OL W

Oberliga Westfalen: Schock für TuS Haltern - Aufstiegsparty fällt aus

08. Mai 2019, 20:42 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Vier Nachholspiele standen am Mittwoch in der Oberliga Westfalen auf dem Plan. Einmal Aufstiegskampf, einmal Abstiegsangst und zwei Mal Mittelfeldgeplänkel. 

An der Spitze hatte der TuS Haltern seinen Matchball, um dem souveränen Spitzenreiter FC Schalke II in die Regionalliga zu folgen. Im Duell Platz zwei gegen drei konnte Haltern gegen den direkten Konkurrenten ASC Dortmund, die zuletzt sechs Siege in Serie feierten, alles klar machen. Doch der ASC hielt auch in Haltern dagegen und feierte durch einen Treffer in der 92. Minute den siebten Sieg in Serie. Mit der letzten Aktion war der ASC nach einem Freistoß erfolgreich. 


Betretene Gesichter bei den Hausherren statt Sektduschen. Der TuS-Aufstieg musste erneut vertagt werden. In den letzten zehn Minuten gaben die Hausherren noch einmal Gas, doch vergebens. Auf der anderen Seite hatte Haltern Glück, denn kurz vor dem Ende hatte der ASC die große Chance zum Sieg. Die Hereingabe tänzelte auf der Torlinie, doch Torwart Rafael Hester konnte im letzten Moment klären. Dann kam die 92. Minute, dann kam das 0:1 durch Lars Warschewski. 

Neue Ausgangssituation: Haltern hat vier Spiele vor dem Saisonende nur noch sieben Zähler Vorsprung auf den ASC Dortmund und das bessere Torverhältnis. Der Vorsprung schmilzt. 

Die nächste Aufstiegs-Chance für Haltern gibt es am Sonntag (12. Mai, 15 Uhr). Dann spielt Haltern beim FC Gütersloh - der ASC spielt am gleichzeitig zuhause gegen Eintracht Rheine. Doch Haltern kann nur rechnerisch aufsteigen, wenn die Mannschaft gewinnt und der ASC verliert. 

Im Keller wollte Eintracht Rheine gegen das Schlusslicht aus Gievenbeck einen großen Sprung in Richtung Klassenerhalt machen. Doch daraus wurde nichts. Statt drei Punkten und dem Sprung auf Rang zwölf, setzte es beim 0:2 (0:0) eine empfindliche Heimniederlage. Tristan Niemann (52.) und Christian Keil (83.) sorgten für den Überraschungserfolg der Gäste, die trotz des Sieges vier Zähler Rückstand auf das rettende Ufer haben. Rheine hat es verpasst sich abzusetzen.


In zwei weiteren Begegnungen spielten SV Rhynern - SV Schermbeck 1:2 (Spiel läuft noch). Und Rot Weiss Ahlen - Sportfreunde Siegen 1:0. cb

Mehr zum Thema

Kommentieren