Eintracht-Stürmer offenbar in Autounfall verwickelt

30.12.2018

BL

Eintracht-Stürmer offenbar in Autounfall verwickelt

Foto: dpa

Shootingstar Luka Jovic vom DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt soll am Freitagabend in seiner bosnischen Heimat in einen Autounfall verwickelt gewesen sein.

Die Behörden in Jovics Geburtsstadt Bijeljina bestätigten dem lokalen Nachrichtenportal infobijeljina.com, dass ein von einem "L.J." gefahrener Mercedes an dem Unfall beteiligt war.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen veröffentlichen die Sicherheitsbehörden in Bosnien-Herzegowina grundsätzlich nur die Initialen von Personen, die Bestandteil von Ermittlungen sind. Die Eintracht war am Samstag für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Jovic, mit zwölf Saisontoren gemeinsam mit Paco Alcacer (Borussia Dortmund) Spitzenreiter der Torschützenliste der Fußball-Bundesliga, soll nach den Informationen des Internetdienstes bei dem Unfall mit dem Schrecken davongekommen sein. Angeblich wurde eine andere Person leicht verletzt.

Frankfurts serbischer Stürmer befindet sich derzeit im Weihnachtsurlaub. Zum Trainingsauftakt beim Tabellensechsten wird der 21-Jährige am Donnerstag (3. Januar) zurückerwartet. Einen Tag später reisen die Hessen bis zum 13. Januar ins Trainingslager nach Orlando/Florida. sid

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken