14. NRW-Traditionsmasters

Ein Traditionalist als Referee beim Traditionsmasters

17. Dezember 2018, 16:58 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Jürgen Jansen pfeift beim NRW-Traditionsmasters seit der ersten Stunde. Noch heute ist der ehemalige Star-Schiedsrichter dabei.

Da, wo zwei Fußball-Teams gegeneinander antreten, benötigt es auch immer einen Schiedsrichter. So auch beim NRW-Traditionsmasters. Und wenn schon ehemalige Stars aufeinandertreffen, dann darf auch ein ehemaliger Star-Schiedsrichter nicht fehlen. Der ehemalige Bundesligaschiedsrichter und heutige ARD-Regelexperte Jürgen Jansen pfeift seit der ersten Auflage für das NRW-Traditionsmasters. Ob er noch immer gerne pfeife, erzählt er auf seine eigene Art und Weise. „Nee. Das mach ich nur einmal im Jahr, weil ich dem Olaf Dreßel, dem Veranstalter, einen Gefallen schulde“, sagt Jürgen Jansen. „Ansonsten macht es mir einfach keinen Spaß mehr.“ 


Jansen muss lachen. So ganz Ernst kann er bei diesen Worten nicht bleiben. „Nein, Quatsch. Natürlich pfeife ich noch immer gern“, sagt er. Und das nach 143 Spielen in der ersten Bundesliga und 88 in der zweiten. Besonders zum NRW-Traditionsmasters kommt der 58-jährige immer wieder gerne. „Das Turnier ist für den Fußball im Ruhrgebiet eine wertvolle Veranstaltung.“ Jansen trifft alte Weggefährten. „Die Halle ist immer voll, die ganzen Ruhrgebietsvereine sind dabei. Das ist immer wieder schön.“ 

Nicht nur für die Spieler bietet das Traditionsmasters die Möglichkeit, sich in alte Zeiten zurückzuversetzen. Auch Jansen vergisst sich in alten Erinnerungen. „Da kann ich mich an ein Derby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund erinnern“, erzählt der gebürtige Essener. Er pfiff, als sich Schalkes Torwart Jens Lehmann 1997 in die Annalen eintrug, indem er als erster Torwart in der Bundesliga einen Treffer aus dem Spiel heraus erzielte. „Oder der 2. März 1996“, sagt Jansen, „da habe ich beim Derby zwischen dem FC Bayern und 1860 München Oliver Kahn mit glatt Rot vom Feld verwiesen.“ 

Das waren nur zwei Höhepunkte von vielen. Aber einen letzten will Jansen noch nennen. Als sich Eintracht Frankfurt am letzten Spieltag der Saison 1998/99 durch einen Endspurt mit drei Toren in den letzten zehn Minuten rettete – und Lautern die Champions-League-Qualifikation dadurch verpasste – war er der Schiedsrichter. Den Rücken gekehrt hat er dem Fußball noch immer nicht. Auch heute ist Jansen bei Bundesligaspielen noch dabei. Dann aber als Schiedsrichterbeobachter. „Ich geben den Schiedsrichtern Kritiken und versuche ihnen zu helfen, sich zu verbessern“, erklärt er. Außerdem ist er als Regelexperte für die ARD und den WDR zuständig. So war er sowohl bei der EM 2016 in Frankreich, als auch bei der WM in Russland 2018 im Einsatz.

Die technischen Neuerungen wie die Torlinientechnik oder den Videobeweis sieht er mit geteilten Gefühlen. „Generell bin ich dafür, dass der Fußball gerechter wird“, erklärt er. „Aber ich bin halt auch Traditionalist.“ 

Der Torlinientechnik steht er positiv gegenüber. Beim Videobeweis hält Jansen lediglich die Abseitslinie für richtig. „Abseits ist klar messbar“, sagt er, deswegen mache es Sinn, den Videobeweis einzusetzen. Bei anderen Entscheidungen wie Foul oder Hand ist er jedoch anderer Auffassung. „Jeder beurteilt bei solchen Szenen immer etwas anders, weil jeder eine andere Auffassungsgabe hat. Da überträgt der Videobeweis letztendlich nur die Entscheidungsgewalt auf jemand anderes. Da wäre ich dafür, wenn weiterhin der Schiedsrichter das letzte Wort hätte.“

Informationen zur Veranstaltung

Spielort: innogy Sporthalle Mülheim / An den Sportstätten 6 / 45468 Mülheim an der Ruhr
Zeiten: Sonntag, 6. Januar 2019
Einlass: 11 Uhr Beginn: 12 Uhr


Teilnehmer: Rot-Weiß Oberhausen (Titelverteidiger)
FC Schalke 04
VfL Bochum
MSV Duisburg
Rot-Weiss Essen
1. FC Köln
Fortuna Düsseldorf
Mülheim ALL STARS

Eintritt: Vollzahler: 14,- EUR
Ermäßigt: 10,- EUR (Schüler, Studenten, Renter, etc.)
Familienkarte: 27,- EUR (2 Erw./1Kind)
(Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt, jedoch ohne Sitzplatzanspruch)

Vorverkauf: Online unter www.funke-tickets-nrw.de
Und in allen Leserläden und Leserservices der Funke Medien
NRW - WAZ / NRZ/ WP / WR
Infos: www.nrw-masters.de / www.facebook.com/nrw.masters

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Kommentieren