Augsburg im Retrolook gegen RB Leipzig

18.10.2018

1. Liga

Augsburg im Retrolook gegen RB Leipzig

Foto: firo

Der 1907 gegründete FC Augsburg hat das kommende Heimspiel gegen RB Leipzig anlässlich seines 111. Geburtstags zu einem "Retrospieltag" erklärt - mit besonderen Aktionen und einer Rekord-Choreografie. 

Sitzplätze für 19,07 Euro, Stehplätze für 9,07, kostenlose Parkplätze für Oldtimer Die PR-Maßnahmen sollen an die "guten, alten Zeiten" erinnern und können auch als eine kleine Spitze gegen den Gegner am Samstag (15.30 Uhr/Sky) verstanden werden: Die traditionsbewussten Augsburger empfangen dann RB Leipzig.

Die Mannschaft wird die Begegnung in Retro-Trikots bestreiten - 1111 davon gingen auch in den freien Verkauf. Wie sie aussehen, ist bislang nicht öffentlich bekannt. "Das wird etwas ganz Besonderes", sagte Kapitän Daniel Baier zum Retrospieltag, betonte aber: "Unser Fokus als Spieler liegt aber auf der Partie, und wir wollen den Fans einen schönen Samstag bescheren."


Auch die Fans wollen ihren Beitrag leisten und aus einem "besonderen einen außergewöhnlichen Tag machen", wie die Ultras der "Legio Augusta" auf ihrer Website mitteilen. Dazu hat die Gruppe zum ersten Mal überhaupt eine Choreografie im gesamten Stadion vorbereitet. 

Bestandteil der Aktion ist demnach auch eine Überraschung, die jeder FCA-Fan am Einlass erhält und eine dauerhafte Erinnerung an den Tag darstellen soll. Da die Kosten der Choreografie im sechsstelligen Bereich liegen, bitten die Ultras im Gegenzug um Spenden.

Der FC Augsburg ging unter anderem aus dem am 8. August 1907 gegründeten FC Allemannia hervor. Dieser Verein bestritt am 20. Oktober 1907 sein nachweislich erstes Fußballspiel gegen den TV Augsburg II. Mit sid

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken