Bundesliga

Bayern München holt ehemaligen Schalke-Stürmer

Justus Heinisch
05. Oktober 2020, 15:58 Uhr
Jubelt künftig für den FC Bayern: Eric Maxim Choupo-Moting. Foto: dpa

Jubelt künftig für den FC Bayern: Eric Maxim Choupo-Moting. Foto: dpa

Rekordmeister Bayern München hat am Deadline Day noch einmal nachgelegt und sich mit Eric Maxim Choupo-Moting verstärkt. Der stand zuletzt bei Paris St. Germain unter Vertrag - und spielte in der Bundesliga bereits für Schalke 04.

Wer hätte das gedacht, als Eric Maxim Choupo-Moting den FC Schalke 04 im Sommer 2017 Richtung Stoke City verließ? Ein Jahr später zog er weiter zum französischen Top-Klub Paris St. Germain, nun folgt der Wechsel zurück in die Bundesliga - zum deutschen Rekordmeister und amtierenden Champions-League-Sieger FC Bayern München. Dort unterschrieb er einen Einjahresvertrag und kann künftig als Backup für Robert Lewandowski eingesetzt werden.

"Ich bin froh, dass wir Eric verpflichten konnten. Er gibt unserem Kader in der Offensive, vor allem im Zentrum, eine Tiefe, die wir brauchen werden. Eric hat bei Paris Saint-Germain internationale Erfahrung gesammelt, er kennt die Bundesliga, Eric kommt ablösefrei. Das passt alles sehr gut zusammen", so Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic.

Choupo-Moting selbst sagte über den Transfer: "Es ist ein schönes Gefühl, wieder in die Bundesliga zurück zu kommen – und dann auch noch beim größten Klub Deutschlands. Wer würde nicht gerne für den FC Bayern auflaufen? Es ist eine Ehre, für diesen Verein zu spielen." Beim FCB sei es der Anspruch, alles zu gewinnen. Der 31-Jährige ist "hochmotiviert" auf die Aufgaben in München.

Choupo-Moting spielte 106 Mal für Schalke 04

Für den Stürmer ist der FC Bayern schon die fünfte Station in der Fußball-Bundesliga. Zuvor ging er bereits für den 1. FC Nürnberg, den Hamburger SV, den 1. FSV Mainz 05 und auch den FC Schalke 04 auf Torejagd. In 204 Bundesligaspielen schoss Choupo-Moting insgesamt 45 Tore und gab 26 Vorlagen.

Die meisten Spiele für einen Verein bestritt er dabei im königsblauen Trikot. 106 Mal lief er für den FC Schalke 04 auf, traf 22 Mal und gab weitere 17 Assists.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

06.10.2020 - 12:03 - easybyter

Chupo-Moting ist ein Wandervogel, der immer dafür gesorgt hat, dass er finanziell gut weg kommt. Hat selten einen Vertrag verängert, sich nicht unbedingt immer 100 % reingehängt. Er ist ein sehr guter Spieler, der allerdings selten an seine Grenzen gegangen ist. Als Ergänzungsspieler kann Bayern ihn sicher gebrauchen und er wird noch einmal schön abkassieren, bevor er dann in den "wohlverdienten" Fußballruhestand geht.

05.10.2020 - 20:40 - ali_hb

Choupo Mouting hat sich auf Schalke leider nie richtig reingehängt, wenn er denn mal richtig will, ist er für mich fast Weltklasse. Er wird bei Bayern genau so wie in Paris zumeist auf der Bank sitzen.

05.10.2020 - 17:41 - Kuk

München möchte auf alle Unwägbarkeiten (Verletzungen, Sperren, etc.) eine Antwort haben.
Beim BVB ist der Kader in der IV auf Kante genäht: Zagadou auf unbestimmte Zeit verletzt, Can in der CL gesperrt.
Am Ende holt der beste Kader die Titel ...

05.10.2020 - 17:30 - PepAncelotti

Der Transfer Choupo Mouting macht kaum Sinn. Genauso gut hätte man Wriedt behalten können. Wriedt hatte nie eine faire Chance bekommen.
Aber man merkt, dass Flick auch keine Ideen hat außer die Ex -NM-Spieler, die er kennt.