrocknet sind.“

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

28.08.2019 - 16:16 - User1

Jso 59, ehrlich gesagt, du bist wohl nicht mehr ganz frisch!
Mach doch auch noch ne Anzeige wegen Wettbetrug!

28.08.2019 - 16:14 - User1

Dann würd ich mir für mein Geld lieber lecker Eis kaufen!
Und wenn so n Lump von Spieler das Tor nicht trufft, ist dann auch Wettbetrug, oder?
Aber auch nur, wenn GE verliert!!!

28.08.2019 - 16:11 - User1

Wie? Wettbetrug? Was ist das denn?

28.08.2019 - 12:44 - Hüller

Wettbetrug ja. Wenn einer auf ein Remis gewettet hat. Bei zwei nicht gegebenen Elfer. Da kann einem schon Geld flöten gehen.

28.08.2019 - 08:46 - jso59

ein Wettbetrug ist es allemal!

28.08.2019 - 05:36 - jso59

@IchDankeSie
und deswegen muß mit aller Kraft heutige manipulierte Spiele enttarnt und bestraft werden das so etwas wie das vor Jahrzehnten passiert ist nicht mehr möglich ist(Hoenes)!
Diese Anzeige ist zu 100 PROZENT richtig, da könnte ja jeder Idiot daherkommen und Spiele (Schiedsrichter) manipulieren wie er möchte.
Grüße an die Nordtiroler.

28.08.2019 - 00:29 - refn

Der Videobeweis geht einigen Leuten nicht weit genug, davon mal abgesehen. Es wurden ja bereits Rufe nach Auszeiten, Zeitstrafen, Challenges und Co. laut. Und erst in der letzten Woche, sprach sich Herr Gjasula, für eine Helmpflicht aus. Halt amerikanische Verhältnisse. Fehlen nur noch Playoffs, die auch schon gefordert wurden und in Form der Relegation, bereits heutzutage über Auf- und Abstieg entscheiden. Bei der deutschen Vorliebe, Anglizismen zu nutzen, fast volgetichtig.

27.08.2019 - 23:58 - Bayerischschalke

Natürlich waren das Szenen, in denen man schon Elfmeter pfeifen sollte, aber Betrug und Verschwörung? Also bitte.. ich bin übrigens seit einigen Jahrzehnten überzeugter Schalke Fan, warum auch immer... und bestimmt können einige zustimmen, es gab schon schlechtere Zeiten bei uns.
Zu den Schiedsrichter: Mir geht dieser Video Beweis mittlerweile dermaßen auf den Senkel, über ein Tor kann man sich gar nicht mehr freuen, erst einmal ein paar Minuten abwarten, vielleicht kommt ja noch was, und dann mal langsamer Jubel.. so ein Mist.
Beim Helmer Tor gegen Nürnberg, okay, aber bei jedem Abseits, bei jeder Ecke, oder sonst was...ne, mich nervt das total.
Ich finde übrigens, die Schiedsrichter machen in den allermeisten Spielen, mit Abstand die wenigsten Fehler aller Akteure auf dem Platz. Natürlich finde ich mit zig Zeitlupen und zig Kameras auch Fehler der Schiedsrichter, wer macht keine Fehler? Der.Job von denen ist bei den eh schon sehr professionellen Spielern heutzutage sowieso schon schwierig, dazu noch die vielen Überwachungskameras... also, die alte Tatsachenentscheidung auf dem Platz, fand ich so schlecht nicht... aber früher war eh alles besser...????

27.08.2019 - 23:52 - refn

Absolut geeignetes Material um die geistige Unterschicht zu mobilisieren. Also ist der DFB/Schiedsrichter immer pro Bayern? Belege per Statistik wären da angebracht. Polizei übt ja auch immer Willkür aus und die GEZ-Gebühren sind eine Sauerei.

27.08.2019 - 23:42 - rwekopo

Es wird immer zugunsten der Nordtiroler entschieden,Und das,genau das kotzt mich an!

27.08.2019 - 23:33 - rwekopo

Irgendwie hat er nicht unrecht

27.08.2019 - 23:10 - Sturrsindel

ich habe den Eindruck das der VAR Dankert kein Objektiver SR ist, ich habe die Vermutung das der Dankert ein Dortmunder ist, deshalb trifft er absichtlich immer für Schalke die falsche Entscheidung, ich kann den Schneider nicht verstehen warum Schalke nicht schon längst ein Antrag beim DFB gestellt hat, das der Dankert kein einziges Spiel mehr mit Schalker Beteiligung pfeift, denn der Dankert macht mit seiner Beteiligung den kompletten Fußball kaputt, der Dankert sollte kein Spiel mehr in Deutschland leiten, denn es reicht noch nicht mal für die Kreisklasse.

27.08.2019 - 22:14 - User1

Wenn ich einen Menschen wegen Betrugs anzeige, sollte ich das auch nachweisen können, das sich die SR sich durch Vorspiegelung falscher Tatsachen einen Vermögensvorteil verschaffen wollten.
Ansonsten kann das für den Anzeigensteller auch zum Bumerang werden.

27.08.2019 - 22:04 - S04forever

Mal abgesehen davon das ich diese Anzeige auch völlig bescheuert finde war es vollkommen klar das sich hier wieder einige Fans von RW Exxen melden um ihre nicht überwundenen Neurosen bei jeder Gelegenheit in die Welt zu posaunen
@RWE 165 und Co...Hoffentlich nehmt ihr euren Hass mit ins Grab., ihr Amateure...

27.08.2019 - 21:21 - Mitglied aus DD

Als Mitglied vom VfL liegt mir natürlich Bayern als Fanfreundschaft mehr am Herzen als Schalke. Um es jedoch objektiv zu sehen, hätte S04 klare Elfmeter bekommen müssen. Die Strafanzeige finde ich jedoch lächerlich. Im Gegenteil. Das Schiedrichtergespann hat das Spiel geleitet. Natürlich nicht fehlerfrei. Dabei wirklich gravierende Fehlentscheidungen getroffen. Fehler sind jedoch menschlich. Von absichtlichen Betrug zu sprechen ist schon hart. Eine Untätigkeitsbeschwerde , da weder Hauptschiedsrichter, Linienricher, 4. Offizielle und Videoschiri nicht eingegriffen haben, wäre vertretbar. Schließlich hat man das Spiel nicht ordnungsgemäß geleitet, sondern einfach laufen lassen. Auch das müsste die DFL bearbeiten.
Aber das ist Fußball. Da spielen und leiten Menschen. Lieber so ein Match, wo man sich am Tag darauf noch unterhält und diskutiert, als 15 Unterbrechungen vom ,, Fersehschauer,, aus Köln. Für mich gehört der Videobeweis eh abgeschafft. Ist selbiger überhaupt rechtens? Da greift einer von außerhalb in das Spielgeschehen ein, beeinflusst den Schiedsrichter in seiner Wahrnehmung. Spielt Ihm Bilder zu. Zum Teil Bilder aus Sichtpersektiven die nur eine Kamera erfassen kann und kein Schiedsrichter. Und welche Kameraeinstellung wird verwendet? Der Sender, welcher am meisten zahlt? Das sind doch die Fragen?
Fazit: Der Schiri hatte nicht seinen besten Tag. S04 hat Lewandowski nicht in den Griff bekommen. Aus S04 Sicht - einfach blöd gelaufen.

27.08.2019 - 20:34 - Sellers

wie lange geht das schon das Bayern immer wieder bevorzugt wird
im Supercup gegen Lüdenscheid Nord hätte Kimmich Rot sehen müssen
ich schau einfach keine Spiele mehr mit Beteiligung von Bayern

27.08.2019 - 20:01 - rweberti

Es ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten . Ein Fan vom FC Meineid verklagt den Schiri. Unglaublich

27.08.2019 - 19:35 - Stan56

Du bekommst aber auch nicht mehrere tausend Euro für 90 Minuten "Arbeit".... ;-)

27.08.2019 - 17:51 - Kuk

... bin ich froh, dass meine beruflichen Leistungen nicht von 20 Kameras beobachtet, in Zeitlupe öffentlich präsentiert und von Millionen Menschen (Experten, Spieler, Trainer, Manager, Fans) objektiv und/oder nach der jeweiligen subjektiven Wahrnehmung öffentlich beurteilt werden.
---
Dann müssen die SR auch noch eine Anzeige wegen Betrugs von einem der Unbeteiligten -davon gibt es Millionen) ertragen.

27.08.2019 - 17:36 - IchDankeSie1907

Unfassbar, diese Anzeige zu stellen. Unfassbar auch diese Anzeige aufzunehmen.
Aber in Gelsenkirchen hat man ja ein besseres Gefühl für manipulierte Spiele, denn das bedeutet ja letztendlich der Betrug eines Schiedsrichters.

27.08.2019 - 16:36 - UNVEU

Schade das sowas kein ernsthafte Chance hat - aber von Schalker Seiten hätte der Verein mal auf den Tisch hauen sollen - nicht nur auf Schalke ist bekannt das Dankert irgendwas gegen Schalke hat - das ist auch schon in anderen Fan Lagern angekommen - das wenn Dankert im Spiel ist, es schon merkwürdige Entscheidungen bei Schalke Spielen gibt - oder wie jetzt erst garnicht eingegriffen wird - mit den Bayern würde es sich niemand wagen sowas zu machen

27.08.2019 - 16:25 - Stan56

Dass er keinen Erfolg damit haben wird, dürfte auch ihm klar sein - aber zumindest sorgt er damit dafür, dass nicht ruck-zuck "das Mäntelchen des Schweigens" über die unsäglichen "Leistungen" von Fritz und (vor allem) Dankert gelegt wird. Ich bin ehrlich gesagt schwer enttäuscht vom Verein, dass da im Nachgang nicht schärfere Reaktionen kamen, ja dass Schneider da sogar den "Verständnisvollen" gibt! Denn seien wir doch mal ehrlich: Wären diese Szenen im anderen Strafraum so entschieden worden (was natürlich niemals passieren würde, weil alle (Schiris) Angst haben, den "glorreichen" FC Bauern zu verärgern), dann wäre ein Aufschrei und Orkan der Empörung durch die Presse-Landschaft gerast und der Steuerhinterzieher hätte mit hochrotem Kopf alle möglichen und unmöglichen Konsequenzen für Schiri/VAR angekündigt...
Fazit: VAR die Entscheidungen nach "Sympathie" treffen, brauchen wir nicht - dann den ganzen Mist lieber wieder abschaffen und mit Fehlentscheidungen leben. ...denn VAR als Alibi/"Feigenblatt" brauchen wir nun wirklich nicht!

27.08.2019 - 15:33 - TSG 1899

Herr, lass es Hirn regnen!

27.08.2019 - 15:30 - Hüller

Die Staatsanwaltschaften werden doch schon für weit weniger in Anspruch genommen. Da sind so viele Steuergelder schon verblasen worden.......Prozesskostenhilfe ist bestimmt drin. Da werden die Herren Schiedsrichter wohl die ganze Härte des Rechtsstaates zu spüren bekommen....... Zu recht.

27.08.2019 - 15:28 - RWE_seit_1965

Ausgerechnet ein Fan dieses größten Skandaclub macht eine Anzeige wegen Betrug ????

27.08.2019 - 14:44 - Tief_im_Westen

Mit so einen Blödsinn müssen sich Behörden herumschlagen, weil ein Schwachsinniger nicht damit leben kann, dass es im Fußball Fehlentscheidungen gibt, zumindest dann nicht, wenn es gegen und nicht für seinen Club ist.
Solche Pflegefälle sollten die kompletten Kosten übernehmen und noch eine fette Strafe für Dummheit bekommen.

27.08.2019 - 14:42 - Julius.Oppermann

Letzt- und schlussendlich ist das ganze Leben ein Betrug. Nur dieser Schalke-Fan weiß es offenbar nicht. Selbst wenn Spielausgänge verschoben werden, hat keinZuschauer einen Rechtsanspruch auf ein korrektes Spiel mit korrekten Schiedsrichterentscheidungen. Wer müsste das nicht besser wissen als Schalke-Fans, soweit sie 1971 schon gelebt haben.
1971 hat kein Zuschauer bei den vielen verschobenen Spielen auch nur eine müde Mark an Entschädigung erhalten.
Wer sich in ein Stadion begibt, weiß nur eines, dass er nichts weiß und in jedem Fall vorher bezahlt hat. Alles andere ist im Extrem-, manche sagen im Normalfall, Beschiss.