Ex-Schalker Budimbu: Bescheidene Allzweckwaffe

19.03.2019

RL

Ex-Schalker Budimbu: Bescheidene Allzweckwaffe

Foto: Martin Möller

Das Lob an seiner Leistung wollte Arnold Budimbu am Montagabend nicht hören. Er hatte mit seiner TSV Steinbach Haiger soeben das Topspiel der Regionalliga-Südwest gegen den Tabellenführer SV Waldhof Mannheim mit 2:3 verloren und bei nun 16 Punkten Rückstand damit wohl auch die letzten Aufstiegshoffnungen endgültig begraben.

Dabei hätte Budimbu mal wieder ziemlich stolz auf seine Vorstellung sein dürfen. Der quirlige Offensivmann war fast an allen Offensivaktionen der Gäste direkt beteiligt und bereitete das zwischenzeitliche 1:2 durch Dennis Wegner vor. Für Budimbu war es bei nun fünf Treffern und acht Vorlagen bereits die 13. Torbeteiligung in 24 Einsätzen. 


Unabhängig von Liga oder Verein, Budimbu weiß sich durchzusetzen. Bei Rot-Weiß Oberhausen steuerte er 2016/2017 in der Regionalliga West 17 Scorerpunkte bei. Beim gescheiterten Versuch, mit der zweiten Garde des FC Schalke 04 in der Folgesaison in dieselbe Spielklasse zurückzukehren, war er einer der wenigen Lichtblicke. Wieder in der Regionalliga, allerdings im Südwesten, ist der 24-Jährige nun auch bei der TSV Steinbach Haiger unangefochtener Leistungsträger. Budimbu selbst sieht seine Debüt-Saison bei den Mittelhessen jedoch deutlich bescheidener, wie er nach der Partie gegen den SV Waldhof im Gespräch mit RevierSport zu verstehen gab: „Ich bin relativ zufrieden, aber da ist noch Luft nach oben.“

Viel mehr Luft nach oben gibt es hinsichtlich seiner Vielseitigkeit dagegen nicht. Alleine gegen Mannheim spielte der gebürtige Bochumer auf insgesamt vier Positionen: Auf dem linken Flügel, dem rechten Flügel, im zentralen Mittelfeld und im Sturm. Eine Tagesbilanz sinnbildlich für die gesamte Saison der offensiven Allzweckwaffe. „Ich habe eigentlich keine feste Position“, erklärt Budimbu, „offensiv spiele ich so gut wie alles“. Ob durch dynamische Tempodrillings auf dem Flügel, pfeilschnelle Sprints in den offenen Raum als Konterstürmer oder durch gefährliche Zuspiele aus dem zentralen Mittelfeld, Budimbu ist in der Lage, dem Spiel auf verschiedenen Positionen seinen Stempel aufzusetzen.

Ein Spieler mit diesen facettenreichen Qualitäten dürfte nicht nur in der Regionalliga begehrt sein, zumal sein Vertrag bei der TSV Steinbach Haiger am Saisonende ausläuft und er somit ablösefrei zu haben wäre. Budimbu, der seine Jugend beim 1. FC Köln verbrachte, hält sich bezüglich seiner Zukunft jedenfalls noch bedeckt: „Ich habe mit meinem Berater gesprochen und alles Weitere werden wir in den nächsten Wochen sehen."

Autor: Chris McCarthy

Kommentieren