Borussia Dortmunds Mittelfeldtalent Jude Bellingham wurde für seine Leistungen in der vergangenen Saison gleich doppelt geehrt. Da spielte er für Birmingham City in der zweiten englischen Liga. 

Bundesliga

BVB: Jungstar Jude Bellingham doppelt ausgezeichnet

Tizian Canizales
27. August 2020, 15:10 Uhr
BVB-Neuzugang Jude Bellingham beim Dribbling. Foto: firo

BVB-Neuzugang Jude Bellingham beim Dribbling. Foto: firo

Borussia Dortmunds Mittelfeldtalent Jude Bellingham wurde für seine Leistungen in der vergangenen Saison gleich doppelt geehrt. Da spielte er für Birmingham City in der zweiten englischen Liga. 

41 Liga-Spiele, drei Tore, vier Vorlagen - und das im Alter von nur 17 Jahren. Jude Bellingham war in der abgelaufenen einer der Eckpfeiler im Mittelfeld des englischen Zweitligisten Birmingham City. Nach dem Ende der Saison wechselte er zwar für 26,5 Millionen Euro zum deutschen Bundesligisten Borussia Dortmund, doch seine Leistungen hallten in England noch mehrfach nach. 


Zum einen hielt Birmingham die Klasse, landete am Ende zwei Punkte vor dem ersten Absteiger Charlton Athletic. Damit dürfen die "Blues" auch in der kommenden Saison in Englands zweiter Liga antreten. Dann wurde außerdem bekannt, dass Bellinghams Rückennummer 22 im Verein nicht mehr vergeben werden soll.

Bellingham setzt sich gegen Konkurrenten aus drei Ligen durch

Nun wurde Jude Bellingham eine weitere Ehre zuteil. Er wurde bei der Wahl über die besten Spieler der English Football League in zwei Kategorien ausgezeichnet. So erhielt der Engländer den EA Sports Young Player of the Season-Award und den LFE Apprentice of the Year-Award. Damit ist Bellingham der beste Nachwuchsspieler der abgelaufenen Saison.


Besonders bemerkenswert: Die English Football League setzt sich aus den drei Ligen Championship, League One und League Two zusammen. Bellingham nahm an der Championship teil - der zweiten Liga Englands.

Den Award für den besten Spieler der English Football League sicherte sich übrigens der 24-jährige Engländer Ollie Watkins. Der Mittelstürmer steht bei Birminghams Ligakonkurrent Brentford FC unter Vertrag, mit dem er in der abgelaufenen Spielzeit Tabellendritter wurde. Die Playoffs um die Premier League verloren Watkins und seine Mannschaft allerdings gegen den FC Fulham. 

Alle News zu Borussia Dortmund finden Sie hier

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

28.08.2020 - 07:53 - Spieko

@moers

Du hast es auf den Punkt gebracht.
Nathan schreibt immer wieder ohne Sinn und Verstand.Seine Äußerungen sind nicht sachbezogen und entbehren jeder Grundlage.
Er ist wirklich ein armer Mensch voller Neid und Missgunst.

27.08.2020 - 23:36 - moers47441

PS es fühlt sich niemand angegriffen, nur weil man falsche Aussagen korrigiert. Dir kannst du dich natürlich nicht auskennen.

27.08.2020 - 23:35 - moers47441

Wer sich beim eigenen angeblichen Lieblingsclub nicht auskennt, von dem kann man auch nicht erwarten, dass er es woanders besser macht. Bellingham hat zum einen natürlich etwas vorzuweisen, nämlich mit 16 Profi geworden zu sein und seine erste Saison als Stammspieler gestaltet zu haben. Des Weiteren hat er ja unter anderem mit ManU verhandelt, die kennt man natürlich nicht, wenn man mit Europa eigentlich nichts zu tun hat in den letzten 30 Jahren. Kleinere Ausrutscher der größeren Clubs ausgenommen.

Was nun Favre damit zu tun hat und was am Anspruch nach Erfolg schlecht sein soll, wird halt nur ein Kurzarbeiter-Eberl-Fan wissen. Der BVB mag Messi nicht bezahlen können, aber anders als beim VfL, weiß er wenigstens, dass es dort überhaupt einen Verein gibt. Da ist man gerne international zweitklassig, immerhin besser als national keine Rolle zu spielen, allenfalls als Geber der sicheren 6 Punkte :D

Zu den Finanzen: die von dir groß angekündigte Fehlsumme im dreistelligen Bereich, die Not Sancho verkaufen zu müssen, das angekündigte aus in der CL Gruppenphase, Platz 5 in der Liga, die Lüge Uli hätte den VfL nie gerettet, die Meldung man wird keine Spieler verpflichten können und die absolut sinnfreie Milchmädchenrechnung zum Etat, sind alle nicht eingetroffen, lieber Sportsfreund Nathan. Du musst doch deinen Fliesentisch mittlerweile durchgenuckelt haben :D
Irgendwie tust du mir schon leid, wenn du dich regelmäßig als Schalker als einen VfL Fan ausgibt, aus Wut und Neid Dinge erfindest, die einfach zu entlarven sind, nur weil es bei deinem Club nicht läuft. Du bist echt ein armer Mensch, in allen Bereichen.

27.08.2020 - 21:11 - Nathan

Erstmal wird das die letzte Saison von Favre sein der Schwatzke hat ja deutlich gemacht die Meisterschaft muß geholt werden egal wie ansonsten wird sein Vertrag nicht verlängert.
Mit einem Messi würde das vielleicht klappen der hat diese DNA aber der wechselt nicht in so eine bedeutungslose Stadt und die KGaA ist International zweitklassig ,Zaster gibt es da auch nicht genug..

Bellingham ist 17 Jahre alt und kann noch gar nichts vorweisen außer die riesige Hypothek mit der Ablösesumme.. Kein Top Verein auf der Insel wollte ihn haben nur
die üblichen gelben Jünger vom Schwatzke fühlen sich wieder angegriffen und träumen immer noch von der sicher geglaubten Meisterschaft 2019 die eurer Nachbar eindrucksvoll verhindert hat.
Nach Favre wird es ungemütlich bei euch werden sportlich und finanziell

27.08.2020 - 18:31 - Spieko

moers,
bin ganz Deiner Meinung.
Es ist wie bei so vielen hier miese Stimmungsmache, die man nicht nachvollziehen kann.
Wünsche dem Jungen viel Glück und Erfolg

27.08.2020 - 16:13 - moers47441

Wenn man die Vorbereitung gesehen hat, dann weiß man, dass er schneller Spielminuten bekommt als es einigen Alten lieb sein dürfte, besonders weil er ein anderer Spielertyp als die genannten ist, von denen zwei gehen dürfen, wenn ein Angebot kommt. Der Rest des vorherigen Kommentars ist natürlich Blödsinn. Da soll wieder ein Spieler schlecht gemacht werden, weil man es nicht erträgt, dass solche Toptalente nicht im eigenen Dorf kicken.

27.08.2020 - 15:43 - hoelwil

Nur zur Klarstellung,in der Premier League gibt es noch 20 Newcomer zwischen 16 und 19 Jahren, die höher bewertet sind als Bellingham. Der Einkauf kann sich noch als sehr teuer herausstellen. Vor allem weil kein einziger der englischen Topclubs ein Angebot für Bellingham plaziert hatte. Hinter Witsel,Delaney und Dahout muss er erst mal Minuten kriegen und das wird alles andere als leicht. Mal sehen was er mit 20 Jahren noch Wert ist. Sein frühentwickler Status ist dann am Ende des Längenwachstums nämlich vorbei und auch der FT- Faservorteil hat sich dann nivelliert. Mit 25 Jahren (am Ende des Breitenwachstums) sind diese Spieler häufig nicht mal mehr die Hälfte des Einstandspreises wert.