Regionalliga

Rassismus-Skandal in Lübeck

Martin Herms
19. April 2019, 09:07 Uhr

Foto: Firo

Hannover 96 hat aufgrund von rassistischen Beleidigungen den Norddeutschen Fußball-Verband um Einleitung eines Sportgerichtsverfahrens gebeten.

Beim Regionalliga-Spiel am Mittwoch zwischen der U23-Mannschaft der Niedersachsen und dem VfB Lübeck (1:1) hatten Gästefans das 96-Talent Chris Gloster mehrfach rassistisch beleidigt und den 19 Jahre alten Amerikaner unter anderem als «Affen» beschimpft.

«Chris saß nach Abpfiff mit Tränen in den Augen in der Kabine und war fix und fertig. Er ist während des Spiels dauerhaft und massiv beleidigt worden. Natürlich steckt so ein junger Kerl das nicht einfach weg», sagte Michael Tarnat, Hannovers Nachwuchschef, am Donnerstag. «Hier wurden Grenzen weit überschritten, weswegen wir uns auch dazu entschieden haben, die Sache beim Verband anzuzeigen.» (dpa)

Mehr zum Thema

Kommentieren

19.04.2019 - 12:58 - Ballaballa52

Kann ich dir eigentlich zustimmen @gelsencity, allerdings halte ich es persönlich für noch wichtiger als Fußballfans selbst Verantwortung zu übernehmen vor Ort und Flagge zu zeigen, indem ich solche "selbstdarsteller" aus dem Stadion Pfeife oder dem betreffenden Spieler durch Sprechchöre aufmuntere und damit aktuv(!) zeige das ich sowas nicht akzeptiere und die Verantwortung nicht nur an den Verein oder den Verband schiebe!!!
Gerade deshalb erholsame und besinnliche ostertage??

19.04.2019 - 12:24 - GelsenCity

@ Ballaballa
Deine Verallgemeinerungen und dein Schubladendenken sind allerdings für eine Lösung auch nicht sehr hilfreich.
Zur Sache: wäre angemessen, wenn der Verband dem Verein Druck macht und sich Lübeck mal die Deppen vorknöpft.
Wünsche allen frohe Ostern.

19.04.2019 - 10:35 - Ballaballa52

Ach ja, sehr traurig aber wahr in unserer sog. Demokratischen Gesellschaft...jeder-auch die unzufriedenen "Teutschen"- dürfen überall ihren doofen Senf dazu geben und das geht doch fast ungestraft mit gewollter Aufmerksamkeit am besten auf dem Fußballplatz...unverbesserlich! Da müssen wir uns nicht wundern, wenn wir von vielen Menschen auf der Welt als ignorant und fremdenfeindlich betrachtet werden! Deshalb für die "betroffenen" mehr Beistand und direkt in einer solchen Situation Flagge zeigen und reagieren (am besten vom Part Pfeifen und Missachtung zeigen!)...nicht weiter so! Ciao! Nur Mut!