Das kann ein heißer Kampf um die Spitzenplätze werden: Die Essener Bezirksligisten rüsten mächtig auf. Nun hat sich ein Aufsteiger aus der Kreisliga A mit dem Kapitän des VfB Homberg verstärkt.

SG Schönebeck

Hammer! Essener Bezirksligist holt Regionalliga-Kapitän

29. Juni 2020, 13:47 Uhr
Dennis Wibbe, hier im Duell gegen Essens Hedon Selishta, gewann mit dem VfB Homberg im Dezember 2019 bei Rot-Weiss Essen mit 2:0. Foto: Thorsten Tillmann

Dennis Wibbe, hier im Duell gegen Essens Hedon Selishta, gewann mit dem VfB Homberg im Dezember 2019 bei Rot-Weiss Essen mit 2:0. Foto: Thorsten Tillmann

Das kann ein heißer Kampf um die Spitzenplätze werden: Die Essener Bezirksligisten rüsten mächtig auf. Nun hat sich ein Aufsteiger aus der Kreisliga A mit dem Kapitän des VfB Homberg verstärkt.

Nachdem RuWa Dellwig seit Tagen auf dem Transfermarkt Gas gibt und erst Esad Morina und nun auch Hassan el Hamad verpflichtete, sorgt nun auch der zweite Bezirksliga-Aufsteiger aus Essen für großes Aufsehen.

Die SG Schönebeck hat nämlich in ein noch höheres "Transfer-Regal" als RuWa gegriffen und Dennis Wibbe verpflichtet. Der 27-jährige Angreifer spielte in den letzten fünf Jahren für den VfB Homberg. In der vergangenen Regionalliga-Saison war Wibbe, der 20 Spiele (ein Tor) bestritt, sogar Kapitän der Mannschaft von Trainer Stefan Janßen. Zuvor schoss er 53 Tore in vier Oberliga-Jahren für die Duisburger. Nun wird er an der Schönebecker Ardelhütte in der Bezirksliga auf Torejagd gehen.

Dennis Wibbe spielte einst in der Schönebecker Jugend

"Wir freuen uns natürlich sehr, dass das geklappt hat. Ich will sofort unterstreichen, dass Dennis nicht nur sportlich, sondern allen voran menschlich zu uns passt. Das war eigentlich der wichtigste Faktor. Dennis wohnt nur fünf Minuten vom Platz entfernt und hat als kleiner Junge das Fußballspielen in Schönebeck erlernt. Sein Bruder spielt hier in der zweiten Mannschaft und Julian Dusy kennt er noch aus Homberg. Mit Robin Weber ist er verwandt. Das ist ein Transfer, der einfach zu Schönebeck passt", erklärt Aufstiegstrainer Ulf Ripke, der die Mannschaft im Gespann mit Kevin Busse führt.

Auch Gaede und Essome kommen - Küper und Barth lehnen Oberliga-Offerten ab

Neben Wibbe, der auf insgesamt 33 Regional- und 118 Oberligaspiele zurückblicken kann, haben sich die Schönebecker auch die Dienste von Ex-Oberligaspieler Som Essome (RuWa Dellwig), der einst für den ETB Schwarz-Weiß Essen spielte, und Mark Gaede (Vogelheimer SV) gesichert. Valentin Lenze rückt aus der eigenen U19 auf.

"Wir haben nun einen 28-Mann-Kader beisammen. Keiner verlässt uns. Das spricht auch für die Mannschaft. Wir haben uns für die kommende Saison noch kein Ziel gesetzt. Aber wir sind selbstbewusst genug, um zu betonen, dass wir nicht absteigen wollen", sagt Ripke.

Auch wenn der Trainer kleine Brötchen bäckt: Mit der SG Schönebeck ist zu rechnen. Nicht zuletzt aufgrund der Transfers. Aber auch, weil die Mannschaft zusammenbleibt. Spieler wie Calvin Küper (16 Spiele, 15 Tore) und Robin Barth (15 Spiele, 20 Tore), die in der Kreisliga-A-Saison 2019/2020 absolute Ausnahmekönner waren, lehnten zuletzt gar Oberliga-Offerten ab. Auch das spricht für die SG Schönebeck.

Mehr zum Thema

Kommentieren