DFB

„Flachzangen“: Basler rechnet mit Nationalspielern ab

Stefan Loyda
22. November 2020, 13:05 Uhr
Foto: dpa

Foto: dpa

Mario Basler hat im Sport1-Doppelpass mit der Nationalmannschaft abgerechnet. Trainer Joachim Löw nahm der ehemalige Kultprofi jedoch aus seiner Kritik heraus.

Das 0:6 der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien am vergangenen Dienstag hat Fußballdeutschland erschüttert. Seitdem wächst vor allem die Kritik an Bundestrainer Joachim Löw. Etwas mehr als 14 Jahre nachdem er von Jürgen Klinsmann übernommen hatte, wirkt ein Ende seiner Amtszeit näher als je zuvor. Im Sport1-Doppelpass hat Mario Basler den Weltmeistermacher von 2014 allerdings aus der Schusslinie genommen: „Ich bin der Meinung, dass Jogi Löw Trainer bleiben soll und dabei bleib ich.“

Dabei kann er vor allem nicht nachvollziehen, warum nun so laut nach einer Rückkehr von Mats Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng gerufen wird. „Wenn man an 2018 zurückdenkt, haben alle rumgeschrien, dass einige zurücktreten sollen, einige weg sollen und Veränderungen kommen müssen. Die hat Jogi vollzogen. Jetzt schreien wir wieder, dass die drei Spieler zurückkommen müssen“, sagt er. „Ich sage seit Jahren: Es liegt nicht immer am Trainer. Immer zu sagen, weil die 0:6 verloren haben, der Trainer habe 0:6 verloren, ist Quatsch.“

Basler kritisiert DFB-Spieler

Und dann legt Basler gegen die Spieler richtig los: „Guck dir die Flachzangen mal an, die gespielt haben. Wenn ich sehe, wie ein Jonathan Tah da hinten rumrennt, wenn ich sehe, wie der eine oder andere Möchtegern-Große-Spieler da rumrennt, da sollen die Spieler sich mal ernsthafte Gedanken machen. Es ist immer das einfachste zu sagen, der Trainer muss weg.“

Auch die Qualität von Spieler Toni Kroos stellt er in Frage: „Auch über ihn sollte man sich Gedanken machen, ob er der Heilsbringer ist. Er spielt seine Bälle drei Meter nach rechts, drei Meter nach links. In 90 Minuten spielt er zwei lange Bälle und alle feiern ihn. Das kann ich heute auch mit 52 noch. Aber dann immer auf Jogi Löw rumzutreten - sagt mir doch einen, der es machen soll.“

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

23.11.2020 - 16:08 - soso

ach löwe

kein trainer holt versager zurück -
wir waren da schon die lachnummer der welt

der stolperkönig müller geht gar nicht

ja die 3 und weitere gehören für immer in den ruhestand

23.11.2020 - 13:33 - derdereuchversteht07

23.11.2020 - 11:37 – Superlöwe
Die Leistung einiger Spieler aus 2018 interessiert in 2020 auch keinen mehr. Heute müssen die aktuell besten Spieler in der Nationalmannschaft zum Einsatz kommen.
Und wie man Woche für Woche sehen kann gehören Müller, Hummels und Boateng eindeutig dazu. Eine Mannschaftsaufstellung nach Geburtsjahr ist total verrückt!!!
Nach Leistung muss aufgestellt werden!!

Genau so sieht es aus.
Stellt ein Bundestrainer nach anderen Kriterien auf, ist das ein Kündigungsgrund.
Es darf nur die Leistung zählen.
Thomas Müller war in der letzten Saison (Bundesliga + Champions Lieg) einer der Topscorer.
Ohne Not werden hier drei Spieler, die mit anderen zusammen ein schlechtes Turnier gespielt haben für immer ausgeschlossen.
Wenn man bedenkt das man sich auf diese Spieler immer verlassen konnte, scheint es so dass da was ganz anderes hinter steckt.

23.11.2020 - 12:05 - Superlöwe

@soso

Leistungen aus 2018 interessieren heute keinen mehr. Die aktuelle Leistung ist entscheidend. Da kommt zum Beispiel Tah in Leverkusen nur sporadisch zum Einsatz. Und auf der anderen Seite holen Müller und Boateng das Tripple. Und das bestimmt nicht weil Boateng der schnellste Abwehrspieler war, sondern weil ein gutes Kopfballspiel, Stellungsspiel und richtig gute Zweikampfwerte hatte. Müller ist klarer Leader bei Bayern, so etwas haben wir gar nicht in der Nationalmannschaft gar nicht.
Ohne sattelfeste Abwehr haben wir keine Chance!

23.11.2020 - 11:48 - soso

...... und Hummels/Boatenk werden dan von den jungs aus fernost vorgeführt als wenn sie
erstemal kicken die nehmen den auf 50 m 20 m ab ne ne so einfach ist das nich

D hat keine qualität ...... da soll man mal die kirche im dorf lassen

und zu mario: da sagt man in oberhausen ..... nicht noch einmal den basler !

23.11.2020 - 11:39 - Superlöwe

Und das Aufstellen nach Leistung gilt auch für die Trainerposition.
Und da kommt schon seit langer Zeit nichts mehr.
Wir brauchen dringend Ersatz für den Niveamann!!

23.11.2020 - 11:37 - Superlöwe

Mit der Leistungseinschätzung einiger Spieler hat Basler absolut recht, und da geht es auch überhaupt nicht um seine eigene Leistung vor 20 Jahren. Kroos spielt mittlerweile Altherrenfußball und ist von einem Sprint so weit entfernt wie ich vom Mond. Unsere Abwehr ist löchrig wie ein Schweizer Käse, und es gibt niemanden auf dem Platz der das Kommando übernimmt. Die Leistung einiger Spieler aus 2018 interessiert in 2020 auch keinen mehr. Heute müssen die aktuell besten Spieler in der Nationalmannschaft zum Einsatz kommen.
Und wie man Woche für Woche sehen kann gehören Müller, Hummels und Boateng eindeutig dazu. Eine Mannschaftsaufstellung nach Geburtsjahr ist total verrückt!!!
Nach Leistung muss aufgestellt werden!!

23.11.2020 - 11:35 - soso

leutas, nach dem letzten turnier is doch wat passiert

alte herren kicker wie boatenk humel u müller (der ball is nun mal nich sein freund)
wurden ausssortiert - völlich richtich !!!

gröster fehler is dass leute wie kros u neuer mit 38 da noch rumlaufen
der keeper hellt sich für den kleinen bruder von bufon u jeder schuß ein treffer

wenn er mal angeschossen wird meint bela u kollege wolf ===> weltklasse
...... es is einfach ohne worte

wir wussten doch bereits vor 5 jahren das es 10 jahr dauert bis wir wieder oben
angreifen wolln bei der qualität is der traino die ärmste sau - wie bei FC Ge

22.11.2020 - 22:15 - Gmeurb

Der Basler will wohl Co vom Löw werden?

22.11.2020 - 21:39 - derdereuchversteht07

Es ist doch ganz einfach, wenn ich ein bestimmtes Niveau in meiner Sendung haben will, lade ich mir das dazu gehörige Personal ein.
Effenberg
Basler
Matthäus
Kahn
Kohler
Schulz
usw.

22.11.2020 - 20:03 - Stan56

Traurig: die Pfeife Basler belegt aktuelle Spieler mit Attributen, die alle haargenau auf ihn in seiner aktiven Zeit zutreffen - und dann wird er noch dafür bejubelt....

22.11.2020 - 20:01 - Kleeblättersammler

Mein Vorschlag für eine bessere Zukunft ist eine Doppel-Besetzung des Bundestraineramtes.
Nur so käme Qualität auf den Platz. Zwei kompetente Trainer wie Klopp/Flick oder Rose/Nagelsmann als Beispiel.

Alle könnten ihre Vereinsarbeit weiter führen. Jeder hat seine positive Macke.
Yogi Löw wurde mit- und durch Schweinsteiger, sowie Lahm und allen anderen hungrigen Spielern 2014 Weltmeister.
Danach kam fast gar nichts mehr ! Es ist an der Zeit das Amt nieder zu legen.

Basler ist ein Draufhauer, ein Kohler überlegt erst bevor er etwas sagt. Beide haben auf ihre Weise ein Stückchen recht.

Nach diesen Desaster in Spanien muß etwas passieren.


.

22.11.2020 - 16:57 - Lackschuh

Stimmt...Typen wie der Spieler Basler fehlen und die Zeit vom Trainer Löw beim DFB dürfte ganz normal abgelaufen/abgenutzt sein!

Nun müssen Lösungen her und da würde ich mit Verlaub die Herren Basler & Kohler sowie diese Talkrunde am Sonntag nicht in den 11.er-Rat holen.

22.11.2020 - 16:19 - Ruhrperle

Nicht die PERSON Basler ist wichtig , sondern seine Aussage ! Und da hat er zum Teil recht ! Überbewertete Spieler werden(wurden) aufgestellt, bzw. gehören zum Kader! Beispiele : Kroos, Gomez, Draxler ,Großkreutz ,Schulz(LV BVB)....(Willkürliche Auswahl, den Lesern werden genug andere Spieler einfallen).
Die hat aber LÖW benannt, also liegt es doch mit am Trainer !
Warum Löw immer wieder auf seine "Lieblinge" setzt, wird wohl für immer sein Geheimnis bleiben !
Totale Fehlentscheidung : Kroos ! Kroos kann unfallfrei Pässe über drei Meter schlagen,ist wohl auch ein guter Mitläufer - aber er ist kein dominanter Spieler, kein Feldherr, kein Gestalter , Führungsspieler, jemand , auf den Frischlinge bauen können !

22.11.2020 - 16:11 - elfmeterkiller

Trotz allem muß Löw weg. Die Spieler brauchen frischen Wind am Ruder. Einige können spielen wie sie wollen, sie sind einfach gesetzt. Kroos zB ist einer davon. Gegen Spanien überhaupt nicht zu sehen. Genaus so Gündogan.
Löw reist das ganze Jahr durch ganz Europa und ist in jedem Bundesligastadion im VIP Bereich Stammgast um die deutschen Spieler zu sichten.
Was fällt ihm ein, wen läd er ein : Spieler, die in ihren Vereinen teilweise nicht mal auf der Bank sitzen.
Was soll man davon halten. Haben wir so viele schlechte Spieler, die es nicht schaffen besser zu sein als Edelreservisten.
Es gibt nur eine Lösung: Löw muß schnellstens weg. Fast egal wer ihn ersetzt. Es kann nur besser werden. Es muss ein frischer Wind her.

22.11.2020 - 15:36 - Moses

Es gibt vielleicht ehemalige Nationalspieler, die sich kritisch zu Wort melden können. Ein Basler ist es jedenfalls nicht. Eben jenem Basler fehlte es zu seiner aktiven Zeit stets an Konstanz. War er gut drauf, vielleicht kann man auch sagen, hatte er Bock, dann spielte er außergewöhnlich gut. War es es nicht, dann war jeder Kreisligaspieler besser. Also Weltklasse oder Kreisklasse, dazwischen gab es nichts, er war stets eine Wundertüte. Er hat sich dann lieber noch dem Publikum angelegt, wenn euer Hoheit noch kritisiert wurde. Alles live erlebt. Also, Herr Basler, Sie sind der Letzte der mit Dreck werfen sollte. Und dennoch fehlen solche Typen heute einfach.

22.11.2020 - 14:57 - paulumgotteswillennichtbreitner

Ausgerechnet "Fluppen" Basler.
Alle kritisieren, ausser die verantwortlichen nicht.
Ist der Jogi etwa bei deinem Schwager unter Beratervertrag zu finden??

22.11.2020 - 14:06 - Lackschuh

Habe heute zufällig mal genau diese halbe Stunde von 12.30 an etwa gesehen......... ein wenig Unterhaltung für manch einen "Herrn", der nicht zum Frühschoppen darf und auch sonst Sonntags nicht unter aktiv fällt.

Großes Kino mit Wert ist das nicht oder worunter soll ich z.B. die Herren Basler und Kohler abheften? Klar, manch einer fühlt sich mit der Einladung incl. Flug gepinselt, man trifft sich und Herr Helmer ist ja auch ein sehr freundlicher Zeitgenosse, aber mehr nicht!